Information ausblenden
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

DVB-T in Nordeuropa

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T)" wurde erstellt von Manfred Z, 1. September 2007.

Anzeige
  1. svenfl

    svenfl Senior Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Flensburg
    Anzeige
    AW: DVB-T in Nordeuropa

    Wenn die Programme von Danmarks Radio dargestellt werden können benötigst du für TV2 SD nur das Modul und die Karte Gruß Sven
     
  2. Bente24

    Bente24 Junior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    23
    AW: DVB-T in Nordeuropa

    Aah - das war noch ein guter Tipp.
    Ich dachte schon, ich müsste mir mal testweise Modul und Karte leihen.

    Du bist wirklich sehr hilfsbereit - nochmals besten Dank :)

    Gruß
    Heinz
    [​IMG]
     
  3. svenfl

    svenfl Senior Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Flensburg
    AW: DVB-T in Nordeuropa

    Einen weiteren Tipp habe ich noch

    DVB-T kann man auch zuhause nutzen.

    Es kann dir eventuell mit dem deutschen Fernseher in Dänemark bei DVB-T passieren dass du zwar ein Bild aber keinen Ton bekommst.
    Dann beherrscht der TV den Audiocodec HE-AAC nicht.
    In diesem Fall einfach den BOXER Reciver bestellen und darüber dann auch Danmarks Radio sehen

    Zum Kabel noch einen Nachtrag.

    Es kommt auf den Kabelnetzbetreiber an welche Technik erforderlich ist.

    Bei Yousee würde der Fernseher auch für die Programme des Grund- Mellem- und Fuldpakken ausreichen.

    Die Norm ist jedenfalls in Deutschland und Dänemark gleich wenn unverschlüsselt gesendet wird.

    Gruß Sven
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2012
  4. Bente24

    Bente24 Junior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    23
    AW: DVB-T in Nordeuropa

    Warum weißt Du eigentlich so viel über die dänischen Systeme??
    Soweit ich mich dunkel erinnere, hat meine Schwägerin yousee als Provider für Internet, ich denke, da wird dann wohl auch das TV Kabel dabei sein.
    Dass man DVB-T auch zuhause nutzen kann, ist natürlich ein lieber Hinweis :D:D

    Den Hinweis mit Audio hast ja zu Anfang auch schon mal gegeben. Leider habe ich bei den technischen Details bei Medion keinen Ton dazu vernommen. Man wird sehen.

    Tschö
    Heinz
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2012
  5. svenfl

    svenfl Senior Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Flensburg
    AW: DVB-T in Nordeuropa

    Die Einführung des dänischen DVB-T im Jahre 2006 habe ich fast live miterlebt.
    Die Einführung von MUX2 im Jahre 2009 habe ich ebenfalls am TV miterlebt.
    Die Umschaltung des MUX1 am 11. Januar habe ich wiederum live am TV miterlebt.
    Lediglich Die Boxer Umschaltung in DVB-T2 konnte ich mir nicht anschauen.

    Zum Thema Kabel TV

    Die Angaben stammen aus der Webseite von Yousee

    Gruß Sven
     
  6. Bente24

    Bente24 Junior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    23
    AW: DVB-T in Nordeuropa

    Ein Glück, dass wir Dich "an der Front" haben :)
     
  7. Bente24

    Bente24 Junior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    23
    AW: DVB-T in Nordeuropa

    Hallo Sven,
    hier noch ein Nachtrag zur Frage, welche TV-Geräte auf der Boxer-Liste in Dänemark als geeignet für den Empfang von TV2 in SD genannt werden.
    Ich habe Boxer angemailt und gefragt, ob auch der Medion Life P15080 (MD 30457) geeignet ist für Empfang mit CI+ Modul und Karte.
    Hier die dürre Antwort von heute(Sonntag!):
    "Hej Heinz,
    Mange tak for din henvendelse.
    Det er rigtigt at Medion tv ikke er på vores godkendte liste, derfor vil vi anbefale dig at anskaffe en digital modtagerboks i stedet for modul."

    Für die nicht dänisch kundigen: "...es ist richtig, dass Medion TV nicht auf der Liste der anerkannten steht, deshalb empfehlen wir dir, eine dig. Empfängerbox anstelle des Moduls anzuschaffen."

    Schade, dass die Info von dort so dürr ist.
    Ich werde dennoch Deinen Rat befolgen und testen.

    Gruß
    Heinz
     
  8. svenfl

    svenfl Senior Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Flensburg
    AW: DVB-T in Nordeuropa

    Das habe ich ehrlich gesagt nicht anders erwartet.
    Mit den in der Kompatibilitätsliste genannten Geräten garantiert Boxer den Empfang und leistet Support. Das heißt nicht dass es auch mit anderen in diesem Fall nicht zertifizierten Geräten funktioniert. Das Risiko trägst allerdings du als Kunde und Support kannst du von Boxer nicht direkt erwarten.

    Gruß Sven
     
  9. Bente24

    Bente24 Junior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    23
    AW: DVB-T in Nordeuropa

    ja - so sehe ich das auch!
    Ich werde zu gegebener Zeit berichten.

    Bis dann
    Heinz
     
  10. Bente24

    Bente24 Junior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    23
    AW: DVB-T in Nordeuropa

    Hallo Sven (und Interessierte),

    wie angekündigt die Info, wie mit dem Medion Life P15080 (MD 30457) mit Steckplatz CI+ die Sender in DK über DVB-T empfangbar sind:Ohne Probleme DR1, DR2, DRHD, (und andere unwichtige und regionale)
    TV2(SD)braucht natürlich ohnehin Modul oder Set-Top-Box, jeweils mit Karte.

    Habe also von Boxer Modul mit Karte geholt mit folgendem Ergebnis:
    Bei "System" im TV-Gerät wurde sowohl das Modul mit genauer Bezeichnung erkannt als auch die Boxerkarte. Trotzdem kam kein Bild und kein Ton auf dem betreffenden Kanal, nur der Hinweis "scrambled signal".

    Habe dann darauf verzichtet, eine Box zu holen, da die einmaligen(Modul 500,-DKr.) und laufenden Kosten (427,-DKr jährl. Abonnement) nur für TV2 (Ohne HD) ohnehin m.E. unangemessen sind.

    Im Nachhinein habe ich noch mit der Möglichkeit gerechnet, dass vielleicht nur deshalb kein Empfang war, weil vielleicht speziell für TV2 eine andere Antennenausrichtung erforderlich gewesen wäre als für DR. Dann wäre aber der Empfang für DR (insbesondere HD) nicht mehr ok gewesen.

    Die Astra-Sender über Satellit stehen ja logo zur Verfügung.

    Gruß
    Heinz
     

Diese Seite empfehlen

Anzeige