1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

´Was würden sie für eine Musik-Mp3 bezahlen? (2)

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Freak2001, 30. September 2003.

  1. Freak2001

    Freak2001 Senior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2001
    Beiträge:
    317
    Ort:
    -
    Anzeige
    Aufgrund eines Vorschlags des Users Gummibaer stelle ich diese Umfrage online.


    Voraussetzung ist:
    -wenn eine mp3-Qualität von 192 kbps
    - codiert mit bester Qualitätseinstellung und einer Downloadgeschwindigkeit mit mindestens 50 kb/s


    DRM= Digital Right Management = bestimmte Einschränkungen, nicht kopierbar oder nur einmal abspielbar usw.
     
  2. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Schön, Ergebnis ist ähnlich, wie ich erwartet hätte:
    Für ein normales mp3 liegt die Schmerzgrenze bei einem Euro, für eine Datei mit DRM-Einschränkungen (z.B. immer nur auf einem Gerät benutzbar oder mit Verfallsdatum) liegt die Schmerzgrenze bei 10 bis max 15 Cent.

    Hoffentlich peilen die Musikvertriebe das auch nochmal irgendwann in diesem Jahrzehnt.
     
  3. n0NAMe

    n0NAMe Platin Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.140
    Ort:
    Im Heim
    Technisches Equipment:
    Siemens A50 :-D
    Hi !

    Also für MP3s würde ich bis zu 30 Cent ausgeben.
    Meiner Meinung nach sollte das wie folgt laufen. Man Lieder oder ganze Alben direkt beim Künstler auf der Internet-Seite herunterladen und der Künstler bekommt das ganze Geld. Somit würde die MI Geldmaschine wegfallen und der Künstler bekäme das ganze Geld und das wäre in meinen Augen korrekt.

    Gruß

    n0NAMe
     
  4. Farnsworth

    Farnsworth Silber Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Dortmund
    @n0NAMe: in dem Fall wäre ich sogar bereit bis zu 50 Cent für eine MP3-Datei bezahlen. Wenn ich wüßte dass das ganze Geld, dass ich da investiere dem oder den Künstler(n) zu gute kommt. Da weiß man wenigstens für was man bezahlt.

    Farnsworth
     
  5. Der.Prophet

    Der.Prophet Senior Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2002
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Arnsberg
    Preise die im Bereich der normalen CD liegen sind einfach Betrug!

    Auf einem Album sind normalerweise so etwa 16 Tracks. Jeder Track hat eine Bitrate von 1440kbit/s. Die mp3 dann 192kbit/s. Das heißt man hat nur 7,5 mal soviele Daten und die Musik hört sich einfach nur Sch... an, überall Rumklirren - Punk und Metall kann man als mp3 vergessen.

    In jungen Jahren konnte ich mir noch schön die mp3s ziehen und Testen, was ich dann später auf CD kaufe... Jetzt kaufe ich nur noch auf gut Glück bei ebay. Da haben sich die Musikkonzerne ins eigene Fleisch geschnitten.
     
  6. manbock

    manbock Gold Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2001
    Beiträge:
    1.129
    Ort:
    Hermsdorf
    @ Der.Prophet:
    > In jungen Jahren konnte ich mir noch schön die mp3s ziehen und Testen, was ich dann später auf CD kaufe...


    Mit Verlaub. Könntest du mir mal bitte erklären was in jungen Jahren bedeutet.


    In meinen jungen Jahren war ich in Kabul.
     

Diese Seite empfehlen