Zurück   Startseite > Foren > Talk > Politik

Like Tree26x Danke

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 07.05.2012, 14:14   #21 (permalink)
Silber Member
 
Benutzerbild von Schnellfuß
 
Registriert seit: 06.2011
Beiträge: 873
AW: Ein guter Tag für die Europäer: Pseudomonarchie Merkel-Sarkozy vorbei

Zitat:
Zitat von horud Beitrag anzeigen
...
Was soll den anderes übrig bleiben außer Sparen? Noch mehr Schulden machen kann ja nicht der Weg sein. Damit muss Schluß sein. ...
Wachstum herbeisparen klingt nach einem guten Trick. Leider funktioniert er nicht.
Schulden wegsparen ist unmöglich, das lässt das heutige Währungssystem nicht zu. Um Zins und Tilgung zu bedienen ist zwangsläufig Neuverschuldung nötig, egal ob Sozis oder gottesfürchtige Christen Regierung nach alten Regeln spielen.
Volterra hat sich bedankt.
Schnellfuß ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 07.05.2012, 14:23   #22 (permalink)
Talk-König
 
Benutzerbild von brixmaster
 
Registriert seit: 05.2005
Ort: City 17
Beiträge: 5.189
AW: Ein guter Tag für die Europäer: Pseudomonarchie Merkel-Sarkozy vorbei

Sarkozy hat es verdient,die Niederlage.
Wollte noch am rechten Rand fischen,ist ihm nicht gelungen.

Es ist ganz gut das diese Leichen artige Euroeinigkeit ein Ende hat.




Keine Posts aus Genthin zu diesem Thema ?
__________________
Wer HD Stuss hat, hat sie nicht mehr alle!

->
WE
RTLOS<-
brixmaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2012, 14:37   #23 (permalink)
Board Ikone
 
Benutzerbild von newyork
 
Registriert seit: 11.2011
Ort: ... Sonne, Mond und Sterne und das in aller Ferne!
Beiträge: 3.298
AW: Ein guter Tag für die Europäer: Pseudomonarchie Merkel-Sarkozy vorbei

Zitat:
Zitat von Martyn Beitrag anzeigen
Wichtiger als die Wahl in Schleswig-Holstein ist ja für die ganze EU, auch für Deutschland, die Wahl des französischen Präsidenten.

Laut ersten Hochrechnungen kam Francios de Hollande dabei auf 51,8%. Das auch am Ende über 51% bleiben gilt als relativ sicher.

Und ich finde es sehr gut, das nun die EU wieder demokratischer geführt werden muss, und Merkel und Sarkozy nicht mehr im Alleingang die anderen EU Staaten unterbuttern können. Ausserdem denke das mit Francios de Hollande eine EU weite Finanztransaktionssteuer eher umzusetzen ist, und die Erhöhung der Eurorettungsschirme ein Ende hat.
Na dann herzlichen Glueckwunsch - an alle die sich jezt basisdemaokratisch wieder reapraesentiert fuehlen.

Das Eigentum aller Vermoegenden gehoert auch bald dem Volke.
Und ab morgen muss niemand mehr arbeiten - in Frankreich regnet es bald auch wieder Geldscheine und Muenzen.
Die Vebrechensrate ist auch bald auf null - da alle die ein Verbrechen ausueben verhaftet und weggesperrt werden.
Frankreich ist ein schoenes Land - noch schoener natuerlich jetzt - da ja die beste Regierung auf Erden nun kommt und das Paradies geschaffen wird - ach nein sogar mit dem Regierungsantritt schon so ist.
Probleme waren nur bei Sarkozy - bei Hollande wird/ist alles geloest

Fehlt eigentlich nur noch der beste Bundeskanzler in Deutschlands dazu passend- Gerhard Schroeder - der den Deutschen der beste Regierungsschef aller Zeiten war - Kritiken die waren allen erstunken und erlogen und die Unwahrheit. Bei Sarkozy und Merkel schreibt der Threadersteller von Pseudomonarchie - nur wenn zwei Sozialisten oder Kommunisten es sind - dann gilt das natuerlich bloss nicht.
Wie politisch verblendet ist und mit was fuer ein Doppelmoral misst man das nur - getreu dem Motto was fuer die einen gilt sollte noch laengst nicht fuer die anderen gelten.
DJDARK und Ceraton haben sich bedankt.
newyork ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2012, 14:40   #24 (permalink)
Board Ikone
 
Benutzerbild von newyork
 
Registriert seit: 11.2011
Ort: ... Sonne, Mond und Sterne und das in aller Ferne!
Beiträge: 3.298
AW: Ein guter Tag für die Europäer: Pseudomonarchie Merkel-Sarkozy vorbei

Zitat:
Zitat von Schnellfuß Beitrag anzeigen
gottesfürchtige Christen Regierung
Also ich halte das fuer eine gewagte pauschalierte Verallgemeinerung
newyork ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2012, 15:04   #25 (permalink)
Sky-Kunde2
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Ein guter Tag für die Europäer: Pseudomonarchie Merkel-Sarkozy vorbei

Zitat:
Zitat von pedi Beitrag anzeigen
hätten die griechen mit ihren zahlen damals nicht betrogen, wären die heute noch nicht in der EU.
Es waren nicht DIE Griechen. Wenn schon waren es unfähige und korrupte Griechische Politiker, für dessen Fehler das Volk bluten muss. Und da machen die Bürger halt nicht mehr mit, das sie für die Fehler von einer korrupten Politikerkaste die Zeche zahlen sollen. Finde ich absolut richtig. Jetzt wünsche ich den Politikern dahinten mal richtig Spässken mit der Regierungsbildung.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2012, 15:15   #26 (permalink)
Talk-König
 
Benutzerbild von Dirk68
 
Registriert seit: 12.2004
Ort: SB
Beiträge: 6.311
AW: Ein guter Tag für die Europäer: Pseudomonarchie Merkel-Sarkozy vorbei

Zitat:
Zitat von horud Beitrag anzeigen
Gut finden kann man diese Wahlausgänge nur, wenn man selbst keine Steuern zahlt. Dann juckt's einen ja nicht persönlich, wenn D wieder mal das Portemonaie öffnen darf.

Für den deutschen Steuerzahler waren es dagegen schlechte Wahlausgänge.

Was soll den anderes übrig bleiben außer Sparen? Noch mehr Schulden machen kann ja nicht der Weg sein. Damit muss Schluß sein. Darauf werden auch die Sozis in FRA noch kommen. Da überholt schlicht die Realität deren Wahlversprechungen.
das seh ich aber anders! Gut sind diese Wahlausgänge insofern, als das die Regierungen nun langsam einsehen müssen, dass man den jeweiligen Bevölkerungen nicht ungestraft den Strick um den Hals legen kann. Auch die deutsche Bevölkerung wird da nicht ewig mitspielen. Insofern bin ich da relativ entspannt. Und dass die Deutschen am Ende Zahlmeister sein würden, dass wussten wir doch alle, und zwar von Anfang an!
Dirk68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2012, 15:30   #27 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 05.2010
Ort: Neuendettelsau
Beiträge: 3.357
AW: Ein guter Tag für die Europäer: Pseudomonarchie Merkel-Sarkozy vorbei

Zitat:
Zitat von Sky-Kunde2 Beitrag anzeigen
Es waren nicht DIE Griechen. Wenn schon waren es unfähige und korrupte Griechische Politiker, für dessen Fehler das Volk bluten muss.
Die Mehrheit des Volkes hat diese Politiker ja auch (mehrfach) gewählt.
__________________
Ich distanziere mich von jeglicher Werbung, die evtl. in von mir verfasste Postings eingeblendet wird.
Eisenbahnfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2012, 15:38   #28 (permalink)
Sky-Kunde2
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Ein guter Tag für die Europäer: Pseudomonarchie Merkel-Sarkozy vorbei

Zitat:
Zitat von Eisenbahnfan Beitrag anzeigen
Die Mehrheit des Volkes hat diese Politiker ja auch (mehrfach) gewählt.
Trotzdem kann das Griechische Volk nix dafür, wenn diese Politiker einen schlechten Job gemacht haben. Jedenfalls haben sie ja jetzt was anderes gewählt, und jetzt ist es auch nicht gut. Wie sie es machen, es ist immer falsch.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2012, 15:46   #29 (permalink)
Lexikon
 
Benutzerbild von horud
 
Registriert seit: 04.2004
Beiträge: 24.953
AW: Ein guter Tag für die Europäer: Pseudomonarchie Merkel-Sarkozy vorbei

Zitat:
Zitat von Schnellfuß Beitrag anzeigen
Wachstum herbeisparen klingt nach einem guten Trick. Leider funktioniert er nicht.
Konsum herbeischulden auch nicht, wie man sieht Zumindest dann nicht, wenn man schon bis Oberkante Unterlippe in Schulden versinkt.

Klingt nur besser beim Fußvolk, ist aber viel schlimmer.

Aber was will man von Regierungen und Bürgern erwarten, die die Senkung der Neuverschuldung schon als Erfolg feiern...
__________________


Geändert von horud (07.05.2012 um 15:51 Uhr)
horud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2012, 15:59   #30 (permalink)
Sky-Kunde2
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Ein guter Tag für die Europäer: Pseudomonarchie Merkel-Sarkozy vorbei

Zitat:
Zitat von horud Beitrag anzeigen
Konsum herbeischulden auch nicht, wie man sieht Zumindest dann nicht, wenn man schon bis Oberkante Unterlippe in Schulden versinkt.

Klingt nur besser beim Fußvolk, ist aber viel schlimmer.

Aber was will man von Regierungen und Bürgern erwarten, die die Senkung der Neuverschuldung schon als Erfolg feiern...

Ich wäre dafür, das diejenigen die den ganzen Mist verbockt haben, nämlich die Spekulanten und Banken, erheblich an die Rückzahlung der Schulden beteiligt werden. Denn viele Länder mussten sich ja durch die Bankenkrise erheblich verschulden. Daran sind alleine die Spekulanten schuld und nicht die Bürger. Deshalb finde es gerade zu abenteuerlich, wenn jetzt gerade aus den USA irgendwelche Ratschläge kommen. Das Ganze wurde durch die Lehmann Bank ausgelöst, und amerikanische Ratingagenturen haben mit ihrem Verhalten die europäische Krise nur verschlimmert. Außerdem sollten die USA erstmal selbst ihren Haushalt in Ordnung bringen, bevor sie Europa sinnlose Ratschläge erteilen.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter