1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Von Kabel auf Sat umsteigen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Hotwave, 30. Juni 2006.

  1. Hotwave

    Hotwave Neuling

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Da Kabel ja doch nicht ganz billig ist und über Sat HD-TV übertragen wird, was unserem neuen Fernseher sehr zu gute kommen würde (auch wenn bisher meist nur interpoliertes PAL-Material gesendet wird), wollen wir auf Sat umsteigen. Nun haben wir aber im ganzen Haus schon die Kabel für normales Kabelfernsehen gelegt, was lässt sich da machen, müssen wir die ganzen Kabel austauschen und neu verlegen? Wir haben 4 Teilnehmer, davon 1 PC (meiner, der dann logischerweise 'ne Sat-Karte bräuchte), was müssen wir alles beachten? Welcher HD-Receiver wäre empfehlenswert, oder lohnt sich eine Anschaffung eines HD-Receivers noch nicht? Bin zwar technisch sehr bewandt, aber in diesem Bereich kenne ich mich leider noch nicht so aus :(
     
  2. XXCrashXX2

    XXCrashXX2 Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    113
    AW: Von Kabel auf Sat umsteigen?

    Hi

    wegen den Kabel muß du gucken wie die Abschrimung ist? Es sollte mind. 2fach geschrimt mit mind.90db sein.

    Weiter mußt du dir angucken wie die Verkabelung ist? ist sie bereits Sternförmig? Denn so muß sie für Sat sein da man keine Dosen durchschleifen kann.

    Dann mußt du dir überlegen wieviel Sat-Positionen du empfangen möchtest und wieviele Geräte später angeschlossen werden sollen? Reichen dann 4 oder soll es auch mal ein 5. Gerät werden?

    cu
     
  3. narrendoktor

    narrendoktor Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    1.356
    Ort:
    Hamburg
    AW: Von Kabel auf Sat umsteigen?

    Zuerst müßt ihr euch einen Platz für die Schüssel ausgucken: Freie Sicht nach Südsüdost ist die Vorraussetzung. Häuser, Bäume und große Büsche stören den Empfang. Die Installation einer Schüssel auf dem Dach ist nicht die beste Lösung, weil im Wartungsfall schlecht zugänglich und oft mit zusätzlichem Aufwand verbunden (Mast muß gesetzt, Dachziegel ausgetauscht werden).

    Von der Schüssel gehen, so wie Du es uns geschildert hast, vier Kabel ins Haus und von dort zu den einzelnen Fernsehern. Bei mir war der (zeit)aufwendigste Teil der Satinstallation die Verlegung der Kabel.

    Wie wäre es denn, für relativ wenig Geld (50-60 Euronen) eine Anlage bei einem Discounter zu erstehen und damit die Installation 'zu üben'? Im Zweifel verkaufst Du die Anlage (Spiegel,LNB und Receiver) mit Verlust in einer Internetauktion.

    Falls die Installation fehlschlägt, dann hast Du ca.30EUR und viel Zeit investiert. Falls nicht, kannst Du die Anlage Zug umZug ausbauen.
     
  4. Rorvic

    Rorvic Senior Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    213
    AW: Von Kabel auf Sat umsteigen?

    Na ja wnn schon denn schon,ich bin auch ende des jahres auf sat umgestiegen,wollte 14,5 € pro monat sparen und mein neuer hdtv tv sollte ein vernüftiges signal erhalten.

    es hat sich gelohnt WM in HDTV via Prmiere ist schon was.
    es ist alles nicht so schwer wie es aussieht. wichtig war mir das die schüssel 85 cm an die wand kommt zwecks leichterer montage.
    ja die kabel verlegen hat auch bei mir am längsten gedauert,ich konnte die alten vom kabel tv nicht verwenden,es kam kein signal.

    zwecks hdtv receiver warte damit lieber noch so 2-3 monate denn dann kommen von einigen herstellern neue modelle,z.t. gibt es nur 2 und die sind leider noch nicht so ganz ausgereift.

    nur mut und ran an die montage.

    Rorvic...
     
  5. Hotwave

    Hotwave Neuling

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    8
    AW: Von Kabel auf Sat umsteigen?

