Zurück   Startseite > Foren > Talk > Politik

Like Tree20x Danke

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 27.05.2012, 19:42   #136 (permalink)
Lexikon
 
Benutzerbild von hopper
 
Registriert seit: 04.2003
Ort: San Francisco | Sunnyvale
Beiträge: 20.833
AW: 1 und 2 Eurocentmünzen abschaffen, im Gegenzug 1 und 2 Euroscheine einführen

Ne Menge, Abschaffung des Euro impliziert ja die Abschaffung der 1- und 2-Centmünzen mit.
__________________
Ausgelöscht - wir gehören nicht mehr zur Familie :p
hopper ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 27.05.2012, 19:45   #137 (permalink)
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.2011
Beiträge: 780
AW: 1 und 2 Eurocentmünzen abschaffen, im Gegenzug 1 und 2 Euroscheine einführen

Zitat:
Zitat von hopper Beitrag anzeigen
Ne Menge, Abschaffung des Euro impliziert ja die Abschaffung der 1- und 2-Centmünzen mit.
Dass ich das nicht Blick hatte ...
Theo.Lingen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2012, 21:19   #138 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 06.2005
Ort: Prackenbach/Nby. und Auerbach/Opf.
Beiträge: 4.882
AW: 1 und 2 Eurocentmünzen abschaffen, im Gegenzug 1 und 2 Euroscheine einführen

Zitat:
Zitat von XL-MAN Beitrag anzeigen
Und was dafür nehmen?

Jetzt fang aber nicht mit einer hammerharten D-Mark an.

Schau in die Schweiz mit ihrem extrm starken Franken.
Die haben Riesenexportprobleme.
Gleiches würde uns als exportstarke Nation extrem hart treffen.
Dafür haben die Schweizer aber jetzt eine enorme Kaufkraft.

Wenn ich ehrlich bin würde ich in der aktuellen Situation schon gerne tauschen, wenn ich könnte.
Martyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2012, 22:39   #139 (permalink)
Foren-Gott
 
Registriert seit: 07.2004
Beiträge: 10.117
AW: 1 und 2 Eurocentmünzen abschaffen, im Gegenzug 1 und 2 Euroscheine einführen

Zitat:
Zitat von hopper Beitrag anzeigen
...Abschaffung des Euro...
Erstmal schauen ob Griechenland mit gutem Beispiel voran geht. Dann können wir uns ja immer noch entscheiden was wir dann machen...

Zitat:
Zitat von Martyn Beitrag anzeigen
Dafür haben die Schweizer aber jetzt eine enorme Kaufkraft.
Fragt sich nur für wie lange das so bleiben wird wenn der erwirtschaftete Umsatz u. die Einnahmen über die Exporte einbrechen.

Zitat:
Zitat von Martyn
Wenn ich ehrlich bin würde ich in der aktuellen Situation schon gerne tauschen, wenn ich könnte.
Aber nur für einen kurzfristigen Einkaufsbummel, würde ich dir raten.


Zum eigentlichen Thema:
Ja, ich wäre dafür die 1 und 2 Cent Münzen aus dem Bargeld-Zahlungsverkehr zu ziehen. Und die Zahlungen welche mittels Bargeld getätigt werden auf 5 oder 0 als letzte Stelle beim Betrag auf- oder abzurunden.

Geändert von TV_WW (27.05.2012 um 22:42 Uhr)
TV_WW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2012, 23:14   #140 (permalink)
greysky
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: 1 und 2 Eurocentmünzen abschaffen, im Gegenzug 1 und 2 Euroscheine einführen

Ich bin für die Abschaffund roter Ampel, weil die einfach zu viel Sprit kosten.
(StartStopAutomatik bringt auch nicht viel, weil ich ja dennoch wieder anfahren muss.)
Ich bin auch für die Einführung einer CityMaut in verstopften Ballungszentren und für die gleichzeitige Einführung des kostenlosen Nahverkehrs mit ausreichend und ebenfalls kostenlosen Park and Ride Möglichkeiten.
Ich bin für die Einführung eines generellen Tempolimits von 130km/h auf Autobahnen und 80km/h auf Landstraßen, welches durch Schilder an Stellen aufgehoben werden kann, wo es die Situation zulässt. Sozusagen das Gegenteil von heute, wo ich alle paar Meter ein anderes Tempo vorgeschrieben bekomme und andauernd am Beschleunigen und Bremsen bin.
Ich bin für...
Achso, wir sollen erstmal die kleinensten, wertlosen Münzen abschaffen? Ja, warum nicht, ist auch eine wichtige Aufgabe, mit der sich unsere Politker eine Weile beschäftigen können. Wenn es ja sonst nichts gibt, was Mensch anpacken könnte?
  Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2012, 23:21   #141 (permalink)
Foren-Gott
 
Benutzerbild von Thunderball
 
Registriert seit: 04.2009
Beiträge: 13.689
Einige scheinen es wohl immer noch nicht zu kapieren.

Politiker die sich mit diesem thema beschäftigen, würden sich dej autothemen nie widmen. Da die dafür nicht eingeteilt sind.

Oder um es kurz zu sagen.
Nur weil das thema hier diskutiert wird, bedeutet das nicht, das andere themen nicht diskutiert werden...
__________________
MfG Thunderball

Medienboard Online - Garantiert werbefrei!

inoffizieller DF-Chat bzw: #tv @ meinIRC.DE
Thunderball ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2012, 06:17   #142 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 06.2005
Ort: Prackenbach/Nby. und Auerbach/Opf.
Beiträge: 4.882
AW: 1 und 2 Eurocentmünzen abschaffen, im Gegenzug 1 und 2 Euroscheine einführen

Zitat:
Zitat von hopper Beitrag anzeigen
Nebenbei, die USA würden sich über die DM freuen. Die versuchen ja alles, damit sie wieder kommt. Dann würden USA, Europa und China den Wert der neuen DM ins unendliche treiben. Wodurch dann der dt. Export vernichtet wird und der dt. Import förmlich explodiert, weil alles immer billiger wird. Und das witzige, die Bevölkerung würde das am Anfang so klasse finden, alles immer billiger. Nur mit der Zeit, bzw. recht schnell, ist die dt. Wirtschaft dann beendet. Wohin sollen auch die dort produzierten Waren gehen. Ins Ausland geht wg. der starken Währung ja nicht, ein unter extremen Mitteln produziertes Auto für 10.000 DM wären dann umgerechnet 1 Mio USD. Und im Binnenmarkt geht auch nicht, denn da kostet ein importiertes Auto statt 10.000 USD nur noch 100 DM. Da hilft dann nur noch eins: Die Industrie wandert ins Ausland und schmeißt alle nutzlosen dt. Mitarbeiter einfach raus. Gleichzeitig kann die Industrie in USA und China wieder richtig durchpowern.

Es herrscht ein Währungskrieg gerade. Und das Ziel ist es, die schwächste Währung unter allen zu haben - einzig an die Bedingung geknüpft, dass es eine weltweit akzeptierte Währung ist. Dadurch entwertet der Staat gleichzeitig seine Schulden mit. Frage ist nur, wer wird verlieren. Alle hoffen, der Euro. Darum kämpfen China und die USA gerade. Wenn der EUR weg ist, kann der europäische Markt zerstört werden und mit Billigexporten überschwämmt werden. Die Schweizer haben schon mal ihre Währung an den EUR fix gekoppelt, die waren zuerst dran.
Zu 99% stimme ich dir hier absolut zu.

Nur gibt es gravierende Unterschiede zwischen China, Europa und USA.

In China profitiert die Wirtschaft zwar ebenso wie in Deutschland davon, das die eigene Währung billig ist. Aber China hat da den Vorteil das es der Bevölkerung nicht weh gut, weil man alle Güter des täglichen Bedarfs, angefangen von Nahrungsmittel über Kosmetika, Kleidung und Schuhe, Unterhaltungselektronik und Smartphones bis hin zu Autos billig im eigenen Land produziert.

