1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hauppauge DEC 2000-T / Test und Erfahrungsberichte

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Asket, 7. Dezember 2002.

  1. Asket

    Asket Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    450
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    So hab ich denn Weihnachten vorgezogen und kurzentschlossen die endlich verfügbare externe Box von Hauppauge abgegriffen. 2000 Stück sollen nach Angaben des Verkäufers alleine für eine Filiale geliefert worden sein - der erste Hersteller der endlich auch Massenware im DVB-T Sektor anbieten kann.
    Auspacken, anschließen - zunächst einmal die einfache UHF-Ringantenne mit wenig Hoffnung, im Keller (!!!) überhaupt etwas zu empfangen. Aber denkste, Kanal 44 (Berlin) wird erkannt und trotz geringem Signalpegel auf den ersten Blick eine Bomben-Bildqualität. Als Neuling im Digital-TV fehlt meinem Auge richtig das vom Analogfernsehen übliche Rauschen. Auf den zweiten Blick wirkt das Bild allerdings etwas unscharf, wenn ich im Vergleich zu den Analogkanälen zappe.
    Die Box selber ist bis dahin plug&play, der Bootvorgang dauert ca. 10 sek, zappen geht zügig.
    Nun der Anschluß an den PC: Box wird am USB Anschluß erkannt, Treiber werden problemlos installiert. Mein betagtes WIN98 will die anschließende Installation der Anwendungssoftware erst einmal anständig aufpeppen - mit Internetexplorer, Outlook ... . Hier sollte man tunlichst die Minimalinstallation auswählen, welche irgendwas am Internetexplorer rumfummelt mit anschließendem Reboot - diesen Schritt scheint man nicht übergehen zu können. Erst dann wird Hauppauges Digital-TV installiert.
    Erstes Manko - der Aufruf der Software führt zu einem erneuten Booten der Box, auch wenn diese schon läuft. Genauso beim Schließen.
    Noch kurz die Aufnahmefunktion getestet - geht auch gut, Wiedergabe über Media oder ATI Player ebenfalls.
    VirtualDub quittiert das Öffnen der MPG Datei allerdings mit einem pack synchronization error.

    Soviel erst mal für heute - der erste Eindruck:
    kein Fehlkauf !
     
  2. Bender_21

    Bender_21 Silber Member

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Berlin
    Also Technisat hatte schon zum 1. November ihre Digipal Box auf dem Markt und nich nur auf dem Markt, sonder auch in den Läden verfügbar. Jedenfalls bei Schauladt, wie das bei Karstadt, Media Markt oder Saturn war/ist kann ich nicht sagen. Da ich dort nur die Vorführgeräte von Nokia und Technisat gefunden habe.

    Ich hab z.Z 21 Programme, alle in guter bis sehr guter Qualität. Bei Einigen glaub ich auch ab und zu: "sind die einfach nur ausm kabel digitalisiert worden und raus".Selten seh ich auf den schwächerren Frequenzen auch Kästchen, wenn schnelle Bewegungen oder gerad der Datenstrom gestört zu scheinen scheint.

    MfG

    bender

    <small>[ 07. Dezember 2002, 19:25: Beitrag editiert von: bender_21 ]</small>
     
  3. Tilman78

    Tilman78 Neuling

    Registriert seit:
    2. Dezember 2002
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Berlin
    hey bender, hier geht es um die Hauppauge. winken
    Also, hab die Dec2000-t seit 4 Tagen und kann erstmal beruhigt sagen: Auch bei 219 € .. kein Fehlkauf. l&auml;c
    Ich wohne in Friedrichshain, also nicht allzu weit vom Alex weg, analog hatte ich eigentlich immer miesen Empfang, Zimmerantenne. Jetzt hab ich bombige 18 Kanäle + ein doppeltes ZDF.
    Ich habe also die hier aufgeführten Sender, ausser die Dritten von Kanal 37.
    Bender, du meinst du hast 21? Die Dritten und Phoenix auch dabei?? Oder zählst du da das 2. ZDF, Media Broadcast Services und IP Services mit? Weiss jemand, was es mit den letzten beiden auf sich hat, und wo es eine Liste gibt, wie die Programmplanung bis nächsten Sommer aussieht?
    Na ich hoffe mal, nächstes Jahr wird der Empfang noch besser, Kanal 43 z.B. kommt nicht so super, wie die anderen.
    Dass die Box sich neustartet, wenn man die Software auf dem PC startet, finde ich auch nicht so toll, das An- und Umschalten geht auch nicht so schön schnell, wie man es vom analogen gewöhnt ist. Aber sind da andere Digitalboxen schneller?
    Auf Pladde aufnehmen funktioniert gut, das mpeg läßt sich dann auch gut per FlaskMPEG divxen, bevor man sich vielleicht in ein zwei Jahren mal einen DVD Brenner leistet. Leider bekomme ich TMPGEnc bei mir nicht zum Laufen und VirtualDub akzeptiert das MPEG nicht.
    Eine 2-Stunden Aufnahme ist gute 2 GB groß, von DVD Qualität kann man da also nicht sprechen. Ein DVD Film nimmt ca. 4 GB weg. Wo das Bild auf dem Fernseher gestochen scharf wirkt, sieht man auf dem PC Monitor dann doch die MPEG Artefakte.
    Am meisten stört mich eigentlich nur, dass die software keine Timerfunktion mitbringt. Da hoffe ich mal ganz stark auf eine Version 2.0 des Programms. Oder vielleicht tut sich ja mal in meinem hier eröffneten thread was. Für die Technotrend Hardware gibt's sonst immer so viel software.
    Gleichzeitig auf PC und TV gucken geht auch .. mehr oder weniger, auf dem PC hängt das Bild nämlich stark zeitlich dem TV hinterher.
    In der Software kann man sich die Sender nicht sortieren, nur eine Favouriten Liste machen.
    Gleichzeitig mit anderen Programmen arbeiten (Athlon 900, 256MB) geht auch nicht so flüssig, es hilft aber etwas, die Priorität des Prozesses DVB-TV.exe im Task-Manager auf 'hoch' zu stellen.
    Also es gibt noch einiges an der Software für Hauppauge zu tun, aber abgesehen davon freu ich mich erstmal über die Box. l&auml;c
     
  4. Asket

    Asket Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    450
    Ort:
    Berlin
    DEC 2000-T zum zweiten (s. auch ersten Beitrag):

    Empfang (Berlin/Treptow):
    Im Keller war natürlich nur ein Test, die 4 Kästchen (ca. 1/4 des max. Signalpegels) reichen zwar für einen Vollausschlag der Qualitätsanzeige. Wandert man aber im Zimmer herum so gehts unter 4 und da ist dann sehr schnell Schluß - das Bild bildet Klötzchen bzw. bleibt sofort stehen.
    Ab ins Erdgeschoß - dort sieht die Welt schon besser aus. Kanal 44 (50 kW Sendeleistung) und K5 (10 kW) kommen mit fast gleichen Empfangspegeln (10), mit etwas Drehen und Probieren empfängt man auch K37 (1kW vom Scholzplatz), einen der Projektkanäle, mit 4 .
    Somit kann man davon ausgehen, das im Regelbetrieb eine Zimmerantenne auch im EG völlig ausreichend ist.
    Nun noch der Anschluß einer Breitband-Discone Antenne auf dem Dachboden. Auch hier sind die 3 genannten Kanäle sicher zu empfangen, von den anderen Projektkanälen (43, 53, 59) allerdings keine Spur !?
    Tilman78 ist da in der Nähe vom Alex besser dran.

    Video aufnehmen/bearbeiten:
    Habe nun den ersten längeren Film aufgenommen. Bei der Wiedergabe am PC (Athlon 900) kommt es allerdings zur Asynchronität zwischen Bild und Ton. Aber das Ziel lautet ja DivX.
    Nach einigem herumstöbern ist klar, VirtualDub beherrscht nur AVI Files oder MPEG1. Also muß etwas her, was aus dem MPEG2 ein DivX-AVI-File generiert. Ich bin da auf VIDOMI gestoßen. Hat bei mir zumindest im ersten Test funktioniert und beherrscht sogar recht komfortabel das 2-pass Encoding. Auch eine einfache Schnittfunktion scheint dort integriert zu sein - das muß ich noch testen.

    Tilman78: Die Programmplanung bis nächsten Sommer findest du auf
    http://www.garv.de/dvb_t_programme.htm
     
  5. Tilman78

    Tilman78 Neuling

    Registriert seit:
    2. Dezember 2002
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Danke für die Antwort. Laut der Tabelle werden es ja dann nächstes Jahr weniger Sender als im Projektbetrieb?

    &gt;Bei der Wiedergabe am PC (Athlon 900) kommt es
    &gt;allerdings zur Asynchronität zwischen Bild und
    &gt;Ton.
    Hast ja das gleiche System wie ich. Mit PowerDVD abgespielt laufen die MPEGs einwandfrei.

    &gt;Also muß etwas her, was aus dem MPEG2 ein DivX-
    &gt;AVI-File generiert.
    Wie ich schon geschrieben habe, ich benutze FlaskMPEG, geht ganz gut.
     
  6. c00l.wave

    c00l.wave Senior Member

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Berlin
    Also auch ich kann nicht klagen: Verglichen mit der scheinbar baugleichen DVB-T2 kann ich nur sagen, daß die Hauppauge sehr viel stabiler läuft (trotz Firmware-Version 0.79, man darf gespannt sein, was sich noch weiter verbessert winken ) und ein unterbrechungsfreieres Bild liefert (mein Monitor beeinflusst die Box gar nicht beim Anschalten, während es bei der DVB-T2 in unserer Küche reicht im Nebenzimmer das Licht einzuschalten, um einen Aussetzer beim Empfang zu verursachen). Ich hab die Antenne bei mir jetzt über etwa 6-7m Antennenkabel ans Fenster gehangen und so wie sie jetzt rumbaumelt bekomme ich problemlos mindestens 12, bei guten Verhältnissen ohne langem Probieren auch 18 Sender rein. (WDR & Co. hatte ich nur am Donnerstag gestört drin, während alles andere störungsfrei zu empfangen war) Dazu muss man jedoch sagen, daß die Antenne am Fenster auch ungefähr im 10°-Winkel zum Alexanderplatz zeigt und ich im 3. Stockwerk wohne, also bereits bevorteilt bin.

    Zum Betrieb am PC lässt sich leider nicht so viel Gutes berichten: Zum einen wäre da der bereits berichtete lange Bootvorgang (ka, wozu das extra gemacht werden muss, an sich könnte gleich für den PC gebootet werden), was aber noch kein problem darstellt. Ein echtes Problem ist jedoch die Anwendung: Der WinDVD-MPEG2-Dekoder ist entweder ziemlich buggy oder schlecht eingebunden, denn auf meinem PC darf ich nach jedem x-ten mal Umschalten das Bild erst vergrößern und dann wieder verkleinern um weiterzugucken (schwarzes Bild). Gleiches Problem entsteht, wenn sich ein anderes Fenster vor die Hauppauge-Anwendung drängt - man hat in Form des Fensters einen netten schwarzen "Abdruck". Was auch einfach mies ist, ist daß der Internet Explorer in Zusammenhang mit Java die Box von Zeit zu Zeit abwürgt - wer's ausprobieren möchte: www.jippii.de und dann Hauppauge starten. Ansonsten läufts recht ordentlich und auch das Aufnehmen klappt ohne Probleme. Auch ich wollte die Dateien später mal mittels DivX & Co. archivieren, konnte es aber bisher noch nicht ausprobieren. Ein Timer zur Aufnahme wäre wirklich wünschenswert, ich werd mir vermutlich selbst ein Programm dafür schreiben, denn die Hauppauge-Anwendung nimmt zum Glück Tastaturkürzel entgegen, sodaß man sie von anderen Programmen aus steuern kann.

    Ich denke jedoch, daß es recht bald alternative Programme für die Hauppauge geben wird, da sie scheinbar als Netzwerkkarte ins System eingehangen wird und die Ansteuerung der Box somit nicht allzu schwer sein sollte. Da die 2000T auch seit über einem Monat in GB erhältlich ist, dürfte das recht wahrscheinlich sein. BTW gab es kurz nach Erscheinen der Box in GB bereits einen Patch auf deren Internetseite. Vermutlich werden wir also auch demnächst einen erhalten. winken
     
  7. Tilman78

    Tilman78 Neuling

    Registriert seit:
    2. Dezember 2002
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Zu den Grafikfehlern beim Verschieben des Fensters würd ich erstmal die aktuellsten Grafikkartentreiber probieren. Bei mir gibt's zumindest keine Probleme mit der Software.
    Zum reinen Archivieren hab ich mir erstmal eine 120 GB zugelegt. l&auml;c Da kann dann der MPEG Kram immer irgendwann mal wieder gelöscht, oder zum Brennen zu DivX gebracht werden, wenn ich es doch langfristiger aufheben will.
    Ich glaube übrigens, dass wir die derzeit aktuelle Version der Software auf der CD mit bekommen haben. Und ob die Programmierer jetzt vor Weihnachten noch ein Update mit erweiterten Funktionen machen? Na hoffen wir mal. l&auml;c
     
  8. c00l.wave

    c00l.wave Senior Member

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Berlin
    Ich wollte mir auch schon eine neue Platte dafür zulegen - 80 GB, das reicht, aber erst dann, wenn ich zeitgesteuert und fehlerfrei aufnehmen kann. winken

    Die neuesten Grafiktreiber könnte ich mir tatsächlich mal wieder runterladen, meine stammen vom August diesen Jahres, evtl. hat sich da ja mal was verändert. (habe eine Geforce 2 MX)

    Ansonsten muss ich evtl. auch einfach nur mal Windoof neu installieren, wie es so häufig der Fall ist. Ich hab z.B. meine analoge Hauppauge WinTV GO! in den ALDI-Rechner einbauen wollen und bekam einen Bluescreen nach dem anderen. Nach zwei Tagen Rumprobieren, steckte ich sie auf genau den gleichen Slot wie schon x-mal zuvor und siehe da: es ging! Bei weiteren Windows-Neuinstallationen hatte ich keine Probleme mehr - typisch Windoof. winken

    Zu der Softwareversion: Es ist nicht unbedingt gesagt, daß wir die aktuellste haben, der Erscheinungstermin der Box wurde schließlich etliche Male verschoben, nachdem er zunächst ewig unbekannt war. Hauppauge hat möglicherweise bereits vor über einem Monat Handbuch und CD produzieren lassen und wollte die Box rausbringen, hatte dann aber hardware-seitige Probleme festgestellt und die Box nochmal umgebaut. Umgekehrt kann das natürlich auch der Fall sein, ist aber in etwa genauso wahrscheinlich, 50:50 also. l&auml;c

    Von der MABB habe ich (meine Mutter hat an einem der doch wieder verschobenen Erscheinungstermine) dort nachgefragt und bekam als Antwort, die Box wäre der größte Müll und funktioniert überhaupt nicht. Das kann nun einerseits ein Software- andererseits aber auch ein Hardwareproblem gewesen sein, das scheinbar gerade noch rechtzeitig behoben wurde.
     
  9. Tilman78

    Tilman78 Neuling

    Registriert seit:
    2. Dezember 2002
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Berlin
    &gt;Zu der Softwareversion: Es ist nicht unbedingt
    &gt;gesagt, daß wir die aktuellste haben, der
    &gt;Erscheinungstermin der Box wurde schließlich
    &gt;etliche Male verschoben, nachdem er zunächst
    &gt;ewig unbekannt war.

    Also auf der englischen website ist die aktuelle Version der Software 1.48, siehe hier.
    Und die Version hab ich auch auf meiner CD. Wo soll es also noch eine aktuellere Software geben?
     
  10. Asket

    Asket Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    450
    Ort:
    Berlin
    zum Thema :cool:
    Hauppauge DIGITAL TV zeitgesteuert starten breites_
    Ehe man auf die Entwicklung solcher Optionen wartet greift der clevere Mensch zur Selbsthilfe.
    Aus aktuellem Anlaß sah ich mich gezwungen zu sog. Third party tools zu greifen.
    Die Freeware (kostenlos) AutoIt (www.hiddensoft.com) ermöglicht mit einem 4 Zeilen langen Script eine ausführbare Datei zu erstellen, welche der bereits gestarteten Anwendung Digital TV - DEC 2000/3000 eine einfachen Druck auf die LEERTASTE vorgaukelt und damit die Aufnahme startet.
    Verbindet man das mit dem Windows-eigenen Taskplaner so läßt sich bequem zu jeder beliebigen Zeit eine Aufnahme starten.

    Cheers
     

Diese Seite empfehlen