    Wir haben keine Sat-Kabel verlegt, also denke ich, dass wir dann wohl alle Kabel neu verlegen müssen :( Kabel die verlegt sind sind diese hier: http://www.livcon.de/bilder/HFI1034_ang.jpg Oben auf dem Dachboden, wo das Signal verteilt wird, ist aber so ein Drehanschluss (meines Wissens der selbe wie bei Sat) Also, können wir die Kabel nun behalten oder nicht?...Wenn ja wäre das ja ein nicht so großer Aufwand... Was heißt denn sternförmig verkabelt? Und wie kann ich das erkennen? Zur Position der Sat-Schüssel: Bei uns bleibt eigentlich nur das Dach, alles andere würde extrem hässlich aussehen. Da unser Haus aber ein Reihenhaus ist wäre die Montage und Wartung nicht allzu schwierig, da wir die Sat-Schüssel zwischen den beiden zusammenlaufenden Dächern montieren könnten. Wegen den Teilnehmern, ich denke es wird bei 4 Teilnehmern bleiben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2006
  6. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Von Kabel auf Sat umsteigen?

    Die Kabel für Sat und BK sind ansich genau die gleichen. Nur daß jene für Sat meist etwas hochwertiger sind.
    Unterschiede gibt es nur bei den Steckern und den Dosen, die man aber problemlos austauschen kann.

    Ob die Kabel sternförmig oder in Baumstruktur verlegt sind solltest du oben auf dem Dachboden sehen können. Wenn dort für jeden Anschluss im Haus ein seperates Kabel runter geht, ist es eine sternförmige Installation.
    Wenn ein Kabel zu mehreren Anschlüssen im Haus durchgeschliffen wird, wäre es eine Baumstruktur.

    Gruß Indymal
     
  7. Hotwave

    Hotwave Neuling

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    8
    AW: Von Kabel auf Sat umsteigen?

    Oben auf dem Dachboden befinden sich 2 Multischalter, die das Signal an die vielen Ausgänge weiterleiten, wobei der 2te Multischalter am ersten hängt (der erste ist ein 4er Multischalter, der 2te ein 2er). Zur Not kann man ja, falls sich die Multischalter nicht für Sat benutzen lassen, die Kabel vom LNB dann ja direkt mit den Kabeln die auf dem Dachboden sind verbinden. Da stellt sich mir die Frage, ob die Multischalter nicht überflüssig werden, da doch jeder Sat-Teilnehmer ein eigenes Kabel braucht oder nicht?... Mit den Kabeln habe ich das richtig verstanden, dass man nur die Boxen austauschen muss (wenn das Kabel qualitativ hochwertig genug ist)? Ist das sehr schwer? Wie stelle ich fest, ob das Kabel gut genug ist für digitalen Empfang? In meinem Zimmer müsste ich dann von der Box aus noch ~10 m Kabel legen, wäre das schlimm (wegen eventueller Dämpfung?!)?
     
  8. Hotwave

    Hotwave Neuling

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    8
    AW: Von Kabel auf Sat umsteigen?

    Bitte, brauche eure Hilfe :(
     
  9. Linus78

    Linus78 Silber Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Sky Digibox mit Freesat-Card
    d-box2
    Skymaster dx24
    Technisat Satman 85 für Astra 1 und 2 + Hotbird
    AW: Von Kabel auf Sat umsteigen?

    erzähl uns doch erstmal ob die Kabel in Stern oder baumstruktur installiert sind, dann können wir dir auch helfen.

    Sternstruktur bedeutet, das vom Dachboden zu jeder Anschlussdose (bzw. Receiver) ein eigenes Kabel führt.

    Baumstruktur heisst, dass ein Kabel zuerst zu einer Anschlussdose geführt wird und dann weiter zu einer weiteren Dose durchgeschliffen wird.
     
  10. Hotwave

    Hotwave Neuling

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    8
    AW: Von Kabel auf Sat umsteigen?

    Jede Dose hat ein eigenes Kabel was zum Dachboden an die Multischalter führt.
     

Diese Seite empfehlen