1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Öffentlich-Rechtliche sollen Gebührenzahler anerkennen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 10. März 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.080
    Anzeige
    Berlin - Der öffentlich-rechtliche Rundfunk sollte nach Ansicht von Deutschlandradio-Intendant Ernst Elitz stärker als bisher den entscheidenden Beitrag von Zuschauern und Hörern für das Programm anerkennen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Öffentlich-Rechtliche sollen Gebührenzahler anerkennen

    Das machen die Privaten zur Genüge.
     
  3. dequer

    dequer Talk-König

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    5.988
    AW: Öffentlich-Rechtliche sollen Gebührenzahler anerkennen

    "Von den 17,03 Euro Rundfunkgebühr gehen 37 Cent an das Deutschlandradio."

    Aha, 15,5 Millionen €/Jahr für einen Radiosender. Oh weiher.:eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2007
  4. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.988
    Ort:
    Hamburg
    AW: Öffentlich-Rechtliche sollen Gebührenzahler anerkennen

    Was? Heimlich das Programm abändern?
    Nur blöd, wenn irgendein Mist durch etwas Hochwertiges ersetzt wird und man bemerkt es erst, wenn der Beitrag fast vorbei ist.
     
  5. DerKomiker

    DerKomiker Guest

    AW: Öffentlich-Rechtliche sollen Gebührenzahler anerkennen

    Hä? Was für ne Sendung? Deutschlandradio ist ein SENDER! Wohl von KoflerTV schon voll verblendet???
     
  6. dequer

    dequer Talk-König

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    5.988
    AW: Öffentlich-Rechtliche sollen Gebührenzahler anerkennen

    Und das ist wenig?:confused:
     
  7. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Öffentlich-Rechtliche sollen Gebührenzahler anerkennen

    Boah geht dein geblubbere nun hier weiter?

    Das Deutschlandradio gehört zu einen der besten radio sendern. Auch wenn du lieber dein music choice hörst... Ist aber auch verständlich. MIt informationssendungen über ganz Deutschland, sonder berichtserstattungen auf zusätzlichen frequenzen. beiträge über aktuelle diskussionen von politikern etc. damit können viele nichts anfangen.

    Aber das sowas nunmal mehr kostet als ein Sender der nur Musik hoch und runter dudelt sollte jedem einleuchten.

    Und das deutschland radio aus 3 sendern besteht sollte solangsam auch jeder wissen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. März 2007
  8. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.630
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Öffentlich-Rechtliche sollen Gebührenzahler anerkennen

    Das Deutschlandradio besteht aus zwei Radiosendern, Deutschlandradio Kultur und Deutschlandfunk.

    Deutschlandradio Kultur ist aus dem RIAS und einem DDR Nachfolgeradio entstanden.
    Das DLR höre ich eigentlich sehr selten, nur nachts kommen da oft sehr gute Musiksendungen (richtige Sendungen, keine Festplattendudler)

    Deutschlandfunk hat eine sehr gut und ausgewogene politische Hintergrundberichterstattung um die Mittagszeit und abends. Hör ich im Auto sehr oft.
     
  9. dequer

    dequer Talk-König

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    5.988
    AW: Öffentlich-Rechtliche sollen Gebührenzahler anerkennen

    Und wer hört diesen überflüssigen Sender? Nenn mal Quoten!
     
  10. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.630
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Öffentlich-Rechtliche sollen Gebührenzahler anerkennen

    Die Quote ist völlig egal. Das ist es ja gerade. Zum Glück gibt es noch Oasen im Rundfunk, wo es nicht drauf ankommt dass die Masse einschaltet. Leider lässt sich ein Großteil eben nur von Antenne Bayern und Co zududeln...
     

Diese Seite empfehlen