1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Zimmerantennen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T)" wurde erstellt von Antenne 2, 2. April 2005.

  1. Antenne 2

    Antenne 2 Junior Member

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Oldenburg
    Anzeige
    Zu diesem Thema gibt es noch kein Forum :eek: , also mache ich mal eins auf.

    Mich würde interessieren, welche Zimmerantennen Ihr benutzt, ausserdem soll es auch zu Fragen zu solchen dienen. Also ein Thema rundum die Antenne.

    Es wär auch schön, wenn Diskussionen über DVB-S oder PC - Karten hier nicht übermässig reinstreuen. Dafür gibt es ja schon genug Foren. :)

    Ich selbst :love: favorisiere die Zimmerflachantennen, ohne Verstärkung, also Rundstrahler (Hirschmann D-2 (2 dBD), Kathrein BZD (? dBD), Hama Butterfly (? dBD)).

    Schöne Grüße Sebastian
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2005
  2. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.607
    AW: DVB-T Zimmerantennen

    also die beste Zimmerantenne ist eigentlich garkeine Zimmerantenne !

    - sondern über Hausantennenanlage -

    In Deutschland wird das DVB-t dadurch doch eigentlich zu einem
    Zweitfernsehen degradiert ....

    mangelnde Bitrate und Artefakte sind meiner Meinung
    nach NICHT das Hauptproblem,
    sondern diese schlechten Empfangssituationen
    die dann die Verklötzelung bringen .

    in unkalkulierbaren Empfanssituationen innerhalb von Gebäuden,
    mit dem ganzen Störungsrisiko und nicht konstantem Empfang
    häufig unter 75 % ! Und das dann aber in dolby ....

    Jeder der mal auf Zimmerantenne analog angwiesen war
    diese im Wohnzimmer aufstellte
    um noch ein zusätzliches Programm reinzubekommen weiss doch
    wieviele Störungen dabei eingefangen werden !
    - man kann natürlich die Epfangssituation bei DVB-t nicht
    völlig gleichsetzen -

    Zum Thema : also diese hama butterfly Folienantenne ist zu diesem preis
    wirklich das Letzte !!
    was die anderen angeht, - wenn jemand wirklich mit einer passiven
    Stabantenne für unter 10 Euro empfangen kann
    - warum sollte der dann da das 4-5 fache ausgeben ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2005
  3. Antenne 2

    Antenne 2 Junior Member

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Oldenburg
    AW: DVB-T Zimmerantennen

    Hallo Digi ...

    Zu den Stabantennen:

    Die Flachantennen haben gegenüber der Stabantenne den Vorteil, dass sie wesentlich breitbandiger sind. Mit einer Stabantenne kann niemand das komplette Spektrum von 170 - 870 MHz abdecken, und sei sie noch so dick. Die Flachantenenn sind ja darauf gebaut, dass sie genau das können.

    Dazu bräuchte man wahrscheinlich 10 oder noch mehr Antennen, die man alle verschalten müsste, oder man nimmt große Verluste in Kauf. Man hat mit einem Stab guten Empfang auf Kanal 5 und 55 z.B. aber Kanal 23 und 69 wären eine Katastrophe, es sei denn man ist sehr nahe am Sender.

    Die beste Lösung wäre eigentlich eine aktive Zimmerantenne auf dem Dach :cool:. Also wenn man eine "Postkarte" so nenn ich sie jetzt mal, wetterfest auf dem Dach anbringen könnte. Damit würdest Du so ziemlich alles bekommen, was da ist.

    Uh heute wirds warm, da kann man ja so was mal aufbauen :p .
     
  4. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.607
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2005
  5. tregatti

    tregatti Junior Member

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    131
    AW: DVB-T Zimmerantennen

    Ich verwende zwei Hirschmann ZIFA D-16V an zwei Kathrein-Receivern. Damit habe ich jederzeit störungsfreien Empfang, obwohl hier nach den allgemein bekannten Verbreitungskarten eher die Dachantenne empfohlen wird.


    Die "Postkarten" gibt es doch auch als Außenantennen! :)

    Gruß, tregatti
     
  6. Smartie

    Smartie Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    832
    AW: DVB-T Zimmerantennen

    Toll, dann kann er ja gleich SAT nehmen. Da hat er was Vernünftiges mit 40 TV- und 40 Rundfunk-Programme :winken: und nicht diese auf der Kippe stehende Halblösung, die weder überall in Deutschland noch überall in der Wohnung empfangbar und somit reine Augenwischerei ist.:(
     
  7. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.607
    AW: DVB-T Zimmerantennen

    ich will wirklich keine Schwarzmalerei betreiben,
    aber es stimmt doch wirklich !

    wenn man jetzt noch eine deluxe Zimmerantenne anschaffen soll
    die fast soviel wie der receiver kostet (die Axing ist ja auch im Anmarsch
    für 100 Euro ) - dann sollte dies auch mal gesagt sein !
     
  8. Antenne 2

    Antenne 2 Junior Member

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Oldenburg
    AW: DVB-T Zimmerantennen

    Naja schon, aber was wäre das Hörzentrum ohne gute Ohren. Ich denke, das eine gute Antenne ihren Preis hat. Eine Hochantenne ist aber wesentlich teurer. Ich behaupte, dass eine gute Zimmerantenne fast genausogut ist wie eine kurze Hochantenne.
     
  9. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.607
    AW: DVB-T Zimmerantennen

    gut, solche Ansätze gibt es ja - Rundstrahler aufs Dach

    oder ist gemeint dass es kaum einen Unterschied gibt
    zwischen einer >Zimmerantenne der neuen Bauart IM Haus
    und einer dachantenne ???
    Na ja ein LNB ist ja auch ein komplett elektronisches Teil,
    warum nicht auch für UHF mal so denken,
    aber innerhalb des gebäudes ?

    Aber es geht ja auch darum was eine Zimmerantenne überhaupt
    in Gebäuden empfangen kann, selbst wenn sie gut ist -

    und wenn man sich die Verlautbarungen des Überallfernsehens
    mal anschaut zum Thema steht hier ja auch häufig mit dabei,
    "am besten am Fenster " und wenn dieses Fenster dann
    auch Richtung Sender geht kann das auch sehr gut klappen .

    gehe ich aus dem Fenster raus habe ich dann die "Aussenantenne"
    die rein Empfangstechnisch sofort eine Verbesserung bringt
    es sei denn ich halte auf eine Hauptverkehrsstrasse drauf ....

    - nehmen wir mal die Folienantenne von hama
    - dies Ding kostet 50 cent in der Herstellung
    ist eine passive Antenne ohne weitere Elektronik
    und soll für über 30 Euro verkauft werden ...,
    ok für 7 Euro könnte man sie ja mal probieren
    aber der Preis , nein ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2005
  10. tregatti

    tregatti Junior Member

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    131
    AW: DVB-T Zimmerantennen

    ...und was nützt das beste Ohr, wenn das Hörzentrum taub ist?
    Ich denke die meisten Probleme werden durch schlechte Receiver verursacht, nicht durch taube Antennen.
    Und dass mit einer guten Zimmerantenne ein störungsfreier Empfang auch in 25 km Entfernung vom Sender (Köln) möglich ist, das erlebe ich hier täglich. :)

    Herzliche Grüße, tregatti
     

Diese Seite empfehlen