In Europa ist die Situation aber ganz anders. Durch den schwachen Euro boomt zwar die deutsche Exportindustrie. Aber die meisten Konsumartikel wie Komsetika, Kleidung und Schuhe, Unterhaltungselektronik und Smartphones und vorallem Energieträger müssen wir importieren. Noch ärmer ist z.B. Griechenland dran, die müssen auch noch Nahrungsmittel exportieren.

Jetzt haben wir die Situation, das wir zwar eine tolle Beschäftigungssituation haben, und sprudelnde Unternehmensgewinne, aber heute viele Arbeitnehmer trotz Vollzeitjob weniger Kaufkraft haben, also sie z.B. DM-Zeiten als Arbeitslose hatten.

Fair wäre es, wenn man jetzt den Arbeitnehmern erstmal die Löhne erhöhen würde, und Unternehemssteuern dafür verwenden würde um höhere Sozialleistungen zu bieten.

Aber da Deutschland eine relativ hohe Bevölkerungszahl, die zugleich im weltweiten Vergleich auch noch recht produktiv ist, gibt es auf dem Arbeitsmarkt immer noch einen hohen Konkurrenzdruck, welcher den deutschen Unternehmen Lohndumping erlaubt. Und das wird eben voll ausgenutzt.

Jetzt haben wir die Situation, das der im Vergleich zur DM schwache Euro zwar der deutschen / europäischen Wirtschaft enorm nützt, der deutschen / europäischen Zivilbevölkerung aber enorm schadet.
Martyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2012, 11:05   #143 (permalink)
Lexikon
 
Registriert seit: 02.2003
Beiträge: 36.492
AW: 1 und 2 Eurocentmünzen abschaffen, im Gegenzug 1 und 2 Euroscheine einführen

Woe konnte sich Deutschland nur ohne den Euro zur drittgrößten Volkswirtschaft entwickeln.
Sky-Kunde2 hat sich bedankt.
Eike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2012, 12:40   #144 (permalink)
Wasserfall
 
Registriert seit: 12.2002
Beiträge: 7.415
AW: 1 und 2 Eurocentmünzen abschaffen, im Gegenzug 1 und 2 Euroscheine einführen

Zitat:
Zitat von Eike Beitrag anzeigen
Woe konnte sich Deutschland nur ohne den Euro zur drittgrößten Volkswirtschaft entwickeln.
Ja, das frage ich mich auch.
__________________
Nach einem Jahr: ich bin wieder da!!!!

Sky-Kunde2.0
Sky-Kunde2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2012, 13:03   #145 (permalink)
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Köln
Beiträge: 10.590
AW: 1 und 2 Eurocentmünzen abschaffen, im Gegenzug 1 und 2 Euroscheine einführen

Schon mal was von Globalisierung gehört?
camaro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2012, 14:19   #146 (permalink)
greysky
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: 1 und 2 Eurocentmünzen abschaffen, im Gegenzug 1 und 2 Euroscheine einführen

Zitat:
Zitat von Thunderball Beitrag anzeigen
Einige scheinen es wohl immer noch nicht zu kapieren.

Politiker die sich mit diesem thema beschäftigen, würden sich dej autothemen nie widmen. Da die dafür nicht eingeteilt sind.

