Zurück   Startseite > Foren > Talk > Politik

Like Tree25x Danke

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.04.2012, 13:52   #111 (permalink)
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Köln
Beiträge: 10.563
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von Eike Beitrag anzeigen
Und dann biste erst Anfang der 80er Jahren wegen diesem "Schwerter zu Flugscharen-Mist" abgehauen?
Oder letztlich doch eher weil die DDR wirtschaftlich für Dich zu unattraktiv war.
Ich hatte den Ausreiseantrag in erster Linie laufen damit ich nicht zur Fahne (Volksarmee) musste.
Damit das die eines Tages sagen: zurückziehen oder gehen, war nicht zu rechnen.
Aber die DDR war da schon Pleite und brauchte das Geld.
camaro ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 03.04.2012, 13:56   #112 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 3.797
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von rabbe Beitrag anzeigen
Ich habe das als "unvoreingenommen" verstanden. Eine tendenziöse Betrachtungsweise ist immer schädlich und nicht zweckdienlich, und da hat er recht.
Wenn er so gemeint hat, wäre es richtig. Aber "unbewertet" ist da kein glücklicher Ausdruck.
__________________
Nein, ich werbe hier nicht.
Monte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 14:01   #113 (permalink)
Lexikon
 
Registriert seit: 11.2001
Ort: Geldspeicherstadt
Beiträge: 22.638
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von praktiker06 Beitrag anzeigen
Nur mal ein paar Beispiele, das Netz ist voll davon.
Gell, den Unterschied zwischen Adoptiv- und Pflegeeltern kennst du schon, oder? Und inwiefern handelt es sich bei den Eltern, denen das Sorgerecht entzogen wird, um (politisch) Andersdenkende?
Zitat:
Zitat von rabbe Beitrag anzeigen
Tut mir leid, aber deine kruden Gedankengänge kann ich einfach nicht nachvollziehen.
Ich frage dich gerne noch ein drittes Mal: Wie viele politischen Morde hat ein Regime frei, wenn es dafür dem Volk ein paar gute Dinge verschafft?

Überfordert dich diese Frage so sehr?
__________________
Um Missverständnissen vorzubeugen, bitte diesen Beitrag nicht interpretieren und im jeweiligen Kontext betrachten. Im Zweifelsfall bitte nachfragen.
Gag Halfrunt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 14:01   #114 (permalink)
Gold Member
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: Österreich
Beiträge: 1.210
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von rabbe Beitrag anzeigen
Ist ziemlich nahe am "normalen" DDR-Alltag der letzten Jahre, sofern man ein angepaßtes Leben führte.
Ja, ich denke wir sind in den 70er/80er generell die Kinder noch angepasst erzogen wurden. Wenn ich von der Schule gekommen bin und ich erzählt hab, dass mir der Direktor den Schlüsselbund über den Kopf gehaut hat (und das noch in den 80er Jahren!!!!), dann hab ich von meinen Eltern gehört, dass ich mich eben gscheit benehmen soll - ein Fehlverhalten des Lehrers wurde nicht einmal angedacht. Und das war nicht nur bei mir so, sondern auch bei allen anderen Kindern in den Familien. Das war halt damals das Unterwürfigkeitsdenken der Nachkriegs-Elterngeneration. Warum kommen denn heute in Zusammenhang mit Kinderheimen und kirchlichen Einrichtungen so viele Mißbrauchsfälle ans Tageslicht - nicht weil es damals nicht schon aufgefallen wäre - sondern weil damals nicht sein konnte, was nicht sein durfte.

Erst als ich schon arbeitete, war ich selber mit meiner damaligen Firma in der CSSR und DDR weil sie dort ausstellten. Am Abend wenn wir dannn zu dritt (mit den jüngeren aus dem Betrieb) durch die Straßen gezogen sind sind, konnte man recht schnell Kontakt knüpfen, vermutlich da nicht jeden Tag Ösis herumlaufen. Erstens bin ich in der Zeit draufgekommen, dass in der DDR kaum anders lebt als bei uns wenn wir uns unterhalten haben - und vor dass all das, was wir über den Osten die ganze Schulzeit so gehört haben so nicht stimmen konnte. Über die Plattenbauten kann man streiten - aber in der Zeit gab es in der DDR sicher mehr neue Wohnungen gebaut als in Wien - denn dort lebte die Mehrheit der Mittelschicht noch in Nachkriegshäusern.

An manche Spielregeln mußte man sich bei der Einreise halt halten - aber mir wurde weder die Bravo noch meine 1-2 MC's abgenommen die ich im Walkman dabei hatte. Und die Grenzkontrollen waren auch bei uns in Österreich sehr streng, da wir ja direkt an den Ostblock angrenzten. Wenn ich mir denk, wie lange eine Tante oft gebraucht hat, bis sie aus der CSSR nach Österreich einreisen konnte. Da hat man sich auch gefragt, wovor haben die österreichischen Grenzkontrolleure Angst..

Unser ehemalige ORF Generaldirektor hat anlässlich des Prager Frühlings gesagt, dass es keinen Kommunismus mit menschlichen Antlitz gibt - aber ich denke unserer Gesellschaft ist die soziale Komponente abhanden gekommen. Das was wir heute erleben kann nicht der Weisheit letzter Schluß sein!
Mark100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 14:03   #115 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 3.797
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von Gag Halfrunt Beitrag anzeigen
Wenn man es genau nimmt, dann war die DDR schon in den 60ern gescheitert. Nur durch die von Honecker damals "aufgerüstete" innerdeutsche Grenze hat den Laden zusammengehalten.

Das stalinistische System konnte natürlich nur durch Unterdrückung funktionieren. Das wird spätestens in der Rückschau klar, also war die DDR von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Ich möchte aber nicht jedem, der an diesem System mitgewirkt hat, böse Absichten unterstellen.

Nach dem Mauerbau machte sich übrigens auch bei einem Teil der Ostdeutschen etwas Hoffnung breit, dass sich nun innerhalb des Landes etwas ändern könnte.

Zitat:
Zitat von Gag Halfrunt Beitrag anzeigen
Ansonsten hätte es der Markt entschieden -- keine Leute mehr da, also Ende. Man muss sich mal vor Augen halten, dass ein Fünftel der DDR-Bevölkerung bis dahin ihr Land verlassen hat.
Warum? Wofür? Nur weil es auf der anderen Seite Coca-Cola und Matchbox-Autos gab, wie Eike uns weismachen will?

Naja, für Eikes eindimensionale Ansichten bin ich glücklicherweise nicht zuständig. Sicher gab es unter den Flüchtlingen auch die so genannten Wirtschaftsflüchtlinge. Ich sehe das aber anders: Die Motive für eine Flucht oder einfach einen Ortswechsel sollen egal sein. Jeder sollte sich einfach aussuchen können, wo er sein Leben verbringen möchte.
rabbe hat sich bedankt.
__________________
Nein, ich werbe hier nicht.
Monte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 14:10   #116 (permalink)
Lexikon
 
Registriert seit: 11.2001
Ort: Geldspeicherstadt
Beiträge: 22.638
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von Monte Beitrag anzeigen
Das stalinistische System konnte natürlich nur durch Unterdrückung funktionieren. Das wird spätestens in der Rückschau klar, also war die DDR von Anfang an zum Scheitern verurteilt.
Oh, lass das bloß nicht unsere DDR-Verfechter hören.
Zitat:
Zitat von Monte Beitrag anzeigen
Ich möchte aber nicht jedem, der an diesem System mitgewirkt hat, böse Absichten unterstellen.
Da bin ich absolut deiner Meinung, denn dafür ist dieses "System" ja viel zu groß. An der richtigen Stelle konnte man durchaus gutes bewirken. Es wäre töricht gewesen, es "aus Prinzip" abzulehnen.
Zitat:
Zitat von Monte Beitrag anzeigen
Naja, für Eikes eindimensionale Ansichten bin ich glücklicherweise nicht zuständig. Sicher gab es unter den Flüchtlingen auch die so genannten Wirtschaftsflüchtlinge. Ich sehe das aber anders: Die Motive für eine Flucht oder einfach einen Ortswechsel sollen egal sein. Jeder sollte sich einfach aussuchen können, wo er sein Leben verbringen möchte.
Absolut. Aber wie sagte Frau Honecker in dem Filmbeitrag gestern so schön: Es tue ihr weh, wenn da junge Menschen sterben. Aber sie hätten ja nicht so dumm sein müssen, über die Mauer zu klettern. Schließlich hätten sie ja in der DDR alles gehabt.

Jeder soll das Recht haben, dies selbst herausfinden zu dürfen.
__________________
Um Missverständnissen vorzubeugen, bitte diesen Beitrag nicht interpretieren und im jeweiligen Kontext betrachten. Im Zweifelsfall bitte nachfragen.
Gag Halfrunt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 14:13   #117 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 05.2010
Ort: Neuendettelsau
Beiträge: 3.357
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von Eike Beitrag anzeigen
Frau Honecker hin oder her, das Schulsystem, wenn wir mal den ideologischen Beigeschmack weglassen, war nicht das Schlechteste...
Den wegzulassen bringt aber nichts, denn er war nunmal Teil des Systems.
__________________
Ich distanziere mich von jeglicher Werbung, die evtl. in von mir verfasste Postings eingeblendet wird.
Eisenbahnfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 14:22   #118 (permalink)
Senior Member
 
Registriert seit: 10.2008
Beiträge: 200
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von Mr. Brooks Beitrag anzeigen
Das stimmt. Antenne Richtung Ochsenkopf und das gelobte Land kam ins Wohnzimmer.
Werbung schauen war super.
Darf man heute gar nicht mehr sagen.

Nur waren Träume halt Schäume.

Zum Thema Margot, ich habe vorgestern in den Tagesthemen Ausschnitte des Interviews gesehen. Da war mir kotzschlecht.
Ich will von solchen Leuten die Geschichtsverklitterung nicht mehr hören.
Das "gelobte Land" hat so viele Schwächen und Fehler,das es eigentlich kein
"gelobtes Land" ist.Diese Prostimmung hier,ist nicht zum aushalten.
alf 64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 14:28   #119 (permalink)
Lexikon
 
Registriert seit: 11.2001
Ort: Geldspeicherstadt
Beiträge: 22.638
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von alf 64 Beitrag anzeigen
Das "gelobte Land" hat so viele Schwächen und Fehler,das es eigentlich kein
"gelobtes Land" ist.Diese Prostimmung hier,ist nicht zum aushalten.
Niemand hat jemals behauptet, dass das "gelobte Land" keine Fehler oder Schwächen hätte.

Der wesentliche Unterschied bestand jedoch darin, dass bei uns niemand gezwungen wurde, darin zu leben. Es wurde niemand dafür bestraft, wenn er dem "gelobten Land" den Rücken zukehren wollte oder seine Meinung gesagt hat.

Es ist mir ein Rätsel, warum einige nicht begreifen, dass es allein darum geht.
__________________
Um Missverständnissen vorzubeugen, bitte diesen Beitrag nicht interpretieren und im jeweiligen Kontext betrachten. Im Zweifelsfall bitte nachfragen.
Gag Halfrunt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 14:31   #120 (permalink)
Platin Member
 
Benutzerbild von Creep
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Hessen (Ex-Berlin)
Beiträge: 2.140
AW: Margot Honecker bricht ihr Schweigen

Zitat:
Zitat von Gag Halfrunt Beitrag anzeigen
Der wesentliche Unterschied bestand jedoch darin, dass bei uns niemand gezwungen wurde, darin zu leben. Es wurde niemand dafür bestraft, wenn er dem "gelobten Land" den Rücken zukehren wollte oder seine Meinung gesagt hat.
Und die, die am meisten über unser Land herziehen und wie schlimm hier doch alles ist - die gehen nicht, obwohl sie es könnte
Creep ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter