Information ausblenden
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Arena-Programm nicht über Premiere-Kabelreceiver empfangbar

Dieses Thema im Forum "Kabel Deutschland, Unitymedia Kabel BW, Kabelkiosk" wurde erstellt von TimoNRW, 11. April 2006.

Anzeige
  1. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Anzeige
    AW: Arena-Programm nicht über Premiere-Kabelreceiver empfangbar

    Tja, da hielft wohl nur CI per Gesetz. Dann müssten sich die Pay-TV Anbieter ihre Plattformideen allerdings abschminken.

    cu
    usul
     
  2. Sat Frank

    Sat Frank Silber Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    552
    AW: Arena-Programm nicht über Premiere-Kabelreceiver empfangbar

    Wer den Markt bisher beobachtet, stellt zumindest fest, dass sich auf der Kabelplattform wesentlich mehr kleine Sender unabhängiger Programmveranstalter tummeln als auf der Premiere Plattform. In die Zukunft blicken, kann natürlich niemand.

    Tatsache ist und bleibt aber, es sind die Jungs bei Premiere, die eine für den Konsumenten vorteilhafte Lösung blockieren. Wer sich also darüber aufregt, dass er für die BuLi einen zweiten Receiver benötigt, der soll sich dann bitte auch über Premiere aufregen und nicht nur über Arena.

    Aber welche Wahl hat denn Arena noch? Wenn Premiere ihnen die Nutzung der Betacrypt-Receiver verbietet, dann bleibt doch nur die Vergabe neuer Receiver. Arena hat hier keine Wahl, nur Premiere hätte die Wahl. Und hat sich dafür entschieden, den Konsumenten das Leben so schwer wie möglich zu machen.

    Full ACK. Aber die Politik favorisiert ja seit Jahren Großkonzerne und Mono-/Olipole. Und dann wundert sich noch einer, warum wir 5 Millionen Arbeitslose haben?!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2006
  3. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: Arena-Programm nicht über Premiere-Kabelreceiver empfangbar

    Mit Schuldzuweisungen kommt man nicht weiter, weder an die Adresse von Premiere noch Arena/UM noch APS oder sonst irgendjemand.
    Arena wurde als Teil des Kampfes um die digitale Gatekeeperrolle ins Leben gerufen. Deshalb kann sich Arena nicht beschweren, wenn der bisherige Gatekeeper Premiere das mit allen Mitteln zu erschweren bzw zu verhindern versucht. Das Problem ist allerdings, dass, wenn man zu keinen Kompromissen findet, letzlich keiner gewinnt. Alle verlieren, auch der Konsument, der dann im günstigsten Fall mehrere Smartcards und CI Module (und auch ein CI Modul ist nicht kostenlos) besitzt. Wie man die Masse der TV Zuschauer in diese Welt locken will ist und bleibt mir ein Rätsel.
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Arena-Programm nicht über Premiere-Kabelreceiver empfangbar

    Jeder der zum Abbo einen billigen Premiere lizensierten Receiver gekauft hat hat genau sowetwas bekommen. Nämlich einen Receiver mit dem er Premiere Pay-TV empfangen kann. Warum also jammern wenn kein anderes Pay-TV damit geht? Warum sollte es? Geht easy.tv mit einem "Premiere only" Receiver?

    Es war seit Anfang an bekannt das Premiere versucht seine eigenen Boxen durchzusetzen um die Leute zu binden (D-BOX1/2). Das hat keinen Interessiert und nun wo sich das Rächt ist das gejammer groß.

    Wird Fußball in 16:9 gesendet gibts großes Geschrei in der Bild. Und wo war der Artikel das ein Pay-TV Anbieter versucht ein Monopol aufzubauen?

    Ich sehe die ganze Sache Positiv: Jetzt kommt die Problematik langsam ins Bewustsein der Leute und so hat es in Zukunft ein Anbieter hoffenlich schwer sowas nochmal durchzuziehen.

    Pay-TV ist doch immer noch in der Spielphase. Da wird jetzt gerade erstmal probiert was alles geht.

