1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

¿ TV defekt durch Empangsstörung ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Suzi, 22. September 2005.

  1. Suzi

    Suzi Junior Member

    Registriert seit:
    22. September 2005
    Beiträge:
    21
    Technisches Equipment:
    SKYMASTER DT200
    Anzeige
    Hallo,
    heute hatte ich einen Sender eingestellt, der sporadisch immer wieder mal hängengeblieben ist oder geflattert hat.
    Bevor ich dann umschalten konnte, hat mein schöner Fernseher sich verabschiedet, weil´s ihm offensichtlich der Störungen zu viel wurde. Jetzt stinkt er nach verbranntem Plastik (nehm´ ich mal an) und lässt sich nicht mehr anschalten.
    Ist denn das möglich, dass die neue Digitaltechnik Geräte beschädigt?
    L.G.Suzi!
     
  2. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: ¿ TV defekt durch Empangsstörung ?

    Nein, natürlich nicht !
     
  3. Suzi

    Suzi Junior Member

    Registriert seit:
    22. September 2005
    Beiträge:
    21
    Technisches Equipment:
    SKYMASTER DT200
    AW: ¿ TV defekt durch Empangsstörung ?

    Danke für die schnelle Antwort!
    Aber die aufgetretenen starken Störungen waren offensichtlich eine Belastung für den Fernseher. Warum liegt es denn dann nicht sehr nahe, dass das Gerät in dem Moment gerade aus diesem Grund kaputtgeht?
    L.G.Suzi!
     
  4. grtweb.de.ms

    grtweb.de.ms Board Ikone

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Dreieich
    AW: ¿ TV defekt durch Empangsstörung ?

    Weil störungen ein Normales Bild sind (für den TV).
     
  5. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: ¿ TV defekt durch Empangsstörung ?

    Das erinnert mich an meinen Vater.

    Ich habe mal ein Video an seinem Videorekorder abgespielt, danach das Band auswerfen lassen und ihn wieder ausgestellt (Wie schon 100 mal vorher auch). Am nächsten Tag ging er nicht mehr an.
    Der Logik meines Vaters nach war natürlich ich daran Schuld...

    Nur hätte das Ding einen Tag später wahrscheinlich genau so gut kaputt gehen können. Nur hat sich der Videorekorder halt gerade den nächsten Tag dafür ausgesucht.

    Bei Elektronik Artikeln geht das Ursache-Wirkung Schema nicht immer so ganz auf und Theorie und Praxis weichen des öfteren stark von jeder Logik ab. Und irgendwann geht jedes Gerät mal kaputt. Was auch immer man gerade damit macht.

    Vielleicht kamen die Störungen ja auch vom sich gerade verabschiedenden TV und nicht von der Bildquelle selber.

    Gruß Indymal
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2005
  6. Suzi

    Suzi Junior Member

    Registriert seit:
    22. September 2005
    Beiträge:
    21
    Technisches Equipment:
    SKYMASTER DT200
    AW: ¿ TV defekt durch Empangsstörung ?

    Lieben Dank!
    Dann muss ich wohl das schöne Teil entsorgen ...C
    L.G.Suzi!
     
  7. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: ¿ TV defekt durch Empangsstörung ?

    Der is gut ! :D
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.016
    Ort:
    Rheinland
    AW: ¿ TV defekt durch Empangsstörung ?

    Ich würde das nicht völlig von der Hand weisen. Ich hatte einen alten 50Hz Fernseher, den ich über SCART RGB und meinen DVD-Player auch mit einem 60Hz NTSC Signal versorgen konnte. Dies quittierte der Fernseher mit Pfeiffen und einem gestauchten, extrem hellen Bild, mit sich überlagernden, halbdurchsichtigen Bildelementen. Da das Bild nie stabil war, und der unangenehme Pfeiffton immer lauter wurde, habe ich das nur ein paar mal für wenige Sekunden getestet, ansonsten schätze ich wäre das dem Fernseher auf Dauer nicht gut bekommen.
    Man sollte bei der Gerätekonfiguration schon darauf achten dass die mit 50Hz und im PAL Format laufen, zumindest wenn man ältere TV Geräte anschliesst.
    Gruß
    emtewe
     
  9. Suzi

    Suzi Junior Member

    Registriert seit:
    22. September 2005
    Beiträge:
    21
    Technisches Equipment:
    SKYMASTER DT200
    AW: ¿ TV defekt durch Empangsstörung ?

    Solche Einstellungen kann (konnte) ich an meinem TV leider gar nicht vornehmen.
    Danke und l.G.Suzi!
     
  10. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    12.161
    Ort:
    Köln
    AW: ¿ TV defekt durch Empangsstörung ?

    Nun, ich habe zumindest die Sorge, dass manche Fernseher schon empfindlich auf nicht ganz korrekte Signalzuführung reagieren.
    Beispiel: Mein DVD-Recorder erzeugt beim Abspielen ein Signal, dass den TV automatisch auf den AV-Kanal umspringen lässt. Soweit, sogut. Aber während der DVD-Recorder was abspielt, kann ich auf keinen anderen Kanal am TV umschalten, ohne zwei überlagerte Bilder zu sehen. Wenn ich dann den Recorder abschalte, ist der Videotext des TV für eine Weile ganz unleserlich dunkel. Das kann doch nicht gut für den Fernsehr sein.
     

Diese Seite empfehlen