Information ausblenden
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Beamer gesucht - habe nicht viel Ahnung

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von kupferpete, 10. Januar 2012.

Anzeige
  1. kupferpete

    kupferpete Senior Member

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    337
    Anzeige
    Hallo liebes Forum,

    nachdem ich letztes Jahr schon so gut beraten wurde als es um meinen AV-Reciever mit Lautsprechern ging bin ich nun soweit das ich mir einen Beamer zulegen möchte.

    Ich habe derzeit einen Samsung 42" Plasma TV ( Samsung PS42A450P - Fernseher )

    Ich hatte zunächst überlegt auf einen 60" Plasma umzusteigen bin aber nun doch an einem Beamer interessiert. Ich hab es mir mal einfach gemacht und habe bei amazon die Verkaufscharts durchgeschaut und bin auf den Acer H5360BD gestoßen da er sehr gute Bewertungen hat.

    Ich möchte primär Bundesliga über Sky schauen plus diverse andere HD-Sendungen sowie Bluray Filme und Serien auf DVD. 3D ist für mich kein muss.

    Meine Frage ist ob der Acer schon gut ist oder ob es alternativen gibt?

    Viele Grüße

    kupfi
     
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    20.210
    Ort:
    Rheinland
    AW: Beamer gesucht - habe nicht viel Ahnung

    Zuerst einmal solltest du klären ob du für den Regenbogeneffekt anfällig bist oder nicht. Geschätzte 5% aller Menschen sind dafür anfällig, und können daher keine DLP Beamer nutzen. Es gibt heute zwei grundsätzliche Technologien im unteren Preisbereich, das ist die LCD Technik, und die DLP Technik. Bei ersterer wird quasi (sehr vereinfacht) ein LCD wie ein Dia durchleuchtet und an die Wand projeziert, bei letzterer werden verschiedenfarbige Bilder hintereinander in schneller Folge projeziert (Also ein rotes Bild, ein blaues, ein grünes, ein gelbes, ein violettes, bei einem 5 fach Farbrad zB.) Viele Menschen merken das nicht, einige aber schon. Die sehen dann bei starken Kontrasten und Bewegungen flimmernde bunte Ränder.
    Ich würde dir jedenfalls raten dir diese beiden Technologien mal in einem Laden in einem verdunkelten Vorführraum anzusehen, um zu prüfen ob du mit einem DLP Gerät Probleme hast oder nicht. Als Testfilm würde ich Sin City empfehlen, der ist für mich (Ich bin für den Regenbogeneffekt empfindlich) absolut unsehbar. Ich sehe da nur farbiges Flimmern statt eines schwarzweiss Bildes.

    Gruß
    emtewe
     
  3. kupferpete

    kupferpete Senior Member

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    337
    AW: Beamer gesucht - habe nicht viel Ahnung

    Hallo emtewe,

    vielen Dank für deine Antwort. Ich war am letzten Wochenende schon im lokalen Media Markt & Saturn. Leider war im MM gar kein Beamer angeschlossen und im Saturn nur ein einziger und dieser Stand in einer etwas weniger beleuchteten Ecke vom Verkaufsraum (nicht wirklich dunkel wie von dir empfohlen).

    Meine Frage ob ein anderer Beamer (Epson irgendwas) angeschlossen werden kann wurde verneint - der sei gerade erst geliefert worden.

    Ich kann zumindest sagen das ich keinen Regenbogen gesehen habe von dem angeschlossenen Beamer aber ob das einer mit DLP oder LCD gewesen ist kann ich garnicht sagen.

    Ich denke wir sollten einfach mal davon ausgehen das ich Glück habe und zu den 95% gehöre die keinen Regenbogen sehen. Eine andere Möglichkeit als den Media Markt und Saturn sehe ich in meiner ländlichen Gegend nicht. Das vor Ort angucken wird also schwierig.

    Kannst du/jemand was zu dem Acer H5360BD sagen oder hat jemand alternativen? :)

    Vielen Dank und liebe Grüße

    kupfi
     
  4. Pani

    Pani Junior Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    47
    AW: Beamer gesucht - habe nicht viel Ahnung

    Hallo!
    Also ich hab hier gelesen, dass bei dem Acer H5360BD der Regenbogeneffekt stark ausgeprägt ist. Der Epson EH-TW3200 sieht aber ganz gut aus, der hat u.a. bei chip.de Platz 3 unter den Heimkino-Beamern belegt.
    Lg, Pani
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    20.210
    Ort:
    Rheinland
    AW: Beamer gesucht - habe nicht viel Ahnung

    Mutig, denn wenn du Pech ist das Gerät schlicht unbrauchbar. Ich würde auf jden Fall den Online Versandhandel nutzen, mit 14 Tage Rückgaberecht. Obwohl du da glaube ich trotzdem im Zweifelsfall auf der Lampe sitzen bleiben kannst, da gibt es bei Beamern wohl Sonderregeln bezüglich der Rückgabe.
     
  6. Pani

    Pani Junior Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    47
    AW: Beamer gesucht - habe nicht viel Ahnung

    Die 14 Tage Rückgaberecht dürfen aber nicht angekratzt werden (§355 BGB).
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2012
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    20.210
    Ort:
    Rheinland
    AW: Beamer gesucht - habe nicht viel Ahnung

    Sicher, man kann dir aber auferlegen die Lampe nicht einzuschalten, weil die ein Verbrauchsgegenstand ist. Das ist wie mit der Tinte eine Tintenstrahldruckers. Du kannst die Patronen auch nicht zurück geben wenn du sie geöffnet, eingesetzt und du eine Testseite gedruckt hast. Ausser natürlich der Händler macht das aus Kulanz, muss er aber nicht.
    Wenn du eine Batterie kaufst kannst du die auch nicht eine Woche in deiner Taschenlampe laufen lassen, und sie dann zurück schicken.
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.651
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Beamer gesucht - habe nicht viel Ahnung

    Eine Lampe ist kein Verbrauchsmaterial.

    Der Kunde hat das Recht, die erworbene Sache gebrauchsfertig in Betrieb zu nehmen. Dazu zählt eindeutig, dass man ein elektrisches Gerät einschalten und bestimmungsgemäß testen darf.

    Bei Verbrauchsmaterialien, wie z.B. beigelegten Tintenpatronen, Papier, CD/DVD-Rohlinge, usw. ist ggf. Wertersatz zu leisten.

    Eine Glühbirne ist jedoch kein Verbrauchsmaterial. Sie unterliegt -- wie jede Sache -- einem natürlichen Verschleiß, aber sie wird nicht "verbraucht", wie z.B. eben die Tinte.
     
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    20.210
    Ort:
    Rheinland
    AW: Beamer gesucht - habe nicht viel Ahnung

    Immerhin ist sie bei vielen Shops von der Garantie ausgenommen, oder diese ist zumindest stark eingeschränkt. Jedenfalls würde ich das im Zweifelsfalle vorher klären, also die AGB lesen, bevor ich es danach auf eine Auseinandersetzung ankommen lasse. Es sind ja nicht alle Onlins Shops so entgegenkommend wie manch Buchhändler...;)
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.651
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Beamer gesucht - habe nicht viel Ahnung

    Garantie ist eine freiwillige Leistung. Insofern können die auch das Stromkabel oder das Handbuch von der Garantie ausschließen. ;)

    Ein Leuchtmittel ist von der gesetzlichen Gewährleistung nicht ausgeschlossen. Wobei hier dann im Einzelfall zu klären ist, ab wann ein Mangel vorliegt. Geht ein Leuchtmittel, für das z.B. eine Betriebsdauer von 3000 Stunden angegeben ist, innerhalb der Zweijahresfrist vor Erreichen dieser Betriebszeit kaputt, kann von einem Mangel ausgegangen werden.
    Zu beachten ist hier wieder der Punkt mit der Beweislastumkehr nach 6 Monaten. Vorher muss der Händler einem das Gegenteil beweisen, danach muss man selber nachweisen, dass der Mangel schon beim Kauf vorgelegen hat.

    Geht z.B. das Leuchtmittel nach 5 Monaten kaputt und der Händler findet heraus, dass der Projektor nonstop 24h pro Tag lief, dann dürfte man es hier schwer haben, einen Mangel nachzuweisen. ;)
     

Diese Seite empfehlen

Anzeige