    Wenn es dann irgendwann nur noch einen Anbieter gibt oder sich alle auf CI Module verpflichtet haben kann es richtig losgehen.
    Dann kann man auch TVs mit eingebauten DVB Tuner bauen (und damit den Leuten den Einstig nach digital schmackhaft machen) ohne das man zusätzlich die Boxen der ganzen Pay-TV Anbieter neben dem TV stapeln muß.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2006
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    103.478
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Arena-Programm nicht über Premiere-Kabelreceiver empfangbar

    Richtig, die kloppen sich gegenseitig Knüppel zwischen die Beine, und merken dabei nicht das sie ihre eigenen Kunden verprellen, das gilt für alle beteiligten!

    Gruß Gorcon
     
  6. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: Arena-Programm nicht über Premiere-Kabelreceiver empfangbar

    @usul: Absolut korrekt, allerdings könnte man ja zu Kompromissen kommen. Und es ist ja nicht völlig auszuschliessen, dass es dazu kommt, auch wenn es nicht danach aussieht.
    Premiere hat die BULI Rechte verloren, Arena hat sie. Premiere hat den Zugang zu einer Menge Receivern, UM/Arena hat sie nicht. Irgendwo dazwischen KÖNNTE man einen Kompromiss finden.
    Allerdings bin ich da ausgesprochen skeptisch und so wird es kommen wie es kommen muss.
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Arena-Programm nicht über Premiere-Kabelreceiver empfangbar

    Es wäre auf alle Fälle das einfachste gewesen.

    Bloß was hätte in dem Fall Arena überhaupt für einen Sinn? Nur um die Rechte zu kaufen und denn an Premiere zu verkaufen braucht mann keine Firma die einen Haufen Manager durchfüttert.

    Tja, da müssen sie jetzt durch. Da wird sich jetzt bis zum bitteren Ende geprügelt. :)

    Wenn Arena es schafft könnten etvl. auch andere auf die Idee kommen Pay-TV zu machen. Und dann ist es irgendwann vorbei mit der "Pay-TV = Premiere" Herlichkeit. Also bleibt da Premiere keine große Wahl.

    cu
    usul
     
  8. Joost38

    Joost38 Talk-König

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    5.058
    AW: Arena-Programm nicht über Premiere-Kabelreceiver empfangbar

    100% Zustimmung!

    Hatte tividi KOMPLETT + arena bestellt und dann festgestellt, dass die Hausverstärkeranlage meines Mietshauses dafür nicht geeignet ist. Anscheinend ist das ja auch kein Einzelfall, aber bei ish wird man nicht im Geringsten über diese Probleme unterrichtet. Wenn jetzt noch diese Receiver-Problematik dazu kommt, wäre das wohl ein weiterer Punkt gegen arena.

    Meinen Auftrag habe ich jedenfalls fristgemäß widerrufen - und bei der Premiere-Kündigung Ende Juli bleibe ich auch.

    Bei so einem Verhalten spare ich mir doch lieber die ganze Kohle und sehe nur öffentlich-rechtliches Digital-TV...
     
  9. psychoprox

    psychoprox Gold Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    AW: Arena-Programm nicht über Premiere-Kabelreceiver empfangbar

    Wann laufen denn die Kabelverträge von Premiere bei Unity Media aus? Die könnten sich ja so einigen, das Unity Media Betacrypt Receiver verwenden darf, und dafür die Verträge verlängert werden
     
  10. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.545
    Ort:
    Telekom City
    AW: Arena-Programm nicht über Premiere-Kabelreceiver empfangbar

    ... es geht nicht um Nagra sondern um Betacrypt. Wenn die Betacrypttunnelung von ish/iesy nicht mehr eingesetzt werden darf, dann können Betacrypt-Receiver, wie eben z.B. D-Box, Humax BTCI 5900C etc. nicht mehr genutzt werden. Aber Premiere hat keinen Einfluss auf Nagravision, das regelt ein Vertrag zwischen Kudelski Group und ish/iesy.
    Neuere Kabelreceiver, wie z.B. der Humax PR-Fox C sind i.d.R. Nagravision-Receiver. Ish/iesy könnten also durchaus auf reines Nagravision setzen. Dann können zwar alte Betacrypt-Receiver nicht mehr verwendet werden, aber es gibt von ish/iesy auch subventionierte Receiver ...

    Da ich mir bzgl. dem Humax PR-Fox C nicht 100%ig sicher war, habe ich heute um 00:18 eine Mail an Humax geschrieben und erhielt soeben folgende Antwort:
    ... BTW: ish hatte ich diesbzgl. auch angeschrieben, bisher aber noch keine Antwort erhalten ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2006

Diese Seite empfehlen

Anzeige