Information ausblenden
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Die spinnen, die Finnen... Nokia 808

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Gag Halfrunt, 27. Februar 2012.

Anzeige
  1. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.651
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Anzeige
    Es gibt diese seltenen Momente, da ist man einfach sprachlos...

    Nokia Europe - Nokia 808 PureView - Nokia PureView smartphones

    In Kürze bringt Nokia das erste Handy mit 41-Megapixel-Sensor auf den Markt. :eek:

    Die hohe Auflösung wird allerdings dafür genutzt, um daraus qualitativ hochwertige Fotos in 5- bis 8-Megapixel-Auflösung zu errechnen. Inwieweit diese Fotos dann besser sein sollen als mit einem niedriger auflösenden Chip, ist mir allerdings schleierhaft. Aber lassen wir uns überraschen. ;)
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    103.496
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Die spinnen, die Finnen... Nokia 808

    Was nutzt so eine höhe Auflösung wenn dadurch die Lichtempfindlichkeit noch weiter gesenkt wird, gerade bei den kleinen Chips die in diesen Handys genutzt werden?!
    Das einizige was man damit ereicht das man verwackelungen sehr gut rausrechnen kann und dann die Auflösung immer noch pasabel ist.
     
  3. NickNite

    NickNite Platin Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    2.031
    AW: Die spinnen, die Finnen... Nokia 808

    Und man kann ohne Verlust mehrfach optisch zoomen :winken:
     
  4. Proon

    Proon Senior Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2009
    Beiträge:
    497
    AW: Die spinnen, die Finnen... Nokia 808

    nun, diese Innovation der Finnen würde ich nicht so ohne weiteres als Spinnerei abtuen wollen. Auf der einen Seite erscheint es mir durchaus kurios beobachten zu dürfen, wie ein untergehender Konzern versucht wieder Oberwasser zu bekommen. So wie NOKIA geht es aber inzwischen sehr vielen Konzernen der freien kapitalistischen Wirtschaftswelt, ihre Daseinsberechtigung ist mangels Nutzen mehr als fragwürdig, die Reihen lichten sich zwangsläufig.
    Inwieweit es sich nun lohnt ein simples Telefon zur HighTech Knipsmaschine hochpushen zu wollen weiß ich nicht. Für ernsthafte Fotografie nutze ich jedenfalls meine Kamera, aber die kann eben leider nicht Telefonieren ;-)!
    Naja, interessant ist es wie gesagt allemal diese vielleicht doch etwas kuriosen Versuche zur Kenntnis nehmen zu dürfen, aber von vornherein solche Bemühungen gleich als "Spinnerei" abtun zu wollen ist aber grundsätzlich falsch.
    Mit dieser Haltung drängt man die Forschung gleich ins Abseits. Hätten denn bisher alle so gedacht, würden wir gewiß noch nicht vor einem riesigen flachen Bildschirm sitzen und Staunen ...

    Gruß Proon
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    103.496
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Die spinnen, die Finnen... Nokia 808

    was dann aber nicht optisch ist. ;)

    @Proon
    Das problem ist aber eben bekannt das noch größere Auflösungen ein deutlich schlechteres Bild erzeugen wenn dabei der Chip nicht proportional pro Pixel gleich bleibt. Das ist nun mal ein Physikalisches Gesetz da auch Nokia nicht umgehen kann. Wenn man allerdings mehre Pixel zu einem per Optik zusammen fassen würde, dann könnte man das rauschen minimieren da es sich zum Teil auslöscht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2012
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.651
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Die spinnen, die Finnen... Nokia 808

    Genau diese Frage habe ich mir auch gestellt. Laut Pressemitteilung werden hier eben die Werte mehrerer benachbarter Pixel verwendet, um die Fehler herauszurechnen.
    Und das ist hier eben die Frage, die mich auch beschäftigt: Erreicht man mit vielen kleinen Bildsensoren und elektronischen Tricks eine bessere Qualität, als mit einem in der Fläche den vielen kleinen entsprechender Sensor?
    Das Bild wird nicht unschärfer, aber es verrauscht mehr.

    Wenn man mit dem Tunnelblick nur noch auf Smartphones schaut, die nach wie vor nur ein Nischenmarkt darstellen, wenn auch ein äußerst lukrativer, dann kann einem durchaus dieser Eindruck entstehen. Im "klassischen" Mobilfunkmarkt sind sie gut aufgestellt.
    Ich habe früher zwei Kameras gehabt. Eine DSLR für "richtige" Fotos und eine kleine kompakte, die in die Hosentasche passt. Denn die beste Kamera nützt dir nichts, wenn du sie nicht dabei hast. ;)

    Die kleine Kompaktkamera habe ich mittlerweile durch mein Smartphone ersetzt, da es ihr qualitativ ebenbürtig ist.
    Ich bin eher irritiert, wohin die Reise bei Nokia nun eigentlich hingehen soll. Einerseits freut es mich, dass sie Symbian nicht aufgeben, da ich es nach wie vor für ein gutes und solides Mobil-Betriebssystem halte. Andererseits frage ich mich, was nun eigentlich die globale Strategie sein soll.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    103.496
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Die spinnen, die Finnen... Nokia 808

    Allerdings haben alle anderen Anbieter Symbian schon länger aufgegeben. Aktuell bekommt man kaum neue Apps dafür. Die gibts immer nur fürs Eierfone und Android.
     
  8. Proon

    Proon Senior Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2009
    Beiträge:
    497
    AW: Die spinnen, die Finnen... Nokia 808

    habe mal einen Kollegen, er ist beruflich mit dieser Thematik befaßt, um weiterreichende Infos zu dieser Telefonkamera gebeten . Schlau sind sie ja, die Finnen. Hier ist keinesfalls ein Chip mit derartig vielen Pixeln eingesetzt, nein, es handelt sich "lediglich" um einen 5 MP Chip der sequentiell für ein Bild ausschnittsweise mehrmals belichtet wird. Zum Schluß wird ein Bild mit dieser hohen Auflösung zusammengerechnet und die Ergebnisse scheinen wohl zu überzeugen.
    Tja, man kann ruhig dumm sein, aber Ideen muß halt man haben ;-) !

    Gruß Proon
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2012
  9. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.381
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Die spinnen, die Finnen... Nokia 808

    Ich stelle mir auch die Frage, was das genau bringt. Ich weiß, dass Pixel Binning natürlich durchaus sinnvoll ist, oft aber wird dieses Feature dynamisch genutzt, damit man unter schwierigen Lichtverhältnissen zu Gunsten der Lichtempfindlichkeit auf einen Teil der Auflösung verzichtet.
    Hier scheint das Zusammenlegen der Pixel jedoch permanent zu sein.
     
  10. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.381
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Die spinnen, die Finnen... Nokia 808

    @Proon
    Ich glaube nicht, dass Dein Kollege hier den Sachverhalt richtig dargestellt hat, wenngleich es auch die von ihm beschriebene Technik gibt.
    Für die Linse/Sensor ist auch eine Brennweite von 24-74mm angegeben (35mm equiv.), daher wird ein Teil der Auflösung wohl auch für den Zoom verwendet.
    Mit f2.4 ist die Linse in dieser Kategorie auch recht schnell.
     

Diese Seite empfehlen

Anzeige