1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Brauch ich "Neue Dose" od "Dämpfung" oder Gleichstromweiche ??

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Johann007, 20. September 2006.

  1. Johann007

    Johann007 Neuling

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo,
    ich bin neu in diesem tollen Forum und lese und suche nun schon einige Zeit über das Verschwinden der ARD-Sendergruppe im Digitalkabel.
    Betreibe die TeraTec Cinergy 1200-C im PC und bei der Kanalsuche wird nur noch die ZDF-Gruppe gefunden. Habe dann die neuen BDA Treiber und das Home cinma von Tera Tec geladen und siehe da auch die ARD-Gruppe wird gefunden, aber die hälfte der Sender ist zu schwach und das Programm läuft total instabil.
    Die Cinergy 1200-C hängt direkt am Kabel (keine Dose), soweit ich als Laie sehen kann, kommt das Signal von der Hausübergabe über einen Hirschmann vedo 0636 (6db Dämpfung) 3-Fachverteiler. Von einer dieser Kabel, habe ich per Weiche aus dem Baumarkt ein Kabel abgezweigt und direkt an die TV-Karte gegeben. Bis zur Umstellung auf die "Niedrigfrequenzen" lief das super. (Die anderen 3 Kabel laufen auch heute noch zu analogen-Kabel TV ohne Probleme)
    Wer kann mir kurz beschreiben, wie ich mit geringsten Aufwand von der Hirschmann-Verteilung zu meinem Digitalsignal komme:confused:
    Ich komme mit Lesen und Suchen nicht wirklich weiter und Danke für jeden Tipp,
    Gruß Johann007:winken:
     
  2. EWL

    EWL Silber Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Berlin
    AW: Brauch ich "Neue Dose" od "Dämpfung" oder Gleichstromweiche ??

    Vermutlich geht es Dir nicht anders als mir. Mit dem Verschieben der ÖR auf die Kanäle S2/S3 war anfangs die Qualität (missing packets) erheblich schlechter als vordem.

    Am Montag war dann S2 (mit ARD) völlig weg, seit gestern auch S3.
    Da basteln irgenwelche 'Kenner' in den Kopfstationen.
    Bleibt uns nur abzuwarten, wielange es dauert, bis sie es hinkriegen.

    So geht das halt bei manchem Fortschritt.
     
  3. Johann007

    Johann007 Neuling

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    2
    AW: Brauch ich "Neue Dose" od "Dämpfung" oder Gleichstromweiche ??

    Hallo,
    denke die Umstellungsarbeiten sind abgeschlossen, das ist schon 3 Wochen so. Seltsam ist nur, das die Home Cinema Software mit den BDA Treibern bei einem Kanalsuchlauf die Sender wieder findet, aber wie gesagt manche nur mit 30 % Signalstärke und auch bei den 100 %en hängt sich das Programm nach einiger Zeit der Aufnahme auf. Mit alter Cinergy 1200 Software/Treiber wird halt im Kanalsuchlauf nur die ZDF-Gruppe gefunden, dafür aber 100 % und stabil in der Aufnahme. Gerne würde ich das Programm auch weiter nutzen. Die ARD-Gruppe muss nur wieder empfangen werden.:rolleyes:
    Evtl. hilft mir ja so ein regelbarer Signaldämpfer, wie in manchen Threads beschrieben ?
    Danke, Gruß Johann
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2006
  4. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: Brauch ich "Neue Dose" od "Dämpfung" oder Gleichstromweiche ??

    Hallo,

    hat sich denn schon einmal der entsprechende Netzbetreiber zu dieser Problematik geäußert?

    Vieles das zu dieser Thematik geschrieben wurde ist mir schleierhaft und aus eigener Erfahrung nicht nachvollziehbar.

    An erster Stelle muß geprüft werden, ob die Anschlußdose die Richtige ist und den S2 und S3 nicht ausgrenzt.

    Wenn ich hier immer wieder lese, daß die Signalstärke zu hoch sei, so sollte dies u.a. daran liegen, daß die unterschiedliche Kabeldämpfung und die fehlende Entzerrung (Ausgleich zwischen niedrigen u. hohen Frequenzen von Verstärker zu Verstärker über die Kabelstrecke) am Hausanschlußverstärker nicht beachtet wird bzw. nicht möglich ist (HVA ohne Entzerrer verwendet).

    In der Kopfstelle muß technisch bedingt auf eine Absenkung des digitalen Pegels gegenüber dem analogen Pegel um 8 - 12 dB (Anbieter machen dies unterschiedlich) zwingend geachtet, da es sonst bei unterschiedlichen benachbarten und bestimmten anderen Kanälen (technische Problematik) zu erheblichen Störungen kommt. Ob es gefällt oder nicht, es sind Fachleute die in einer Kopfstelle handieren, auch wenn Fehler denen passieren können.

    Da einige Teilnehmer beschreiben, daß per Dämpfungssteller die betroffenen Probleme weitestgehend behoben wurden, deutet alles darauf, daß die fehlende Entzerrung eine der Ursachen ist.
    Oft sind es halt auch "hausgemachte" Probleme durch falsche Wahl und Zuordnung der Bauteile im Haus, während in aller Regel bis zum HÜP das Signal in Ordnung ist. Hier könnte ich sicher von einigen Beispielen aus anderen Netzen im Raum Hessen berichten, selbst in unserem eigenem Netz erlebe ich solche Beispiele (oft nicht nachvollziehbar).
     
  5. Georg J. aus M.

    Georg J. aus M. Senior Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Mannheim
    Technisches Equipment:
    Topfield 5200 PVRc
    AW: Brauch ich "Neue Dose" od "Dämpfung" oder Gleichstromweiche ??

    Das sieht für mich nach fehlender/zu geringer Entkopplung zwischen den TV-Anschlüssen aus.

    Quelle

    Auch bei mir im Haus ist die Entkopplung zu gering, und ich hatte keinen Empfang auf 113 MHz, nachdem der Antennenstecker in einer Nachbarwohnung aus dem TV gezogen worden war und frei in der Luft hing. Nachdem er wieder im TV steckte, war auch mein Empfang auf 113 MHz wieder in Ordnung.

    Viele Grüße aus Mannheim
    Georg
     

Diese Seite empfehlen