Information ausblenden
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

MP3-Player aufladen

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von mittelhessen, 11. Dezember 2008.

Anzeige
  1. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.931
    Anzeige
    Es geht um einen SanDisk Sansa Clip FM (2GB). Im Lieferumfang war nur ein kurzes USB-Kabel für die Datenverbindung. Geladen wird der Player ebenfalls über dieses Kabel.

    Nun suche ich aber eine Möglichkeit den Player ohne PC zu laden und fand in der Bucht ein Steckernetzteil mit USB-Anschluss. Lt. technischen Daten, liefert dieses Netzteil die 500 mA die von der USB-Spezifikation her gefordert sind.

    Der Player lässt sich damit allerdings offensichtlich nicht aufladen!

    Der Player wird beim Anschließen an das Netzteil erkannt. Die LED am Netzteil leuchtet grün und der Player schaltet sich ein. Genauso ist das Verhalten auch am USB-Anschluss. Jedoch bleibt die Batterieanzeige stehen und ist nicht animiert, wie beim Ladevorgang über einen PC.

    An was kann das liegen? Unpassende Steckerbelegung oder so?
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: MP3-Player aufladen

    Nimmst du das selbe USB Kabel wie beim Laden am PC? Also hat das Steckernetzteil eine USB A Buchse (wie der PC auch)?

    Wenn ja dann würde ich erstmal vermuten das die Spannung vom Steckernetzteil nicht stimmt.

    Es wäre aber auch möglich das der Player sich nur lädt wenn er wirklich eine USB Datenverbindung hat.
    Das solltest du prüfen können indem du ihn in eine USB Buchse am PC steckst die auch im ausgeschalteten Zustand Strom abgibt. Läd der Player dann auch nicht, dann will er wohl ne Datenverbindung.

    cu
    usul
     
  3. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.931
    AW: MP3-Player aufladen

    Ja, ich benutze das selbe Kabel! Das Laden über die Buchse am PC funktioniert damit auch problemlos. Alternativ könnte ich noch das Kabel der Digitalkamera ausprobieren. Das hat den gleichen Stecker und hat sehr wahrscheinlich die gleiche Belegung. Vorerst würde ich das Kabel aber erstmal ausschließen.

    Die grüne LED am Steckernetzteil leuchtet, sobald es in der Steckdose steckt. Sobald der MP3-Player angeschlossen wird, leuchtet auch die rote LED. Welche Spannung das Steckernetzteil wirklich liefert, könnte ich erst nä. Woche messen. Obwohl es ein Billigprodukt ist, gehe ich aber mal davon aus, dass es sich halbwegs an die USB-Spezifikationen hält, sowohl von der Spannung, als auch vom Strom!

    Das ist das, was ich fast befürchte! Am Player lassen sich für die USB-Datenverbindung zwei verschiedene Modi einstellen. Desweiteren gibt es die Einstellung "Auto". Egal welche Einstellung man wählt, so macht es fürs Laden keinen Unterschied. Das hat wohl nur etwas mit der Datenübertragung zu tun. Desweiteren hat der Player die aktuellste Firmware drauf! Diese habe ich heute Aufgespielt, aber auch das brachte keine Abhilfe.

    Das werde ich mal testen! Soweit ich das richtig in Erinnerung habe, gibt man Notebook an einem USB-Anschluss auch im ausgeschalteten Zustand Spannung ab, sofern es am Stromnetz hängt.



    Schön wäre es, wenn jemand vielleicht ebenfalls einen MP3-Player von SanDisk hat und ihn schon mal versucht hat, ohne PC aufzuladen.
     
  4. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.421
    Ort:
    München
    AW: MP3-Player aufladen

    Ich nicht, aber dieser hier macht das laut seinem Blog (per google gefunden).
    Also sollte es wohl funktionieren...

