Zurück   Startseite > Foren > Talk > Small Talk

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 12.02.2012, 14:28   #1 (permalink)
Silber Member
 
Registriert seit: 01.2012
Beiträge: 677
Nutzern illegaler Filmportale droht Strafverfahren

Stillgelegte Raubkopie-Seiten Kino.to und Kinox.toNutzern illegaler Filmportale droht Strafverfahren


Zitat:
Die Staatsanwaltschaft hat Tausende Daten von Kunden der im Juni 2011 geschlossenen Seite "Kino.to" ermittelt. Weil davon auszugehen sei, dass die Nutzer wussten, dass sie Kriminelle unterstützen, droht ihnen jetzt die gerichtliche Verfolgung.

Bei den ermittelten Nutzern handelt es sich um Premium-Kunden, die mittels PayPal Geld für einen werbefreien Zugang zu den illegalen Streams gezahlt hatten. Auch für Nutzer ist das Streamen aus dem Internet illegal.

Die GVU möchte auch gegen die Betreiber der Seite gerichtlich vorgehen. Es gibt umfangreiche Hinweise und Erkenntnisse auch über die am Rande beteiligten Personen.
Quelle

Nun scheint es ja doch ernst zu werden!!!
Allerdings wurde schon oft gedroht und nix ist passiert!!!

Geändert von Mad9000 (12.02.2012 um 14:31 Uhr)
Mad9000 ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 12.02.2012, 14:30   #2 (permalink)
Platin Member
 
Benutzerbild von showstopper
 
Registriert seit: 10.2009
Ort: Death Valley
Beiträge: 2.723
AW: Nutzern illegaler Filmportale droht Strafverfahren ... Stillgelegte Raubkopie-Sei

Ich brauch sone Seiten nicht - hab ja Sky und sehe somit was besseres
__________________
-Bayern München
-Samsung UE 46 D7090, Sky+ 2TB, Phillips BDP 3380

Jose Mourinho, Jaques Schulz, Rammstein - Simply the Best
showstopper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2012, 17:51   #3 (permalink)
Lexikon
 
Benutzerbild von Gorcon
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Schwerin
Beiträge: 91.742
AW: Nutzern illegaler Filmportale droht Strafverfahren

Selbst schuld der für sowas dann noch Geld bezahlt. Normal sind solche Portale alle kostenfrei!
__________________
Coolstream HD1, Coolstream NEO
Gorcon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2012, 06:49   #4 (permalink)
Lexikon
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Ostzone
Beiträge: 36.740
AW: Nutzern illegaler Filmportale droht Strafverfahren

Zitat:
Zitat von Mad9000 Beitrag anzeigen
Nun scheint es ja doch ernst zu werden!!!
Allerdings wurde schon oft gedroht und nix ist passiert!!!
Diesmal könnte es aber schon. Denn die haben Name und Adresse der Zahler, anders als sonst, wo im allerbesten Fall nur die IP auf dem Server gespeichert wurde (selten) UND die dann auch noch nach Monaten oder Jahren zuzuordnen ist (im Regelfall nie). Selber schuld die Dummbratzen wenn sie dafür bezahlen. Da ist es gerecht wenn die jetzt ordentlich was auf die Dummbratze bekommen.
Berliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2012, 06:52   #5 (permalink)
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.2011
Beiträge: 780
AW: Nutzern illegaler Filmportale droht Strafverfahren

Zitat:
Zitat von Berliner Beitrag anzeigen
Diesmal könnte es aber schon. Denn die haben Name und Adresse der Zahler, anders als sonst, wo im allerbesten Fall nur die IP auf dem Server gespeichert wurde (selten) UND die dann auch noch nach Monaten oder Jahren zuzuordnen ist (im Regelfall nie). Selber schuld die Dummbratzen wenn sie dafür bezahlen.
Und daraus wird dann pauschal geschlossen, dass der User illegales Materiel geladen hat?

Das Urteil wil ich sehen.
Theo.Lingen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2012, 06:55   #6 (permalink)
Lexikon
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Ostzone
Beiträge: 36.740
AW: Nutzern illegaler Filmportale droht Strafverfahren

Es ist davon auszugehen, dass sinngemäß in den Bedingungen zum Premium Account drinstand, dass man mit der Zahlung "endlich die neuesten Blockbuster werbefrei und bevorzugt" streamen kann. Und aus Versehen wird ja keiner was an kino.to überwiesen haben.
Berliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2012, 06:56   #7 (permalink)
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.2011
Beiträge: 780
AW: Nutzern illegaler Filmportale droht Strafverfahren

Zitat:
Zitat von Berliner Beitrag anzeigen
Es ist davon auszugehen, dass sinngemäß in den Bedingungen zum Premium Account drinstand, dass man mit der Zahlung "endlich die neuesten Blockbuster werbefrei und bevorzugt" streamen kann. Und aus Versehen wird ja keiner was an kino.to überwiesen haben.


Selbst, wenn das so wäre. Dass man streamen kann, heißt nicht zwangsläufig, dass man das auch tut bzw. getan hat.
Theo.Lingen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2012, 07:04   #8 (permalink)
Lexikon
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Ostzone
Beiträge: 36.740
AW: Nutzern illegaler Filmportale droht Strafverfahren

Iin vielen Fällen reicht mittlerweile der Anscheinsverdacht zur Verurteilung aus, insbesondere im Bereich des Urheberrechts ist man dazu immer stärker übergegangen. Und der Angeklagte hat natürlich immer noch die Möglichkeit plausibel darzulegen, warum er Geld an kino.to überwiesen hat und dass er sicher war dass es nicht illegal sein kann, wenn "Avatar" 24h nach Kinostart dort kostenlos läuft. Sofern man keinen Schulabschluss hat, könnte die Argumentation sogar ziehen.
Berliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2012, 07:04   #9 (permalink)
Wasserfall
 
Registriert seit: 12.2002
Beiträge: 8.729
AW: Nutzern illegaler Filmportale droht Strafverfahren

Zitat:
Zitat von Theo.Lingen Beitrag anzeigen


Selbst, wenn das so wäre. Dass man streamen kann, heißt nicht zwangsläufig, dass man das auch tut bzw. getan hat.
Aber mit Verlaub das ist doch unrealistisch. Warum für etwas bezahlen, was ich gar nicht in Anspruch nehme?Ich sehe es so, vielleicht wussten die Nutzer, die dafür bezahlt haben, einfach nicht, das Kino.To illegal war. Es gibt ja auch legale Filmportale. Also wie soll ein Kunde denn erkennen, ob eine Filmplatform denn nun illegal ist, oder nicht.
__________________
Pro Ukraine.
Sky-Kunde2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2012, 07:07   #10 (permalink)
Lexikon
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Ostzone
Beiträge: 36.740
AW: Nutzern illegaler Filmportale droht Strafverfahren

Zitat:
Zitat von Sky-Kunde2 Beitrag anzeigen
Also wie soll ein Kunde denn erkennen, ob eine Filmplatform denn nun illegal ist, oder nicht.
Es reichen 3 Gehirnwindungen um sich realistisch die Frage zu stellen ob es sein kann, dass neueste Kinofilme 24h nach Kinostart dort kostenlos gestreamt werden. Immer nur auf doof machen, hilft nicht vor dem Kadi. Es gibt Dinge die sind so offensichtlich, dass so viel Dummheit einem kein Richter zugestehen wird.
Berliner ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter