1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Filmformat ts4

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von griehli, 11. Dezember 2007.

  1. Mark100

    Mark100 Gold Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    1.512
    Ort:
    Österreich
    Anzeige
    AW: Filmformat ts4

    ich hole mir die .ts dateien von meinem technisat receiver über lan auf meinem pc, bearbeite sie dort und schicke sie über lan zurück auf eine andere externe festplatte (auch als .ts) die an einen wd live tv hängt. bisher keinereli probleme, alles ruckelfrei und lesbar - selbst wenn ich hdtv dateien konvertiere und auf dvd brenne für meine tochter für den dvd-player.
     
  2. Mark100

    Mark100 Gold Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    1.512
    Ort:
    Österreich
    AW: Filmformat ts4


    geh direkt auf die seite VideoReDo MPEG Video Editing Software, dann hast du rechts "new - videdoredo tv suite h.264".

    ich würde sie an deiner stelle nicht gleich kaufen. lade sie dir herunter und dann hast du die möglichkeit sie zu testen (ich weiß nicht mehr, 3 wochen glaub ich oder 10 einstiege). würd sie erst dann kaufen, wenn du zufrieden bist.
     
  3. Scibby

    Scibby Junior Member

    Registriert seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    94
    AW: Filmformat ts4

    Hi Mark100,

    Wie Du an der Uhrzeit siehst kann man mir nicht vorwerfen, ich hätte nicht lange genug versucht es hinzubekommen, eine .ts4 Datei (Tatort in HD von Das Erste) mit den VideoReDo korrekt zu konvertieren.

    Also, die Umwandlung in H264.mkv war bis jetzt die einzige erfolgreiche, jedoch zitterte das Bild und der Ton hatte Aussetzer
    Bei Umwandlung in H264.ts und H264.mp4 weiss ich nicht was passiert ist, aber dort zeigt er mir bei der konvertierten Datei keine Endung an (.ts oder .mp4) und der File Type wird als "12 File" benannt :confused:

    Nun natürlich meine Frage: was mache ich falsch, respektive was habe ich wohl falsch eingestellt (obwohl ich gar nichts verändert habe).
    Oder kann es sein da ich ein Datum in Form von TT.MM.JJ im neuen Dateiname benutzt habe dass er das nicht haben kann ?

    Fragen über Fragen, aber leider noch kein Erfolg.
    Aber ich hoffe ja auf Unterstützung :winken:

    Danke im voraus.

    Grüsse
     
  4. Mark100

    Mark100 Gold Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    1.512
    Ort:
    Österreich
    AW: Filmformat ts4

    hm, da bin ich auch ratlos.
    also ich hab wie gesagt einen technisat reciever. da hol ich mir die original dateien (meist 3-4 dateien bei einem spielflm). dann geh ich bei videoredoo auf "video öffnen". markiere die entsprechenden dateien und geh auf "kombinieren". dann das video schneiden und abspeichern. bei mir ruckelt dann eigentlich nichts, egal wie ich es speichere..
     
  5. LucaBrasil

    LucaBrasil Platin Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    2.073
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    SHARP LC42XL2E
    Technisat Digicorder HD K2
    AW: Filmformat ts4

    Ich hol sie mir über WLAN auf den Rechner, dauert zwar (ca. 1000 kb/s), aber ich lasse das meist nachts laufen und man kann die Dateien dann komplett rüberschaufeln und muss sie nicht noch mergen. Habe nen Technisat Digicorder HD K2.
     
  6. LucaBrasil

    LucaBrasil Platin Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    2.073
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    SHARP LC42XL2E
    Technisat Digicorder HD K2
    AW: Filmformat ts4

    Vielleicht ist die Quelldatei "defekt"!?
    Hatte ich auch schon ab und an, gerade bei den "Öffis", keine Ahnung warum gerade bei denen.
    Hast du Sky? Wie ziehst du dir die Dateien auf den Rechner?
     
  7. Mark100

    Mark100 Gold Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    1.512
    Ort:
    Österreich
    AW: Filmformat ts4

    so mache ichs auch - nur direkt via lan.
    aber sogar wenn die quelldatei einen fehler hatte, wars meistens so, dass videoredoo den automatisch ausmerzen konnte.
     
  8. Azumi

    Azumi Senior Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    369
    AW: Filmformat ts4



    Meine Videoredo TV Suite Settings


    SD Aufnahmen

    Allgemeine Einstellungen Editier Genauigkeit > Framegenau

    Kapitel : Regelmässig 10 Minuten


    SD Video speichere ich direkt als DVD mit diesen Einstellungen ( Dauer ca 10 Minuten zum erstellen der Video_TS, oder ISO Dateien )

    [​IMG]



    Um SD TV 720x576 unkomprimiert für Medienplayer (WDTV, Xtreamer Sidewinder 3, etc ..) zu archivieren lohnt es sich direkt verlustfrei als MKV

    Template > MPEG2 Matroska MKV

    abzuspeichern. Das dauert ca 1 Minute.

    Vorteil auch. Hat man eine Sendung, die jemand später gerne als DVD Kopie hätte, kann man die MKV einfach wieder laden und direkt ohne komprimiererei als DVD inklusive Kapitel ausgeben.

    Zusätzlich unterstützt MPEG2 MKV

    - Kapitel
    - Mehrsprachigkeit

    Die Einstellung, damit man Multilinguale Streams mit reinpacken kann:

    Shift Taste gedrückt lassen > TOOLS > Einstellungen > Enable Support for Multiple Audio Stream auf "1" setzen.


    Das MPEG2 MKV Template einstellen und speichern.
    Natürlich wird hier nichts encoded, auch wenn da höhere Werte stehen.
    Videoredo orientiert sich an der Source.
    Solange das Material MPG2 ( TS z.b ) ist, passt das wunderbar.


    [​IMG]



    HD Aufnahmen:

    Normalerweise, wenn man eine Sendung hat die man in einem Rutsch ohne Werbung aufgenommen hat kann man die direkt als H264 MKV abspeichern.
    Dauer, ca 1-2 Minuten zum speichern.

    Wer Sendungen hat, die Werbepausen haben und man hier die Pausen herausschneidet, muss sich der Eigenheit von H264 vertraut machen, dass H264 NICHT Framegenau wie Mpg2 geschnitten werden kann, ohne dass es zu Artefakten an den Schnittstellen kommt.

    Deshalb liegt hier klar die Empfehlung HD Aufnahmen, bei denen man innerhalb der Aufnahme Teile entfernt neu zu encoden.
    Nur dann werden aktuell noch die Schnittpunkte sauber aneinandergefügt.

    Eine "verlustfreie" schnelle Lösung gibt es nachwievor für H264 nicht. Alle arbeiten daran auch die VRedo Entwickler hier eine effektiviere LÖsung zu finden. Das kann auch Famring noch nicht, obwohl sie damit werben Framegenau zu schneiden. Sie werben ja nicht mit "problemlos" Framegenau. Das sollte beachtet werden.

    Auch wem die H264 Dateien zu gross sind und die HD Aufnahmen z.B in 720p archivieren will und nicht ewiglang warten will empfehle ich
    hier folgende Templates anzulegen, bzw das Standard Template für H264 MKV Ausgabe entsprechend anzupassen.

    Entweder so:

    [​IMG]



    oder so ( bei Filmen mit schnelleren Szenen / Action etc )

    [​IMG]


    Das ganze dauert bei meinem auch nicht sooo schnellen AMD Dual Core mit 4 GB RAM ca 1,5 h für einen Spielfilm.
    720p reicht mir völlig für die Archivierung von H264 HD - TV Sendungen die ich gezwungenermaßen komprimieren muss.
    Natürlich kann man da rumspielen und Bitrate ändern oder in 1080p mit mehr Birate encoden etc.

    Anregungen zur Änderung der H264 720p Encoding Templates nehme ich natürlich auch gerne an.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2012
  9. Scibby

    Scibby Junior Member

    Registriert seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    94
    AW: Filmformat ts4

    Hi,

    Das könnte dann vielleicht mein Fehler sein, denn ich habe immer nur die .ts4 Datei in den VideoReDo kopiert, nie aber die beiden anderen Dateien die beim Überspielen per Mediaport auf den PC mit generiert werden.

    Ich werde dies mal heute noch ausprobieren.

    EDIT: Super, genau das wars, wenn man die 3 Dateien kombiniert funzt alles bestens - Danke Mark100 !

    Heute morgen hatte ich hingegen Erfolg mit der Konvertierung der .ts4 Datei (8,5 GB) in .m2ts, soweit sogut, weil dieses Format aber nicht von den bei mir im Netzwerk mit verbundenen Receivern und TVs erkannt wird, habe ich diese dann mit dem Programm "Freemake Video Converter" in eine .avi Datei umgewandelt - Laufzeit dieser Konvertierung: über 7 Stunden :eek:

    Meine Frage: ist das normal oder welches Programm könnte ich ausprobieren was schneller umwandeln kann ?

    Danke

    Grüsse
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2012
  10. Mark100

    Mark100 Gold Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    1.512
    Ort:
    Österreich
    AW: Filmformat ts4

    Ich beobachten jetzt seit einiger Zeit das Problem, wenn ich Sendungen von ORF eins HD auf Videoredo H.264 schneide und dann zum speichern komme, dass Videoredo immer abstürzt.

    Die einzige Möglichkeit die ich gefunden habe ist: Die Sendung in Videoredo einzulesen, dann die ersten Minuten des Anfangs wegzuschneiden und als .ts abzuspeichern, allerdings nicht mit dem "Speichern" Button, sondern mit "Datei, Speichern unter". Dann diese gespeicherte Datei nochmals aufrufen und dann erst schneiden und speichern.

    Das ganze hab ich bei jeder Sendung aus dem ORF HD. Wer hat ähnliche Erfahrungen, woran kann das liegen?

    BG
    Mark
     

Diese Seite empfehlen