    Nachtrag: Wie ich gerade bei Amazon lesen, hat ein anderer Benutzer ebenfalls einen Sansa Player, der mit einem andere Gerät nicht ging, jedoch mit diesem. Es gibt wohl auch bei verschienden Geräten Listen zur Kompatibilität mit verschieden Playern. Wundert mich ein wenig, warum das wohl so ist?

    whitman
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2008
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: MP3-Player aufladen

    Ich nehme an das ist der normale 5-Polige mini-USB Stecker? Da könnte durchaus noch was mit dem 5. PIN sein. Aber das wäre ungewöhnlich weil dann das USB Kabel speziell gekenzeichnet sein müsste (da hat man ja immer mehere von Rumfliegen).

    Wahrscheinlicher wäre das mit der Datenverbindung (damit man teures Orgninalzubehör kaufne muß die das simuliert)
    Oder eine etwas zu hohe Spannung. Das kann bei billigen Netzgeräten im Leerlauf gerne mal vorkommen. Und dann schaltet der Player die Last erst garnicht auf (dann würde die Spannugn vermutlich auf 5 Volt sinken) weil ihm die Spannung zu hoch ist.

    cu
    usul
     
  6. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.931
    AW: MP3-Player aufladen

    Also in ausgeschaltetem Zustand gibt mein Notebook doch nichts am USB-Anschluss ab. :-( Bin aber direkt nach dem Einschalten ins BIOS-Menü. Da dürfte sich ja noch keine Verbindung aufbauen, weil nicht mal das Betriebssystem geladen ist. Sobald das Notebook eingeschaltet ist, fängt der Player ordnungsgemäß an, sich zu laden!
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: MP3-Player aufladen

    Naja, zumindest wird es alle angeschlossenen USB Geräte initialisieren (Konfiguration und Typ Abfrage). Weil sonst ist nichts mit HID (USB Maus, USB Tastatur usw.).
    Und vermutlich dürfen denn dort auch schon die USB Geräte fragen ob sie mehr als 100mA Strom ziehen dürfen (weil eigendlich dürften sie ungefragt nicht mehr als 100mAentnehmen weil sie sonst eigendlich vom USB Controler abgeschaltet werden sollten. Aber in Zeiten von USB HDDs mit Y-Kabel und USB Tools (Tassenwärmer, Lampen, Staubsauger) interessiert sowas eh nicht mehr ;) ).


    Aber eine falsche Spannung am Steckernetzgerät wird vermutlich am wahrscheinlichsten sein.
    Ich hatte hier auch shcon einige Handy die da sehr Empfindlich waren und bei einer leicht erhöten Spannung mit dem Laden nicht anfangen wollten.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2008
  8. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.931
    AW: MP3-Player aufladen

    Werds bei Gelegenheit mal messen und jetzt den Verkäufer des Handys kontaktieren. Der hat zwar seinen Sitz in Deutschland, aber ist wohl Chinese. :-D
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    103.500
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: MP3-Player aufladen

    Das Problem kenne ich auch von meinem Creative MP3 Player. Als ich den gekauft hatte war kein Netzteil dabei. Ich dachte mir dann ich habe ja das Netzteil von meinem Motorola Handy das ebenfalls einen USB Anschluss hat und damit könnte ich den Player dann aufladen. Damit tut sich aber praktisch nichts. Das Gerät erkennt zwar das dort ein Netzteil drann ist, lädt dann aber nicht.

    Nur über das USB Kabel am PC und installiertem Treiber (ohne gehts nicht!) kann ich dann am Rechner den Akku wieder aufladen.
    Es werden offensichtlich irgendwelche Schaltbefehle über den USB Anschluss geschickt der das Laden erst aktiviert. (ich kann dann nämlich den Rechner auch wieder runterfahren und der Akku wird dann weiter geladen (Der USB Port führt auch im runtergefahrenen Zustand Spannung). Selbst mit einem USB Hub der mit einem Steckernetzteil verbunden ist klappt das Laden wenn ich den Rechner einmal gestartet hatte.
     

Diese Seite empfehlen

Anzeige