Oder um es kurz zu sagen.
Nur weil das thema hier diskutiert wird, bedeutet das nicht, das andere themen nicht diskutiert werden...
Habs schon kapiert, es wird alles diskutiert und diskutieren tut ja auch keinem weh.
Damit das nicht falsch rüber kommt, von mir aus können sie alles Münzgeld einschmelzen und dann "hochwertige" Cent- und Euronoten drucken. Vielleicht bekommt dann der Euro wenigstens einmal eine wirklich nützliche Aufgabe, in dem er in den Rohstoffkreislauf zurückgeführt wird.
Schade, dass Europa so sehr über den Euro definiert wird. Aus der Sache mit Europa hätte wirklich mehr werden können.... Fällt mir gerade ein: Warum haben wir eigentlich keine offizielle und einheitliche Amtssprache in E. ? Wäre das nicht äußerst hilfreich beim Diskutieren?
  Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2012, 14:26   #147 (permalink)
Junior Member
 
Registriert seit: 05.2012
Beiträge: 53
AW: 1 und 2 Eurocentmünzen abschaffen, im Gegenzug 1 und 2 Euroscheine einführen

Ich denke hätte Deutschland nie den Euro eingeführt, wäre das Land trotzdem sehr erfolgreich geworden.
Manche tun so als wäre Deutschland ohne den Euro völlig im *****. Das halte ich für nichts weiter als Panikmache. Der Euro ist eine Missgeburt, von den nur die Unternehmen profitiert haben und der normalen Bevölkerung praktisch keine Vorteile gebracht hat.
Alles was Deutschland erreicht hat, hätte es auch ohne den Euro geschafft.
medox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2012, 16:33   #148 (permalink)
Gold Member
 
Registriert seit: 09.2011
Beiträge: 1.344
AW: 1 und 2 Eurocentmünzen abschaffen, im Gegenzug 1 und 2 Euroscheine einführen

Hätte, wäre, wenn...
Wo stünden wir ohne Euro?
Wo stünden wir ohne teure Wiedervereinigung?
Wo stunden wir, hätte man uns Mitteldeutschland, Ostdeutschland und Elsaß-Lothringen nie genommen?
Wo stünden wir, hätten wir "den Krieg" gewonnen?
Wo stünden wir, wäre Hitler nach dem Münchner Abkommen satt gewesen?
Wo stünden wir, wäre Hitler nie an die Macht gekommen?
Wo stünden wir, wäre Franz Ferdinand nie nach Sarajewo gereist?
Wo stünden wir, wäre es zur Großdeutschen Lösung gekommen?
...
KL1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2012, 16:56   #149 (permalink)
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Köln
Beiträge: 10.590
AW: 1 und 2 Eurocentmünzen abschaffen, im Gegenzug 1 und 2 Euroscheine einführen

Zitat:
Zitat von medox Beitrag anzeigen
Ich denke hätte Deutschland nie den Euro eingeführt, wäre das Land trotzdem sehr erfolgreich geworden.
Manche tun so als wäre Deutschland ohne den Euro völlig im *****. Das halte ich für nichts weiter als Panikmache. Der Euro ist eine Missgeburt, von den nur die Unternehmen profitiert haben und der normalen Bevölkerung praktisch keine Vorteile gebracht hat.
Alles was Deutschland erreicht hat, hätte es auch ohne den Euro geschafft.
Uns Politiker meinen das was Deutschland "erreicht hat" hätte es den Hartz4 "Reformen" zu verdanken.
Kannst dir sicher ausmalen wie die ausgefallen wären hätten wir eine noch stärkere Währung.
Das "Jobwunder" ist schon jetzt mit Millionen Niedriglöhnern erkauft.
Wir konkurrieren heute mit Ländern wie China die ihre Währung künstlich niedrig halten.
Warum tun die das wohl?

Geändert von camaro (28.05.2012 um 16:59 Uhr)
camaro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2012, 18:57   #150 (permalink)
Junior Member
 
Registriert seit: 05.2012
Beiträge: 53
AW: 1 und 2 Eurocentmünzen abschaffen, im Gegenzug 1 und 2 Euroscheine einführen

Das Jobwunder ist genauso so eine Lüge wie die niedrigen Arbeitslosen zahlen. Natürlich hat die Agenda 2010 etwas gebracht, nämlich eine neue Form der Sklaverei. Die Unternehmen finden das super. Werden doch durch unsere Steuern deren Gewinne subventioniert.
Martyn hat sich bedankt.
medox ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter