1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ärger mit Premiere

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Lemotionforte, 6. Januar 2005.

  1. Lemotionforte

    Lemotionforte Neuling

    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    17
    Anzeige
    Hallo, ich werde gleich platzen, deshalb berichte ich Euch hier meine Geschichte und hoffe sehr, daß mir jemand weiterhelfen kann.
    Am 20.12.04 hab ich im Media Markt das Premiere Komplett für 45€ geholt. Der Typ der mir das Paket ausgehändigt, bzw. den Vertrag abgeschlossen hat war in meinen Augen ein Vertreter von Premiere (hatte eine Premiere Visitenkarte,Premiere Kleidung). Nach mehrmaligen hin und her händigte er die für unseren Kabelanschluß notwendige blaue Smartcard aus. Daheim stellten wir dann fest, daß die blaue die falsche Karte war, also riefen wir bei Premiere an und die sagten uns zu eine neue Smartcard, nämlich die rote zu schicken. Der Typ an der Technikhotline sicherte mir folgendes zu: Sobald die neue Karte eintrifft und läuft, sollen wir anrufen und dies mitteilen, dann würden wir eine Gutschrift erhalten.
    Am 28.12.04 traf die Karte endlich ein und sie lief auch, also angerufen bei der Technikhotline und mitgeteilt. Kein Problem, eine Gutschrift für die 7 Tage (Premiere hatte nämlcih bereits am 23.12.04 den anteiligen Dezember Betrag eingezogen) werden wir bekommen. Als sich dann nichts tat wegen der Gutschrift schrieb ich ne Email an Premiere. Heute, am 6.1.05 erhalte ich von Premiere einen Anruf, bezüglich unserer Email und man teilte uns mit, daß uns keine Gutschrift zustehe, weil das vertauschen der Karten nicht die Schuld von Premiere sei, sondern von Media Markt (äh, obwohl ein Mitarbeiter von Premiere). Als ich sie auf die Aussage der Technikhotline aufmerksam machte, sagte die Dame, ja, das wurde ihnen zugesichert, aber von höherer Instantz nicht genehmigt, sie bekommen keine Gutschrift. Als ich dann sagte, gut, dann kündige ich das Abo mit einer außerordentlichen Kündigung, sagte sie, kein Problem, die Kündigung nehmen wir entgegen und akzeptieren sie dann zum 15.03.06.
    Kann ich Premiere nicht innerhalb 14 Tage kündigen, was kann ich machen?
     
  2. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Ärger mit Premiere

    Widerrufsrecht bei Premiere in den ersten 14 Tagen gibt es nur aus Kulanz und nur, wenn die Karte noch nicht aktiviert wurde.
    Also bleibt nur sich aergern. Wilkommen im Club der Premieregeschaedigten :winken:
     
  3. Lemotionforte

    Lemotionforte Neuling

    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    17
    AW: Ärger mit Premiere

    Danke. Fühl mich nur noch nicht ganz wohl im Club der Premieregeschädigten - vielleicht wird es ja noch. Man kann ja sagen, es handelt sich nur um ein paar Euro.
     
  4. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Ärger mit Premiere

    Ja - so faengt es an. Als ich damals (2001) ueber eine Freundschaftswerbung bei Premiere einstieg, hab ich fuer 12 Monate ein Siemens schnurlos mit Zuzahlung bekommen. Habe dann am 1. Tag angerufen, ob ich jetzt noch auf 24 Monate upgraden koennte, weil es dann die Praemie ohne Zuzahlung gab.
    Natuerlich ging das problemlos. Jedenfalls das Upgrade. Die Aussage des Mitarbeiters, dass die Praemie dann auch ohne Zuzahlung kommt, war natuerlich spaeter nicht mehr relevant.

    Naja, bin inzwischen aus allen Vertraegen raus und nehme nur noch Minimalpremiere Prepaid.
     
  5. Nappi16

    Nappi16 Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    N/A
    Technisches Equipment:
    N/A
    AW: Ärger mit Premiere

    Ich hatte auch schon ein ähnliches Problem, schreib denen nochmal eine Sachliche Mail in der du das Problem schilderst, bei mir hats damals 2 Mails gedauert bis ich von denen Geld zurück bekommen habe. Aber bei der ersten, hieß es, das ist unmöglich das machen wir nie. Am ende hab ich dann doch das Geld zurückbekommen. Ansonsten rate ich dir: Immer den Namen aufschreiben mit dem du Telefoniert hast und wann es war.
     
  6. diger

    diger Senior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2004
    Beiträge:
    398
    AW: Ärger mit Premiere

    Um es Vorweg zu sagen, Briefe an die Kundenhotline sind zweckslos. Die werden vermutlich schon beim Postamt zu Makulatur verarbeitet. Wenn Du überhaupt was bekommst, dann irgend ein Standardschreiben, was mit Deinem Anliegen überhaupt nichts zu tun hat.

    Was wohl helfen soll (habe ich aber selber noch nicht probiert), ist direkt an die Geschäftsführung in Unterföhring zu schreiben.

    Als ich das letzte Mal so richtig Ärger mit Premiere hatte, habe ich die Zahlungen solange eingestellt bis ich ein Schreiben vom Inkasso Büro bekam. Dort hatte ich dann angerufen mit der Bitte, mir den Ansprechparnter bei Premiere zu nennen. Die gaben mir dann die Rufnummer inklusive Durchwahl eines Mitarbeiters bei der Rechnungsstelle (Ich Idiot habe diese Nummer leider damals weggeworfen, wäre vermutlich heute Gold wert :D).

    Dort angerufen, war das Problem nach knapp einer halben Stunde (Die Kollegin dort hatte mich zurückgerufen nach der Klärung) erledigt.

    Das ganze ledige Problem an Premiere ist die Kundenhotline. Die haben den ganzen Mist "outgesourced" (ein furchtbares Wort für noch ein furchtbareres Vorgehen). Und denen sind die Premiere Kunden im Grunde vollkommen *******egal (um es mal auf den Punkt zu bringen). Und die Schirmen die Firma Premiere komplett gegen den Kunden ab.

    Wenn man mal einen echten Premiere Mitarbeiter ans "Rohr" bekommt, dann ist das auch alles kein Problem. Daher denke ich mal, das es wirklich nur noch sinn macht, an die Geschäftsführung zu schreiben. Diese Post scheint wohl nicht erst durch das Kundencenter zu (ver)laufen.

    Und wenn Cappucino Kofler endlich mal merken würde, was er sich einen Mist mit diesem outgesourcten Kundencenter angetan hat, und dann diesen Fehler beheben würde (sofort die Vertäge mit denen Kündigen und das mit internen Mitarbeitern erledigen) dann würden sich vermutlich die Probleme erheblich mindern.
     
  7. baer

    baer Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.555
    Ort:
    West-Niedersachsen
    AW: Ärger mit Premiere

    Ist erstmal nicht das Problem von Premiere wenn dir bei Vertragsausfüllung nicht auffällt das es etwas bei 24monatiger Laufzeit gratis gibt.
    Allerdings scheint das mit Kulanz ein Problem zu sein.
     
  8. baer

    baer Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.555
    Ort:
    West-Niedersachsen
    AW: Ärger mit Premiere

    @lemotionsforte,
    das das im MM ein Premieremitarbeiter kannst du knicken. Ist mit Sicherheit ein Angestellter von MM der teilweise mitbezahlt wird von Premiere.
     
  9. diger

    diger Senior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2004
    Beiträge:
    398
    AW: Ärger mit Premiere

    Vielleicht sollte man einen Club Gründen; irgendwas mit "Anonymen Premierekunden" oder so... :D

    Dann sich mal treffen in einer Runde:
    "Guten Tag, meine Name ist Bob. Ich bin Premiere Abonennt"
    "Hallo Bob"
    ...
    :D :D :D
     
  10. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Ärger mit Premiere

    Auch die Freundschaftswerbung haben wir per Telephon gemacht. Ich wusste schon, dass es bei 24 Monaten bessere Bedingungen gab. Wollte aber anfangs nur 12 Monate Basic (heute etwa Plus) haben. Die Entscheidung fuer 24 Monate Basic+Film kam dann beim Ausprobieren.
    Dass es die hoehere Praemie dann beim sofortigen Upgrade nicht mehr gibt, ist ja an sich kein Problem. Nur, wenn diese vom Premieremitarbeiter telephonisch zugesagt wird und dann vielleicht den Ausschlag zur Zusage gibt, ist das nicht ganz korrekt. Damals war ich sauer. Auf Premiere und auf mich. Aber gegen die FairCom Affaere waren das alles nur Peanuts...
     

Diese Seite empfehlen