1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fernseher piept LAUT

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von CyberDevil2006, 8. Juni 2007.

  1. CyberDevil2006

    CyberDevil2006 Neuling

    Registriert seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo,

    mein Röhren-Fernseher ist etwa 3 Jahre alt und piep seit kurzen total unangenehm laut. Also, ich meine nicht diesen nomalen Piepton, den man angeblich nur bis 25 hören kann. Sondern einen richtig lauten, unangenehmen, dauerhaften Ton. Allerdings macht er das erst nach etwa einer halben bis Stunde. Wenn ich ihn dann Ausschalte und ein paar Minuten warte, ist der Ton beim Anschalten auch weg, aber er kommt wieder..., und man kann ihn auch nicht Stummschalten. Sonst funktioniert alles normal.
    Ich habe im Forum bereits gelesen (http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=122431), dass man ihn mit Plastikspray einsprühen kann. Kann ich das selber machen, oder kann ich dabei auch was kaputt machen (habe keine Ahnung von sowas!)?
    Was würde denn eine Reparatur (leider ist ja die Garanie schon abgelaufen) kosten?
     
  2. Piktor

    Piktor Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    365
    Ort:
    40764 Langenfeld
    AW: Fernseher piept LAUT

    Definitiv nein!

    Einige Bauteile eines Röhrenfernsehers stehen unter Hochspannung, die selbst nach dem Ausschalten noch eine zeitlang erhalten bleibt. Wenn du nicht genau weiß, welche Teile das sind => Finger weg!

    Nicht immer läßt sich die Ursache des Pfeifens mit Plastikspray beseitigen. Wenn du nicht in der Lage bist, zuvor eine fundierte Fehleranalyse zu machen => Finger weg!

    Bei einer verpfuschten Reparatur eines Fernsehers besteht Brandgefahr. Die entsprechenden Sicherheitshinweise auf der Geräterückseite stammen nicht von der Radio- und Fernsehtechnikerinnung und dienen nicht dazu, deren Einkommen zu sichern. Erkundige dich ggf. mal bei der Feuerwehr, wieviele Wohnungsbrände auf sowas zurückzuführen sind.

    In der Regel rechnet man für sowas ein bis zwei Stunden plus Material. Falls zur Fehlerbehebung ein Austausch des Zeilentrafos erforderlich ist, können schon mal ca. 100,- bis 150,-€ zusammenkommen.
    Am besten ggf. einen Kostenvoranschlag machen lassen und dann entscheiden.


    Gruß

    Piktor
     
  3. CyberDevil2006

    CyberDevil2006 Neuling

    Registriert seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    3
    AW: Fernseher piept LAUT

    Ich glaub, dann hat sich das wohl erledigt. Der Fernseher hat nämlich nur 159€ gekostet. Schade :(, wieder was für den Müll...
     
  4. Power-Gamer2004

    Power-Gamer2004 Gold Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Technisches Equipment:
    Humax PDR-9700 S
    Skymaster DS-55
    Skystar 2
    Pace-Box
    AW: Fernseher piept LAUT

    Ich denke die Bildröhre scheint da langsam den Geist aufzugeben und deswegen Piepst es so komisch.
    Aber bei 159€ kann man auch nicht mehr erwarten.
     
  5. alan-dvb

    alan-dvb Junior Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    20
    AW: Fernseher piept LAUT

    Aus Erfahrung kann ich sagen: Die Bildröhre ist das Teil das äusserst selten kaputt geht. Es können einzelne Farben ausfallen, sie kann "matschig" = Unscharf werden im laufe der zeit, aber das eine Bildröhe anfängt Töne von sich zugeben habe ich noch nie erlebt. ;)

    Bei allen TV Geräten, die ich vom hochfrequenten Preifen geheilt habe, sind es die Induktivitäten auf der Hautplatine gewesen. Bei den preiswerteren Geräten sind die manchmal nicht allzu toll verlötet und die Dinger schwingen quasi mit dem ganzen Gehäuse. Meist hilft es aber einfach per Plastikspray den Spulendraht zu fixieren. Und was die 159 Euro angeht, so was hatte ich auch schon bei einem nicht ganz zwei Jahren alten 16:9 Löwe Fernseher reparieren dürfen, und der gehörte nicht gerade zur billigheimer Fraktion...

    Aber ACHTUNG: Wenn man keine Ahnung von der Materie hat, Pfinger weg von solchen Reparaturen.
     
  6. Piktor

    Piktor Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    365
    Ort:
    40764 Langenfeld
    AW: Fernseher piept LAUT

    Ok, Bei einem Anschaffungspreis von nur 159,-, werden selbst kleine Reparaturen schnell unwirtschaftlich - aber vielleicht gäbe es noch eine Chance, wenn sich in Deinem engeren Bekanntenkreis ein Radio- und Fernsehtechniker finden läßt, der so nebenbei eine Kurzdiagnose auf Freundschaftsbasis machen könnte.
    Wenn es sich dabei um das von alan-dvb beschriebene Problem schwingender Induktivitäten handelt, ließe sich das Pfeifen schnell und einfach beheben.
    Erst wenn sich herausstellt, daß es vielleicht doch etwas Komplizierteres, wie eine defekte Hochspannungskaskade sein könnte, kann man den Fernseher wohl abschreiben.

    Wichtig ist eben nur, daß da keiner dran rumpfuscht, der sein Handwerk nicht versteht. Von dem was dabei rauskommen kann, können die Feuerwehren ein Lied singen.
     
  7. CyberDevil2006

    CyberDevil2006 Neuling

    Registriert seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    3
    AW: Fernseher piept LAUT

    Böderweise kenn ich keine Fernseh-Techniker, nur Feuerwehrmänner :D.
    Aber danke.
     
  8. steffensen

    steffensen Neuling

    Registriert seit:
    2. März 2009
    Beiträge:
    1
    AW: Fernseher piept LAUT

    Hey,
    da gibt es eine ganz einfache Lösung
    leg ein schmales buch oder ähnliches unter den fernseher sodass er ein bisschen hochgebockt ist oder ein wenig schief steht,so ist das piepen bei mir zumindest unterdrückt. versuch einfach mal n bisschen rum
     
  9. Dirkolix

    Dirkolix Junior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Meerbusch, 42müNN
    Technisches Equipment:
    Zimmerantenne AA130-00 Zehnder,
    71-Elemente UHF von Wittenberg
    DVB-T Receiver DTR9000TWIN und DT2000T von Radix
    AW: Fernseher piept LAUT

    Ein bis zwei Stunden, um eine Linearitätsspule in der Horizontalablenkung einzusprühen, oder auszutauschen ? Ein wenig abgeschmackt, meinst du nicht ? Außerdem kenne ich bis heute noch kein einziges Gerät, wo es durch Plastikspray zu Bränden gekommen ist. Sonst gäbe es das Zeug gar nicht.
    Auszug der Firma Kontakt-Chemie zum Kontakt 70 (Plastik-Spray) :
    "Spannungsfestigkeit:110kV/mm; Temperatur, Betriebs- max.:100°C; Temperatur, Betriebs- min.:-70°C; Viskosität:13; ".
    Sprich : Das Zeug ist hochisolierend und nicht leitend, sogar bei höchsten Spannungen, und ein Fernseher wird keine 100 Grad heiß. Wo also soll da was brennen ? Ist doch bloß ein einfacher Lack, der versiegelt.
     

Diese Seite empfehlen