Zurück   Startseite > Foren > Talk > Politik

Like Tree51x Danke

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 29.03.2012, 18:10   #1 (permalink)
Platin Member
 
Benutzerbild von besserwisser
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Bratwurstzone
Beiträge: 2.132
Ausgeschleckert

Das kann doch nicht wahr sein!

Tausende Schlecker-Angestellte erhalten nun ihre Kündigung.
Es war kein Geld da für eine Auffanggesellschaft.

Raffgierigen Pleite-Banken wird dagegen großzügig geholfen.


Geändert von besserwisser (29.03.2012 um 18:59 Uhr)
besserwisser ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 29.03.2012, 18:24   #2 (permalink)
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.2011
Beiträge: 780
AW: Ausgeschleckert

Zitat:
Zitat von besserwisser Beitrag anzeigen
Das kann doch nicht war sein!

Tausende Schlecker-Angestellte erhalten nun ihre Kündigung.
Es war kein Geld da für eine Auffanggesellschaft.

Raffgierigen Pleite-Banken wird dagegen großzügig geholfen.

Ich finde das gar nicht so wahnsinnig schlimm.

Es ist keineswegs erwiesen, dass Auffanggesellschaften eine höhere Vermittlungsquote haben, als die Agentur für Arbeit.

Ob die Leute staatliches Geld von einer Auffanggesellschaft erhalten oder von der Agentur für Arbeit, macht keinen wirklich großen Unterschied.
Theo.Lingen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2012, 18:31   #3 (permalink)
Silber Member
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 730
AW: Ausgeschleckert

Ich finde es sehr schlimm für die Beschäftigten die sich für die Familie Schlecker den ***** aufgerissen haben !! Die aber jetzt immer noch sehr gut finanziell dastehen !
Aber warum soll der Staat wiederum für das Missmanagement der Familie Schlecker aufkommen !?
R2-D2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2012, 18:33   #4 (permalink)
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.2011
Beiträge: 780
AW: Ausgeschleckert

Bei den "Schlecker-Frauen" handelt es sich nicht um Personal, welches nicht auch die Agentur für Arbeit vermitteln kann. Vielleicht sogar besser als eine Auffanggesellschaft.

Geändert von Theo.Lingen (29.03.2012 um 18:41 Uhr)
Theo.Lingen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2012, 18:34   #5 (permalink)
h2d
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Ausgeschleckert

Zitat:
Zitat von besserwisser Beitrag anzeigen
Das kann doch nicht war sein!

Tausende Schlecker-Angestellte erhalten nun ihre Kündigung.
Es war kein Geld da für eine Auffanggesellschaft.

Raffgierigen Pleite-Banken wird dagegen großzügig geholfen.

Es ist wirklich unfassbar, das Geld wäre dagewesen. Es macht mich besonders sauer, das es mal wieder an einer Partei gescheitert ist, die in diesem Land hoffentlich bald nichts mehr zu sagen hat. Einer Partei die mit ihrer Politik aus dem letzten Jahrhundert stammt und nicht besseres zu tun hat, als Mövenpick die Steuern zu senken. Ich hoffen sie bekommt vom Wähler in den kommenden Wahlen das Fett weg, das dem Fettgehalt von Magerquark entspricht, nämlich 0,x%.

Schlecker-Auffanggesellschaft scheitert an der FDP

  Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2012, 18:40   #6 (permalink)
Senior Member
 
Benutzerbild von Rownosci
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: OWL
Beiträge: 154
AW: Ausgeschleckert

...ich habe es gerade auch auf SPIEGEL Online gelesen:

Gescheiterte*Verhandlungen: FDP will sich mit Schlecker-Pleite profilieren - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
Zitat:
Die FDP verteidigte ihre harte Haltung und hofft nun darauf, dass sich der Kurs bei den anstehenden Landtagswahlen auszahlt. Die grün-rote Landesregierung in Stuttgart habe "gegen jeden Hinweis des Bundeswirtschaftsministeriums und der Länderministerien" und "jeden guten Rat" den Versuch unternommen, eine Transfergesellschaft auf den Weg zu bringen und sei damit gescheitert, sagte der FDP-Vorsitzende Philipp Rösler. Damit sei vor allem Zeit "verplempert" worden, und das sei für die Betroffenen "das eigentlich Schäbige", so Rösler.
Die drehen jetzt bei der FDP völlig frei...
__________________
http://www.proasyl.de/
Rownosci ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2012, 18:42   #7 (permalink)
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.2011
Beiträge: 780
AW: Ausgeschleckert

Bezüglich der FDP ist mir das sehr recht.

Das bringt nochmal etwas Schub auf der Fahrt nach unten.

Wobei da ja nicht mehr viel zu fahren ist.
Theo.Lingen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2012, 18:48   #8 (permalink)
Silber Member
 
Benutzerbild von Schnellfuß
 
Registriert seit: 06.2011
Beiträge: 835
AW: Ausgeschleckert

Zitat:
Zitat von h2d Beitrag anzeigen
Es ist wirklich unfassbar, das Geld wäre dagewesen. Es macht mich besonders sauer, das es mal wieder an einer Partei gescheitert ist, die in diesem Land hoffentlich bald nichts mehr zu sagen hat. Einer Partei die mit ihrer Politik aus dem letzten Jahrhundert stammt und nicht besseres zu tun hat, als Mövenpick die Steuern zu senken. Ich hoffen sie bekommt vom Wähler in den kommenden Wahlen das Fett weg, das dem Fettgehalt von Magerquark entspricht, nämlich 0,x%.

Schlecker-Auffanggesellschaft scheitert an der FDP

Wie schön, da wird in der Ablenkungsdiskussion der Universalbuhmann gleich mitgeliefert.

Gibt's für ehemalige Angestellte von Meister Röhricht auch eine Auffanggesellschaft?
Wenn nein, war auch die FDP schuld?
KlausAmSee, Volterra and Ceraton haben sich bedankt.
Schnellfuß ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2012, 18:48   #9 (permalink)
Wasserfall
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Deutschland / Hessen
Beiträge: 8.489
AW: Ausgeschleckert

Zitat:
Zitat von h2d Beitrag anzeigen
Einer Partei die mit ihrer Politik aus dem letzten Jahrhundert stammt und nicht besseres zu tun hat, als Mövenpick die Steuern zu senken.
Die Linke?
Geringere Umsatzsteuer für Hotelgewerbe
-Blockmaster- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2012, 18:51   #10 (permalink)
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.2011
Beiträge: 780
AW: Ausgeschleckert

Zitat:
Zitat von -Blockmaster- Beitrag anzeigen
Na, da haben die korrupten FDPler aber entweder etwas falsch verstanden oder schlichtweg ein paar Kleinigkeiten vergessen.

[quote]Die Linke fordert: "den ermäßigten Umsatzsteuersatz von sieben Prozent ausweiten auf Produkte und Dienstleistungen für Kinder, apothekenpflichtige Arzneimittel und arbeitsintensive Dienstleistungen des Handwerks sowie Hotellerie und Gastronomie; für kleine Unternehmen und Selbstständige regeln, dass bei einer Rechnung die Umsatzsteuer erst nach dem Zahlungseingang abzuführen ist."

Ach, da hatte ich doch glatt vergessen, dass nur die Mövenpicks gespendet hatten ...
Theo.Lingen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter