Zurück   Startseite > Foren > Talk > Politik

Like Tree25x Danke

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.04.2012, 13:19   #91 (permalink)
Talk-König
 
Benutzerbild von arte-neu
 
Registriert seit: 04.2007
Beiträge: 5.957
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von emtewe Beitrag anzeigen
Zu diskutieren gäbe es da eine gewisse Neigung die Vergangenheit zu verharmlosen und zu glorifizieren. Wenn auf der einen Seite vermehrt so getan wird als hätte man dort früher in einer Art Paradies gelebt, dann muss andererseits eine gewisse Aufklärung betrieben werden. Denn in einem Punkt wirst du mir sicher zustimmen, eine neutrale und rein sachliche Aufbereitung dieses Themas, in der Befürworter und Gegner gleichermassen zu Wort kommen, findet man selten.
Zitat:
Zitat von Eike Beitrag anzeigen
Stimmt.
Die sachliche Aufbereitung eines Themas ist wohl unabhängig davon, ob Befürworter oder Gegner gleichermaßen zu Wort kommen. Es ist schließlich kein Wettkampf.

Für eine sachliche Aufbereitung des Themas müssen nur alle nachprüfbaren Fakten auf den Tisch gelegt werden und das unbewertet.

20 Jahre nach der Wiedervereinigung sind die Fakten wohl zum größten Teil hinlänglich bekannt.

Es wird immer wieder den einen oder anderen geben, der Fakten aus welchen Gründen auch immer, nicht anerkennen möchte und diese gerne verneint oder ausblendet. Das sind aber Randgruppen der Geschichte, deren Gewicht sich mit jedem Jahr, die die Wiedervereinigung zurück liegt auflöst.

Diese Reaktion erkennt man auch bei vielen Rechten, die gerne Fakten relativieren. Das scheint bei Menschen mit einer sehr eingeschränkten Sichtweise ein Standardverhalten zu sein, unabhängig wo sie politisch stehen.

Und genau dieses Verhalten konnte man in der Doku bei Margot Honecker lehrbuchhaft sehen.

Geändert von arte-neu (03.04.2012 um 13:21 Uhr)
arte-neu ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 03.04.2012, 13:19   #92 (permalink)
Institution
 
Benutzerbild von emtewe
 
Registriert seit: 08.2004
Ort: N 50°50' E 07°07'
Beiträge: 18.343
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von Eike Beitrag anzeigen
Weiß ja nicht wo oft ihr Werbefernsehen konsumiert habt....
Wir gar nicht.
Ich war als Kind in den 70er Jahren weniger Werbung durch das Fernsehen ausgesetzt, als durch Comic-Hefte wie Micky Maus, oder später Yps. Dazu kam einmal im Jahr, meist vor Weihnachten, der Quelle Katalog mit seinen Spielzeugseiten. Letzterer hat einen damals sowieso irgendwie durch die Kindheit begeleitet, später wurden dann statt der Spielzeug Seiten die Bademoden und Wäscheseiten interessanter.

Im Micky Maus Heft war dann Werbung für Brauner Bär, Grünophant oder Dolomiti. Das musste man dann natürlich haben.

Bei Fernsehwerbung fällt mir zu dieser Zeit vor allem der Spruch "MB präsentiert..." ein, aber ansonsten war Fernsehwerbung kein großes Thema, es gab genau drei Sender, und fast den ganzen Tag lief da ein Testbild.

Jedenfalls habe ich den Eindruck, dass Kinder heutzutage ungleich viel mehr Werbung ausgesetzt sind als wir es früher waren, auch hier im bösen kapitalistischen Westen...
rolaf hat sich bedankt.
__________________
ACHTUNG: Kann Spuren von Ironie enthalten!
emtewe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 13:22   #93 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 12.2001
Ort: im immer noch wilden Osten
Beiträge: 4.398
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von arte-neu Beitrag anzeigen
Für eine sachliche Aufbereitung des Themas müssen nur alle nachprüfbaren Fakten auf den Tisch gelegt werden und das unbewertet.
...und daran scheitert diese ja dann letztlich auch.
__________________
Toshiba 40TL868G - Yamaha YAS-101
Dreambox DM7020 HD - Edision argus vip2 (Dualboot ILTV/E2) - Sky Welt + Film + HD (V13) - kein HD+
rabbe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 13:23   #94 (permalink)
Gold Member
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: Österreich
Beiträge: 1.200
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von Eike Beitrag anzeigen
Also Baby gegen Sonneberg...
Sag ich doch, die DDR ist gekippt vor allem aus wirtschaftlichen Gründen.

Mars-Riegel gegen Fetzer...

Ich hatte auch als Kind solche Wünsche nicht.
Ich habe mich auch über DDR-Spielzeug gefreut was unter dem Weihnachtbaum lag.

Und als junger Mann musste ich keine Sony-Anlage haben sondern habe die HMK-100 erspart...
Also wenn ich hier als in den 70er Jahren geborener Österreicher der am Land aufwuchs so mitlese, dann komm ich mir meine Kindheit ziemlich armselig vor - in der BRD müßte demnach ja das Paradies gewesen sein.

Meine Eltern haben 20 Jahre an ihrem Haus gebaut. Eine Sony Stereoanlage war da nicht drinnen. Mit 12 Jahren hab ich mir so viel zusammengespart, dass es eine Universum Stereoanlage von Quelle war und im Kinderzimmer stand ein kleiner tragbarere "Schwarz-Weiß-Fernseher" den mein Vater irgendwo gebraucht gekauft hat (wohlgemerkt alles schon Anfang der 80er Jahre!!). Kinderkleidung wurde in der Familie getauscht - meine erste Markenjean hatte ich erst, als ich schon selbst verdient habe. Eingekaut wurde jeden Freitag nur das nötigste - dafür gabs einmal in der Monat einen Großeinkauf wo wir extra in die Stadt gefahren sind, da es dort einen Hofer (Aldi) gab. Brot und Milch war sowieso überall gleich teuer, da es in Österreich sehr lang einen amtlichen Preis für diese Lebensmittel gab.
Und in der Schule habens wir umgekehrt gelernt - der Westen ist gut und der Osten böse.

Meine Cousine wurde unehelich geboren und wuchs bei den Großeltern auf - meine Tante ging aber arbeiten (und wohnte auch dort, da das Haus groß genug war) und es gab auch ein regelmäßiges Einkommen. Trotzdem dieser geordneten Verhältnisse stand monatlich die Dame vom Jugendamt auf der Türmatte um zu kontrollieren - das war aber allgemein so. Erst Anfang der 90er Jahre wurde das eingestellt. Und Urlaub im Ausland konnten wir uns sowieso nicht leisten - in unserer Schulklasse waren von 30 Kindern gerade einmal 2-3 weg in den Sommerferien.

Fernsehprogramme hatten wir auch nur 1 1/2 - da FS2 die meiste Zeit nur Testbild sendete. Gut, wir konnten noch ganz verrauscht das CSSR-Fernsehen ohne Ton empfangen ;-)

Ich glaub man muß das alles auch im Verhältnis der Zeit sehen. Denn als wir Ende der 80er Jahre plötzlich RTL empfangen konnten bekamen wir auch große Augen was es so alles gab. Eine Bekannte meiner Tante brachte einmal einen deutschen Quelle Katalog mit - das war für Tage der schönste Zeitvertreib, der war mindestens 3 x so dick wie der in Österreich.

Geändert von Mark100 (03.04.2012 um 13:27 Uhr)
Mark100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 13:24   #95 (permalink)
Talk-König
 
Benutzerbild von arte-neu
 
Registriert seit: 04.2007
Beiträge: 5.957
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von emtewe Beitrag anzeigen
I
....

Jedenfalls habe ich den Eindruck, dass Kinder heutzutage ungleich viel mehr Werbung ausgesetzt sind als wir es früher waren, auch hier im bösen kapitalistischen Westen...
Stimmt, die das TV Programm fing erst am späten Nachmittag an. Und vorher gab es noch das Testbild. Ich erinnere mich. Ein Testbild.
arte-neu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 13:25   #96 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 3.797
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von Gag Halfrunt Beitrag anzeigen
Das System hat doch schon Jahre vor dem Mauerfall nicht mehr funktioniert.
Sonst wäre ja die Mauer auch nicht gefallen. Erst Moskau, dann Ostberlin.

Zitat:
Zitat von Gag Halfrunt Beitrag anzeigen
Es wurde doch nur noch Schadensbegrenzung betrieben. Die Regierung wurde doch nur noch als Lachnummer wahrgenommen. Man hat sich damit arrangiert -- das hat natürlich auch auf die Kinder abgefärbt. Es gab doch nur noch wenige, die bis zuletzt an das System DDR glaubten.
Genau deswegen ist es manchmal schwierig so allgemein über die DDR zu sprechen, weil die DDR in den 60er Jahren eine andere war, als in den 80ern. Soll heißen: Es gab Zeiten, die denen die Obrigkeit mehr Zuspruch hatte, weil die im System angelegten Fehler weniger deutlich waren.
__________________
Nein, ich werbe hier nicht.
Monte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 13:29   #97 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 3.797
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von arte-neu Beitrag anzeigen

Für eine sachliche Aufbereitung des Themas müssen nur alle nachprüfbaren Fakten auf den Tisch gelegt werden und das unbewertet.
Hast du dich hier nur ungeschickt ausgedrückt oder wolltest du das tatsächlich sagen? Natürlich ist es Aufgabe von Historikern (wie auch von Journalisten), Fakten zu sammeln, einzuordnen und auch zu bewerten. Dann kann man sich immer noch streiten.
__________________
Nein, ich werbe hier nicht.
Monte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 13:29   #98 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 12.2001
Ort: im immer noch wilden Osten
Beiträge: 4.398
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von Mark100 Beitrag anzeigen
Also wenn ich hier als in den 70er Jahren geborener Österreicher der am Land aufwuchs so mitlese, dann komm ich mir meine Kindheit ziemlich armselig vor - in der BRD müßte demnach ja das Paradies gewesen sein.

Meine Eltern haben 20 Jahre an ihrem Haus gebaut. Eine Sony Stereoanlage war da nicht drinnen. Mit 12 Jahren hab ich mir so viel zusammengespart, dass es eine Universum Stereoanlage von Quelle war und im Kinderzimmer stand ein kleiner tragbarere "Schwarz-Weiß-Fernseher" den mein Vater irgendwo gebraucht gekauft hat (wohlgemerkt alles schon Anfang der 80er Jahre!!). Kinderkleidung wurde in der Familie getauscht - meine erste Markenjean hatte ich erst, als ich schon selbst verdient habe. Eingekaut wurde jeden Freitag nur das nötigste - dafür gabs einmal in der Monat einen Großeinkauf wo wir extra in die Stadt gefahren sind, da es dort einen Hofer (Aldi) gab. Brot und Milch war sowieso überall gleich teuer, da es in Österreich sehr lang einen amtlichen Preis für diese Lebensmittel gab.
Und in der Schule habens wir umgekehrt gelernt - der Westen ist gut und der Osten böse.

Meine Cousine wurde unehelich geboren und wuchs bei den Großeltern auf - meine Tante ging aber arbeiten (und wohnte auch dort, da das Haus groß genug war) und es gab auch ein regelmäßiges Einkommen. Trotzdem dieser geordneten Verhältnisse stand monatlich die Dame vom Jugendamt auf der Türmatte um zu kontrollieren - das war aber allgemein so. Erst Anfang der 90er Jahre wurde das eingestellt. Und Urlaub im Ausland konnten wir uns sowieso nicht leisten - in unserer Schulklasse waren von 30 Kindern gerade einmal 2-3 weg in den Sommerferien.

Fernsehprogramme hatten wir auch nur 1 1/2 - da FS2 die meiste Zeit nur Testbild sendete. Gut, wir konnten noch ganz verrauscht das CSSR-Fernsehen ohne Ton empfangen ;-)

Ich glaub man muß das alles auch im Verhältnis der Zeit sehen. Denn als wir Ende der 80er Jahre plötzlich RTL empfangen konnten bekamen wir auch große Augen was es so alles gab. Eine Bekannte meiner Tante brachte einmal einen deutschen Quelle Katalog mit - das war für Tage der schönste Zeitvertreib, der war mindestens 3 x so dick wie der in Österreich.
Ist ziemlich nahe am "normalen" DDR-Alltag der letzten Jahre, sofern man ein angepaßtes Leben führte.
__________________
Toshiba 40TL868G - Yamaha YAS-101
Dreambox DM7020 HD - Edision argus vip2 (Dualboot ILTV/E2) - Sky Welt + Film + HD (V13) - kein HD+
rabbe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 13:32   #99 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 12.2001
Ort: im immer noch wilden Osten
Beiträge: 4.398
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von Monte Beitrag anzeigen
Hast du dich hier nur ungeschickt ausgedrückt oder wolltest du das tatsächlich sagen? Natürlich ist es Aufgabe von Historikern (wie auch von Journalisten), Fakten zu sammeln, einzuordnen und auch zu bewerten. Dann kann man sich immer noch streiten.
Ich habe das als "unvoreingenommen" verstanden. Eine tendenziöse Betrachtungsweise ist immer schädlich und nicht zweckdienlich, und da hat er recht.
__________________
Toshiba 40TL868G - Yamaha YAS-101
Dreambox DM7020 HD - Edision argus vip2 (Dualboot ILTV/E2) - Sky Welt + Film + HD (V13) - kein HD+
rabbe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 13:32   #100 (permalink)
Lexikon
 
Registriert seit: 11.2001
Ort: Geldspeicherstadt
Beiträge: 22.638
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von rabbe Beitrag anzeigen
Das ist offensichtlich dein Problem. Du verstehst ja nicht einmal die einfachsten bildhaften Vergleiche. Offensichtlich bist du aber nicht in der Lage die Gesamtsituation zu betrachten, Schwarz-Weiß-Maler eben. Entweder man sieht nur die negativen oder die positiven Dinge.
Deshalb meine Frage: Wie viel politische Morde hat ein Regime "frei", wenn es dafür ein paar Rosinen in den Ring wirft?

Denn offensichtlich scheinst du der Meinung zu sein, dass man dies gegeneinander "aufrechnen" müsse, also das schwarz und weiß zu einem grau vermischen.

Doch was du daran übersiehst -- um mal bei dem Bild zu bleiben: In dem schwarz und weiß mischt sich blutrote Farbe. Und da kannst du noch so viel weiß reinkippen, das Rot bekommst du niemals weg.

Ich erwarte noch nicht einmal, dass du und die anderen Anhänger des DDR-Regimes begreift, dass dieses System nur einzig und allein deshalb funktionieren konnte, weil man die Leute eingesperrt und "auf Linie" zu bringen versucht hat. Das wäre schon zu viel verlangt.

Denn jedem auch nur halbwegs klar denkendem würde sofort aufgefallen sein, dass irgend etwas nicht stimmen kann, wenn die Bürger in Massen den Staat verlassen wollen. Und zwar so sehr, dass sie dafür sogar ihr Leben riskieren.

Zitat:
Zitat von rabbe Beitrag anzeigen
Fälle von Zwangsadaptionen gibt/gab es eben auch in der Bundesrepublik.
Ich ignoriere mal deinen durchaus amüsanten Tippfehler...

Ach, und hier entzieht man Andersdenkenden die Kinder und gibt sie zur Adoption frei? Ist mir echt neu.

Zitat:
Zitat von rabbe Beitrag anzeigen
Achso, weil du es angesprochen hast. Bei "Andersdenkenden" geht man zwar aktuell noch nicht mit der gleichen Brutalität, aber nach dem gleichen Muster vor. Dürfte dir eigentlich nicht entgangen sein.
Hast du Beispiele?
__________________
Um Missverständnissen vorzubeugen, bitte diesen Beitrag nicht interpretieren und im jeweiligen Kontext betrachten. Im Zweifelsfall bitte nachfragen.
Gag Halfrunt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 13:33   #101 (permalink)
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Köln
Beiträge: 10.563
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von Eike Beitrag anzeigen
Weites Feld, andere Thema letztlich...
Warum sollte ich als Kind mir Sachen im Fernsehen angucken die Nonsens sind und auch damals nicht kaufbar waren.

Der Weiße Riese macht eben weißer als Weiß....
In der Kaufhalle gabs aber Spee. Wusch auch sauber...
Wir haben ja auch keine Werbung gesehen um Werbung zu sehen.
Wir haben das Vorabendprogramm gesehen und da ist nun mal Werbung dazwischen.
Auch heute noch.
camaro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 13:34   #102 (permalink)
Lexikon
 
Registriert seit: 02.2003
Beiträge: 37.494
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Ja und bei uns war der TV vor 18:50 Uhr nie an....
Und das obwohl meine DDR-geknechten Eltern ab 1977 sogar einen Farbfernseher mit Secam und PAL hatten...
__________________
Philips 55PFL7008K / Panasonic DMP-BDT 500
MDCC HD Basic / Sky Welt, Film, HD
TechniSat Digit Isio C (1TB)
Eike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 13:36   #103 (permalink)
Institution
 
Benutzerbild von emtewe
 
Registriert seit: 08.2004
Ort: N 50°50' E 07°07'
Beiträge: 18.343
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von arte-neu Beitrag anzeigen
Die sachliche Aufbereitung eines Themas ist wohl unabhängig davon, ob Befürworter oder Gegner gleichermaßen zu Wort kommen. Es ist schließlich kein Wettkampf.
Woran erkennt man heute denn "Sachlichkeit"?

Wir leben natürlich, was Informationen angeht, in einer geradezu traumhaften Zeit. Wir haben nicht nur online Zugriff auf viele Medien, sondern, und das ist noch viel wichtiger, wir haben oft auch den Zugriff auf deren Quellen. Ich hatte mir bei dem Attentat in Schweden letztes Jahr die Mühe gemacht und habe ein paar Vergleiche angestellt. Es gab zu einem bestimmten Zeitpunkt eine offizielle Mitteilung der Polizei in Schweden, die war unverändert im Wortlaut durch einige Nachrichtenagenturen gegangen, udn wurde dann über alle online Portale weiter verbreitet.

Es war hochinteressant zu sehen, wie alleine durch Wortwahl und Satzbau, der Leser schonmal in eine bestimmte Richtung gelenkt wurde, obwohl es kaum Fakten gab. Noch spannender wurde es als die ersten Fakten kamen, und einige Seiten diese erstmal unterschlagen haben.

Aus meiner Sicht am neutralsten hatte die ARD über die Tagesschau Seite die Fakten wiedergegeben. Im ZDF war die Aufmachung etwas reisserischer, aber die Fakten stimmten noch. Bei Stern und Spiegel Online war schon eine gewisse Färbung zu spüren, nicht inhaltlich, aber in der Wortwahl, und Zeitungen am politischen Rand haben von Anfang an Fakten mit Spekulationen vermischt oder glatt Informationen vorenthalten.

Wann hatten wir denn jemals in der Geschichte, die Möglichkeiten unsere Informationsquellen in so einer Weise zu kontrollieren oder zu bewerten? Tja, und dann kommt die entscheidende Frage: Wer nutzt heute eigentlich die Möglichkeiten die er hat?
rabbe hat sich bedankt.
__________________
ACHTUNG: Kann Spuren von Ironie enthalten!
emtewe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 13:38   #104 (permalink)
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Köln
Beiträge: 10.563
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von Eike Beitrag anzeigen
Ja und bei uns war der TV vor 18:50 Uhr nie an....
Und das obwohl meine DDR-geknechten Eltern ab 1977 sogar einen Farbfernseher mit Secam und PAL hatten...
Was nutzt einen Farbfernseher wenn das Bild schwarz ist?
1977 hatte ich meinen eigenen Farb TV.
camaro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 13:40   #105 (permalink)
Lexikon
 
Registriert seit: 11.2001
Ort: Geldspeicherstadt
Beiträge: 22.638
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von Monte Beitrag anzeigen
Genau deswegen ist es manchmal schwierig so allgemein über die DDR zu sprechen, weil die DDR in den 60er Jahren eine andere war, als in den 80ern. Soll heißen: Es gab Zeiten, die denen die Obrigkeit mehr Zuspruch hatte, weil die im System angelegten Fehler weniger deutlich waren.
Wenn man es genau nimmt, dann war die DDR schon in den 60ern gescheitert. Nur durch die von Honecker damals "aufgerüstete" innerdeutsche Grenze hat den Laden zusammengehalten. Ansonsten hätte es der Markt entschieden -- keine Leute mehr da, also Ende. Man muss sich mal vor Augen halten, dass ein Fünftel der DDR-Bevölkerung bis dahin ihr Land verlassen hat.

Warum? Wofür? Nur weil es auf der anderen Seite Coca-Cola und Matchbox-Autos gab, wie Eike uns weismachen will?
__________________
Um Missverständnissen vorzubeugen, bitte diesen Beitrag nicht interpretieren und im jeweiligen Kontext betrachten. Im Zweifelsfall bitte nachfragen.
Gag Halfrunt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter