Zurück   Startseite > Foren > Talk > Politik

Like Tree81x Danke

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 27.03.2012, 18:38   #41 (permalink)
Talk-König
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 6.229
AW: Die 'Piraten' (Partei) ein wilder Haufen?

Zitat:
Zitat von Eisenbahnfan Beitrag anzeigen
Und genau das ist ein Fehler, wenn man ernstgenommen werden will.
Dann kannst Du aber kaum eine Partei mehr ernst nehmen. Da werden doch immer solche Forderungen gestellt, z.B. drastische Steuererhöhung für Superreiche (ohne zu bedenken, dass die einfach woanders hingehen können und dann statt "zuwenig" Steuern hier gar keine mehr bezahlen), Umverteilung (ohne zu bedenken, wie das die Leistungsbereitschaft senkt), etc.

Und ich finde das mit dem kostenlosen Nahverkehr als Denkanstoss schon gar nicht schlecht. Die Berliner Verkehrsbetriebe sind hoffnungslos defizitär (ich erinnere mich, einst etwas von 23% Kostendeckung gehört zu haben), da ist eine Diskussion über alternative Kostenmodelle eigentlich immer angebracht.
Robert Schlabbach ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 27.03.2012, 18:52   #42 (permalink)
Lexikon
 
Registriert seit: 05.2002
Ort: Fränkische Schweiz
Beiträge: 25.866
AW: Die 'Piraten' (Partei) ein wilder Haufen?

Angesichts der massiven Subventionen, die der Nahverkehr erhält, ist die Forderung so dumm nicht. Denn dafür sind die Fahrkarten zu teuer. Wir haben hier so ne Eisenbahnnebenstrecke, die natürlich hoch subventioniert wird, da außer den Schülern kaum jemand damit fährt, da sitzen vielleicht immer 5 Leute oder so drin. Das würde sich nie und nimmer selbst tragen, also werden da Millionen an Steuergeldern reingedrückt. Trotzdem sind die Fahrpreise schwindelnd hoch. Klar, dass die meisten sich trotz horrender Spritpreise weiter ins Auto setzen, denn das musste so oder so halten, da zahlreiche Dinge mit dem ÖPNV nicht erreichbar sind.
Daher ist die Forderung der Piraten nicht ganz dumm, denn besser billiger oder gar kostenlos, als dass die Dinger leer hin und her pendeln.
Terranus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2012, 19:22   #43 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 05.2010
Ort: Neuendettelsau
Beiträge: 3.357
AW: Die 'Piraten' (Partei) ein wilder Haufen?

Zitat:
Zitat von Terranus Beitrag anzeigen
Daher ist die Forderung der Piraten nicht ganz dumm, denn besser billiger oder gar kostenlos, als dass die Dinger leer hin und her pendeln.
Naja, mit dieser Begründung könnte man auch schwarzfahren legalisieren. "Die Busse/Bahnen fahren ja ohnehin."
__________________
Ich distanziere mich von jeglicher Werbung, die evtl. in von mir verfasste Postings eingeblendet wird.
Eisenbahnfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2012, 20:23   #44 (permalink)
Lexikon
 
Registriert seit: 05.2002
Ort: Fränkische Schweiz
Beiträge: 25.866
AW: Die 'Piraten' (Partei) ein wilder Haufen?

Nein, es geht dann ja nicht um schwarz fahren, sondern darum, dass der Dienst über hohe Subventionen vom Steuerzahler sowieso zum größten Teil bereits bezahlt ist. Warum dann noch hohe Fahrpreise verlangen, wenn der Steuerzahler den Löwenanteil sowieso schon bezahlt? Dann kann man auch wenig oder gar nix verlangen, und den geringen Anteil, den die Fahrkarten ausmachen, auch noch drauf legen, so dass die Bahn dann wenigstens genutzt wird.
Terranus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2012, 20:26   #45 (permalink)
Lexikon
 
Registriert seit: 11.2001
Ort: Geldspeicherstadt
Beiträge: 22.638
AW: Die 'Piraten' (Partei) ein wilder Haufen?

Zitat:
Zitat von Terranus Beitrag anzeigen
Angesichts der massiven Subventionen, die der Nahverkehr erhält, ist die Forderung so dumm nicht. Denn dafür sind die Fahrkarten zu teuer.
Hinzu kommt noch, dass die allermeisten Tarifsysteme völlig hirnrissig sind und am Bedarf vorbei gehen.

Im Rhein-Main-Verkehrsverbund gibt es z.B. keine "Streifenkarten". Gelegenheitsfahrer müssen also jedesmal die rattenteuren Einzelfahrscheine lösen. Damit vergrault man schon ab der allerersten Fahrt jeden, der auch nur ansatzweise in Erwägung zieht, mal mit dem ÖPNV zu fahren. Wo ist die Logik, dass ich -- je nach Tarifgebiet -- für eine einfache Fahrt 2,50 Euro zahle, ab der zweiten bereits sich eine Tageskarte für 4,90 Euro lohnt und ich dann so viel fahren kann, wie ich will. Das ist doch Verarsche hoch drei.

Hinzu kommen auch noch die völlig undurchsichtigen Tarifzonen. Es gibt hier in Rhein-Main so krasse Beispiele, wo z.B. der Katzensprung von Frankfurt ins benachbarte Offenbach so viel kostet, wie eine eineinhalbstündige Rundreise mit dem Bus durchs Umland. Das versteht keine Sau.
__________________
Um Missverständnissen vorzubeugen, bitte diesen Beitrag nicht interpretieren und im jeweiligen Kontext betrachten. Im Zweifelsfall bitte nachfragen.

Geändert von Gag Halfrunt (27.03.2012 um 20:28 Uhr)
Gag Halfrunt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2012, 22:25   #46 (permalink)
Silber Member
 
Registriert seit: 05.2004
Ort: Frankfurt
Beiträge: 769
AW: Die 'Piraten' (Partei) ein wilder Haufen?

Zitat:
Zitat von Robert Schlabbach Beitrag anzeigen
Und ich finde das mit dem kostenlosen Nahverkehr als Denkanstoss schon gar nicht schlecht. Die Berliner Verkehrsbetriebe sind hoffnungslos defizitär (ich erinnere mich, einst etwas von 23% Kostendeckung gehört zu haben), da ist eine Diskussion über alternative Kostenmodelle eigentlich immer angebracht.
Bei einer derart niedrigen Kostendeckung wäre die logische Konsequenz das Gegenteil: Fahrpreiserhöhung!
Zudem sind wirksamere Maßnahmen gegen die professionellen Schwarzfahrer erforderlich, was den Deckungsgrad um einige Prozente verbessern würde.
offenbach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2012, 22:41   #47 (permalink)
Talk-König
 
Registriert seit: 06.2005
Ort: Prackenbach/Nby. und Auerbach/Opf.
Beiträge: 6.054
AW: Die 'Piraten' (Partei) ein wilder Haufen?

Zitat:
Zitat von Gag Halfrunt Beitrag anzeigen
Also für mich, als jemand der selbst Werke im Sinne des (derzeit gültigen) Urheberrechts schafft, ist die Piratenpartei nicht wählbar.

Was sie zu diesem Thema in ihrem Parteiprogramm stehen haben, ist blanker Hohn und an Dreistigkeit kaum zu überbieten.
Natürlich muss es ein Uhrheberrecht geben. Denn das Recht auf geistiges Eigentum gehört genauso wie das Recht auf sonstiges Eigentum zur Rechtsstaatlichkeit.

Nur ist eben in der Vergangenheit einiges aus dem Ruder gelaufen: Da werden oft Patente eingereicht oder gekauft nur um Leute abmahnen zu können.

Ausserdem ist es natürlich nicht in Ordnung, wenn jetzt wegen geringfügiger Verstösse gleich horrende Schadensersatzforderungen verlangt werden, wenn Urheberrechtsvertretungen sich wie die Justiz verhalten, wenn Internetsperren verhängt werden sollen oder ohne konkreten Verdacht auf Vorrat Daten gespeichter werden sollen.

Sondern es muss eine ausgewogene Balance gewahrt bleiben.
Martyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2012, 22:52   #48 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 05.2010
Ort: Neuendettelsau
Beiträge: 3.357
AW: Die 'Piraten' (Partei) ein wilder Haufen?

Zitat:
Zitat von Robert Schlabbach Beitrag anzeigen
Dann kannst Du aber kaum eine Partei mehr ernst nehmen.
Richtig. Genau aus diesem Grund bin ich Nichtwähler geworden.
__________________
Ich distanziere mich von jeglicher Werbung, die evtl. in von mir verfasste Postings eingeblendet wird.
Eisenbahnfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2012, 22:54   #49 (permalink)
Silber Member
 
Benutzerbild von Schnellfuß
 
Registriert seit: 06.2011
Beiträge: 892
AW: Die 'Piraten' (Partei) ein wilder Haufen?

Mindestens.

Den technischen Fortschritt in Form der Kopierbarkeit ausschließlich bzw. vorrangig zur Profitmaximierung zu nutzen halte ich für mehr als fragwürdig.

Le bien particulier doit céder au bien public.
Schnellfuß ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2012, 23:06   #50 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 05.2010
Ort: Neuendettelsau
Beiträge: 3.357
AW: Die 'Piraten' (Partei) ein wilder Haufen?

Zitat:
Zitat von Schnellfuß Beitrag anzeigen
Mindestens.

Den technischen Fortschritt in Form der Kopierbarkeit ausschließlich bzw. vorrangig zur Profitmaximierung zu nutzen halte ich für mehr als fragwürdig.

Le bien particulier doit céder au bien public.
Was ist denn "mehr als fragwürdig"?
__________________
Ich distanziere mich von jeglicher Werbung, die evtl. in von mir verfasste Postings eingeblendet wird.
Eisenbahnfan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter