1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

KabelDeutschland Umstellung f. 60.000 Berliner Haushalte bei der GSW ; kompliziert

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von micfish, 27. März 2012.

  1. micfish

    micfish Guest

    Anzeige
    Hallo,
    Die Berliner GSW hat zum Anfang 2012 mit dem Betreiber Kabel Deutschland einen neuen Vertrag abgeschlossen.
    GSW - FAQ Umstellung des Kabelanschluss

    Die Kosten waren und sind in der Miete bzw. Hausgeld mit enthalten.
    Früher waren das ungefähr Drei Euro Fuffzich, für den Empfang von popeligen sechs Sendern auf Analogbasis.
    M.d. Umstellung erhöht sich für alle der Preis auf ~9,50€uro.

    Mit KD erfolgte auch bei der GSW für 60.000 Haushalte die Digitalumstellung.
    BMH: Kabel Deutschland übernimmt 60.000 Haushalte in Berlin - Golem.de

    So weit so gut.
    Ich bin um das hier auch zu erwähnen, KEIN KD-Kunde.
    Seit damaliger Einführung von DVB-T schaue ich Digital-TV über Antenne.
    Der Empfang in Berlin (Schöneberg, dritte Etage, Richtung Tempelhof, Insulaner) ist sehr gut. Aussetzer im Bild existieren fast gar nicht.
    Was heißen soll, ich bin mit dem Empfang von DVB-T zufrieden.
    Dies zu meiner etwas längeren Vorgeschichte.

    Jetzt zur Umstellung von Kabel Deutschland bei der GSW.
    Mitte November flatterte uns seitens GSW Infos vier Blätter plus Flyer (Programmbelegung) ins Haus zur zukünftigen digitalen Kabelumstellung, die Anfang des Jahres 2012 erfolgen soll/te.

    Mein TV-Gerät ist ein Mitte 2009 alter Samsung aus der -B Serie, also als aktuell zu bezeichnen (so hoffe ich doch wenigstens)

    Mittlerweile ist Mitte März 2011 und ich stöpselte vor zwei Tagen mal von DVB-T nach DVB-C.
    Siehe da, es wurden üb. 300 digitale Sender über die Kabelbuchse erkannt u. gespeichert.
    Um das nur kurz zu sagen, mir ist natürlich bewusst, dass ich jetzt nicht üb. 300 Sender sehen kann.

    (1) Wohlgemerkt, habe ich keinen Kabelreceiver von KD, dazu komme ich noch.
    Alleine üb. die Kabelbuchse kann ich mir ca. 32 öffentlich-rechtliche Sender anschauen.
    Dies war es dann auch schon. Weiter nichts!
    Die (free) Sender die im Flyer stehen, wie in etwa Sat1, RTL (Sender), Vox, Kabel1, N24 usw., werden alle als verschlüsselt angesehen.

    Interessant sind für mich die ÖR Sender und arte in HD-Qualität, die man ja über DVB-T noch auf lange Sicht, nicht empfangen kann:wüt:.

    Als zufriedener DVB-T Kunde, habe und brauchte ich mich lange Zeit um irgendwelche Kabel"dinge" nicht kümmern.
    Deshalb stehen hier für mich so einige Fragen offen.

    (2) Warum z.B. kann meine Bekannte (nicht bei der GSW!), deren digitale Umstellung schon im letzten Jahr erfolgt ist, einfach ohne zusätzlichen Kabelreceiver auf Anhieb alle Frei verfügbaren digitale Sender empfangen?



    (3)Jetzt zu den undurchsichtig, komplexen Unterlagen die man seitens der GSW erhalten hat.
    Ich zitiere daraus mal auszugsweise:
    "Für die Umstellung ist kein Zutritt zur Wohnung erforderlich:
    Sie erhalten mit diesem Schrieb einen Gutschein von KD. Mit dem Gutschein können die Bewohner, die f.den Empfang der digitalen TV,-Radio Sender notwendige Smartcard u. ein digitales Empfangsgerät (Receiver oder CI+ Modul) abrufen.
    (weiter)
    Gutschein enthält zusätzlich eine Gutschrift von 60,-Euro. Diese können Bewohner f. ein KD geeignetes Empfangsgerät, Kosten f. Freischaltung + Versand od. f. ein zusätzliches Kabel Komfort od. Premium Angebot nutzen."

    Auszugsweise dieser Absatz führt schon in die irre.
    So wie ich dies versteh hat die GSW einen MNV (Mehrnutzungsvertrag) abgeschlossen, der in den Betriebskosten für Alle integriert ist.
    KD will hier scheinbar durch Undurchsichtigkeit, die Leute gleich noch dadurch mit Zusatzoptionen an sich knebeln.
    Ich sehe das schon am Rand der Bauernfängerei, unterstützt durch die GSW.

    (4) Warum ist es nicht möglich bzw. nur möglich die ÖR ohne KD-Receiver, aber die anderen frei empfangbaren Sender nur mit Kabel Digital geeigneten Receiver zu empfangen??


    (5)Auf dem einen "Antwort" Schreiben von Kabel Deutschland steht u.a.:
    "Digitaler Empfang
    60€uro Gutschrift für Sie.
    Als Bewohner erhalten Sie eine einmalige Gutschrift von 60€. Diese wird bei einer Bestellung eines Kabel Digital geeigneten Empfangsgerätes, Kosten für Freischaltung + Versand oder für ein zusätzliches Kabel Digital Angebot verrechnet"

    Man braucht also einen zusätzlichen Kabel Digital Receiver um die frei empfangbaren Sender zu sehen?
    Warum geht das nicht ohne Receiver? Zumindestens Öffentlich rechtliche funktionieren Ohne Digital Receiver!

    Damit geht das Angebot und die Verwirrung noch weiter:

    "Kabel Digital Empfangsgeräte:
    ()JA-ich bestelle zusätzlich zur Smartcard einen Kabel Digital geeigneten Receiver.
    -einmalig 29€*
    ()JA- ich will das CI+Modul
    -einmalig79€*
    ()JA-ich will den Digitalen HD-Receiver (DVB-C)
    -einmalig 99€*
    ------
    *Bearbeitung + Versandpauschale 14,90€ ei Versand eines digitalen Empfangsgerätes,entfällt wenn dieser bereits bei gleichzeitiger Bestellung des Digitalen Empfangs anfällt".


    Man braucht nicht nur einen Digitalen Empfänger von KD, sondern auch noch 'ne Smartcard, oder wie?


    Rechts daneben, steht gleichzeitig noch die Einzugsermächtigung für meine Bankverbindung.
    Warum?
    Betrag wird, w.o. geschrieben, in den Betriebskosten monatlich abgegolten.
    Wenn überhaupt, bräuchte ich höchstens den Kabel Digital Receiver von KD und dazu brauchen die (Kabel Deutschland) meine Kontodaten?

    Ich möchte nur, die mir in den Betriebskosten preislich abgezogenen, Sender empfangen. Also ohne Mehrkosten.

    (6) Unter dem Kleingedrucktem steht unter
    Ziffer2 (von 1-5) folgendes:

    "Voraussetzung f. den Empfang von 100 digitalen Free-TV Sendern sind der Anschluss an das von KD modernisierte Breitbandkabelnetz und ein auf 862MHZ aufgerüstetes Hausnetz"
    davon gehe ich mal aus
    "Sofern eine dieser Voraussetzung nicht zutrifft, empfangen Sie 76 digitale Free TV-Sender".

    Ich nicht. One digitalen Kabelreceiver sind es bei mir nur die ca über 30 ÖR Sender.

    Und nein, ich habe bei der kostenlosen Hotline nicht angerufen, weil ich mir nicht noch irgendwelche Zusatzoptionen (unbemerkt) aufschwatzen lassen will, die man dann erst wieder per Einschreiben oder Rechtsanwalt widerrufen muss.

    Sorry, wenn das hier etwas unübersichtlich geworden ist, das wiederum spiegelt nur meine Verwirrtheit wieder, was ich als Basis für digitalen Kabelempfang brauche.
    Das was ich hier geschrieben habe, ist allerdings nur ein kleiner Auszug, was man uns zugeschickt hat und was man dem Laien alles zumutet.
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.276
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: KabelDeutschland Umstellung f. 60.000 Berliner Haushalte bei der GSW ; komplizier

    Zu 2 kann er nicht wen er bei Kabel Deutschland ist. Er hat wahrscheinlich ein CI+ Modul inklusive Smardcard in seinem TV.

    Deine ganzen Fragen beantworten sich ganz einfach.
    Die privaten SD und HD Sender sind bei Kabel Deutschland Pay TV.
    Dafür ist ein Abo nötig das man fälschlich "Kabel digital Free" nennt.

    Hier werden die KDG Kunden getäuscht. Da das nicht Free TV ist, sondern Pay TV. mit monatlichen Abo Beiträgen.

    Der Name macht es , das einige auf die Idee kommen es sei tatsächliches Free TV.

    Das Pay Paket heißt einfach " Kabel digital Free"
    So wie Sky Pakete z.B. Sky Welt , oder Sky Cinema heißen.

    Übrigens heißt Free TV nicht unbedingt das es unverschlüsselt ist. Es gibt Free TV was verschlüsselt ist. z.B die Österreichischen Privatsender ATV, ATV II, Puls 4, Austria 9.
    Das ist tatsächliches Free Tv da nur einmalig die Smardcard gekauft werden muss und die Sender dann dauerhaft freigeschaltet sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2012
  3. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    44.122
    Ort:
    Magdeburg
    AW: KabelDeutschland Umstellung f. 60.000 Berliner Haushalte bei der GSW ; komplizier

    Hättest Du Dich mal ein bißchen hier eingelesen im Forum hättest Du erkannt:

    Da im digitalem Kabel sind die öffentlich-rechtlichen Sender unverschlüsselt zu empfangen und somit Bestandteil des normalen Kabelanschlusses.
    Dazu zählen auch die Sender Das Erste HD, ZDF HD, arte HD.


    Die Privaten Sender sind im KDG-Netz verschlüsselt. Man benötigt also ein Abo.
    Daher ist eine Smarcart + ein Receiver von KDG oder ein CI Modul nötig.
    In der Regel kommen ca. 2,90 € monatlich drauf auf den Kabelanschluss falls Du das bei KDG abschließt.
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.276
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: KabelDeutschland Umstellung f. 60.000 Berliner Haushalte bei der GSW ; komplizier

    Er hat sich halt vom Namen " Kabel digital Free" täuschen lassen.
    Das es sich dabei um ein Pay TV Abo handelt hat er nicht geschnallt.
     
  5. micfish

    micfish Guest

    AW: KabelDeutschland Umstellung f. 60.000 Berliner Haushalte bei der GSW ; komplizier

    vielen dank, wo steht das, ich hatte vorher die Suche-Funktion genutzt, nichts davon gefunden?!
    Hatte nur das => http://forum.digitalfernsehen.de/fo...uft-berliner-netzbetreiber-60-000-kunden.html gefunden.

    ich hatte auch geschrieben, dass die GSW für alle Benutzer einen MNV abgeschlossen hat und dann gilt dies genauso?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. März 2012
  6. micfish

    micfish Guest

    AW: KabelDeutschland Umstellung f. 60.000 Berliner Haushalte bei der GSW ; komplizier

    Nein hat sie nicht.
    Sie hatte vorher, nach der digitalen Umstellung, einen 6 jahre alten Grundig LCD-TV.
    Damit hatte sie aber nicht alle digital frei verfügbare Sender empfangen können.
    Daraufhin bin ich mit ihr los und hab einen neuen Samsung TV gekauft. Dann hatte sie mir telefonisch mitgeteilt, dass sie jetzt alle auf dem ihr beigefügtem Flyer Free-TV Sender empfangen kann.

    Da Frau und Technik nicht unbedingt zusammen passen:), weiß ich allerdings nicht, ob sie nun beim Anbieter Kabel Deutschland ist, oder einen anderen Anbieter hat.
    Gibt es in Berlin andere Anbieter außer KD, die sich nicht so anstellen und die Leute so in die Irre führen, mit ihren verschlüsselten Free Programme, die wirklich als free Frei verfügbar sind?
    Nein, ich kann sie nicht fragen, weil derzeit kein Contact möglich.
    Wohnungsbaugesellschaft bei ihr in Berlin ist die ehemalige Gagfah.
     
  7. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.276
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: KabelDeutschland Umstellung f. 60.000 Berliner Haushalte bei der GSW ; komplizier

    Gibt in Berlin auch andere Anbieter außer Kabel Deutschland. Primacom glaube und Telecolumbus.

    Kann auch eine Gemeinschafts- Kabelanlage sein, die DVB-S in DVB -C umwandelt. Kommt in großen Wohneinheiten immer mehr in Mode da den Wohnungsgenossenschaften ein Kabelanbieter zu teuer ist.
    Da hat man das ganze Satelliten Angebot mit einem Kabelempfänger.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2012
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.276
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: KabelDeutschland Umstellung f. 60.000 Berliner Haushalte bei der GSW ; komplizier

    Pay TV muss man selbst abschließen. In Dem Vertrag wird nur die Grundversorgung drin sein. d.h. Analoges Kabel und die digitalen ÖR Sender.
    Es wird da nur heißen "digitales TV wird bereitgestellt". Buchen muss man das schon selbst.
     
  9. micfish

    micfish Guest

    AW: KabelDeutschland Umstellung f. 60.000 Berliner Haushalte bei der GSW ; komplizier

    Free bedeutet für mich übersetzt auf deutsch frei.
    Pay im Gegensatz dazu übersetzt bezahlen.

    Ein free pay Abo ist reine Verwirrtaktik seitens Kabel Deutschland.
    Sehr seriös :wüt:
     
  10. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.276
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: KabelDeutschland Umstellung f. 60.000 Berliner Haushalte bei der GSW ; komplizier

    Ja ist nicht die feine Englische Art.
    Aber was willst machen.
    Die hätten das Paket auch " Alles umsonst" nennen können für 2,90 € im Monat.

    Genau so eine Leute Verdummung der Name " digitaler Kabelanschluss"
    Gibt es gar nicht. Kabelanschluss ist Kabelanschluss gibt keinen digitalen und auch keinen Analogen. Alles eine reine Frage was sie einspeisen.
    Oder ist es Dir nicht komisch vorgekommen, das sie bei der angeblichen Umstellung auf digital an der Hausanlage nichts geändert haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2012

Diese Seite empfehlen