DIGITAL FERNSEHEN - Forum

DIGITAL FERNSEHEN - Forum (http://forum.digitalfernsehen.de/forum/)
-   Heimkino mit dem PC (http://forum.digitalfernsehen.de/forum/heimkino-mit-dem-pc/)
-   -   Bildschirminhalt vom Laptop auf Smart-TV streamen?Wie? (http://forum.digitalfernsehen.de/forum/heimkino-mit-dem-pc/325039-bildschirminhalt-vom-laptop-auf-smart-tv-streamen-wie.html)

MRH79 02.08.2013 15:47

Bildschirminhalt vom Laptop auf Smart-TV streamen?Wie?
 
Hallo,
ich habe mir folgenden Fernseher zugelegt:

Telefunken L32H125A3 LED-TV 81 cm (32 Zoll), 1366 x 768, DVB-T, DVB-C mit HDTV, DVB-S mit HDTV, Schwarz im Conrad Online Shop | 394483

Nun will ich ihn internetfähig machen, da er LAN-Büchse hat. Ich habe auch folgenden WLAN-Adapter gekauft:

Belkin Smart TV Link Universal WLAN Internet Adapter: Amazon.de: Elektronik

Soweit funktioniert es ganz gut. Ich kann per WLAN meine Musik, Bilder und Videos an den TV problemlos streamen.

Was ich nicht machen kann: Bildschirminhalt auf den TV streamen, wie es mit einem HDMI-Kabel möglich ist.

Meine Frage: ist es möglich, dass ich per WLAN das gleiche Ergebnis erreichen kann, wie mit einem HDMI-Kabel. D.h. Bildschirminhalt, wie z.B. Browser auf den TV streamen?

Ich bedanke mich schon mal im Voraus für die Tipps.

Gruß, Michael

may24 03.08.2013 08:38

AW: Bildschirminhalt vom Laptop auf Smart-TV streamen?Wie?
 
Kurz und schmerzlos: Nein.

blue_screen 03.08.2013 10:52

AW: Bildschirminhalt vom Laptop auf Smart-TV streamen?Wie?
 
Vielleicht wäre Intel Wireless Display / Push2TV eine Alternative für dich.

may24 03.08.2013 13:56

AW: Bildschirminhalt vom Laptop auf Smart-TV streamen?Wie?
 
Ja, sowas wäre möglich. Nur sind das halt extra Geräte die dann via HDMI an deinen TV wieder angeschlossen werden. Mit anderen Worten: externe Geräte, keine "Bordmittel" ;)
Dann könnte man aber auch wieder den Laptop oder besser 'n HTPC direkt anschließen ... obwohl das Geschmackssache ist :)

Speedy 03.08.2013 14:13

AW: Bildschirminhalt vom Laptop auf Smart-TV streamen?Wie?
 
oder einen Wlan Android Stick, der hat dann Internet & Apps + Streaming

Tobyaller 05.09.2013 12:50

AW: Bildschirminhalt vom Laptop auf Smart-TV streamen?Wie?
 
Ich verwende für selbiges einen Wlan Android Stick, weil mir die 16 Megabit pro Sekunde bei meinem verbauten Chip nicht reichen.

may24 06.09.2013 16:39

AW: Bildschirminhalt vom Laptop auf Smart-TV streamen?Wie?
 
Das mit den USB-Sticks ist ja schön und gut, brint aber trotzdem nicht den Bildschirminhalt des Laptops/Computers auf den TV !

N3rd 06.02.2015 09:10

AW: Bildschirminhalt vom Laptop auf Smart-TV streamen?Wie?
 
Das gleiche Ergebnis wie durch den direkten Anschluss mit einem HDMI Kabel wirst du nicht erreichen. Da der Fernseher aber laut Datenblatt DLNA unterstützt kannst du quasi deinen Bildschirminhalt capturen ("filmen") und diesen "Film" mit minimaler Zeitverzögerung auf deinem Fernseher sehen.

Ich hab 's so realisiert:

Bildschirm über WLAN auf dem Smart-TV - un- & gewöhnliches

Gorcon 06.02.2015 09:21

AW: Bildschirminhalt vom Laptop auf Smart-TV streamen?Wie?
 
N3rd und Du glaubst das die Anleitung von Dir dem Thread Ersteller nach 1,5 Jahren noch von Nutzem ist und er nur dadurch das Problem lösen konnte?! (denn auf die Antworten hat er sich nie wieder gemeldet)
Wer weiß ob er den TV heute überhaupt noch besitzt?!

simonsagt 07.02.2015 14:09

AW: Bildschirminhalt vom Laptop auf Smart-TV streamen?Wie?
 
Tja, dem Threaderöffner hilft das eher nicht mehr, aber solche Themen werden oft von Google gefunden, wenn woanders einer sagt: du willst dies und das wissen? Dann google es doch! (so bin ich übrigens auf das Forum gestossen ;)).

Den Capturefilter kannte ich noch nicht, interessante Sache. Ansonsten, den Desktop kann vlc auch ohne Hilfsmittel capturen. Audio ist ggf. etwas komplizierter. Und seinen eigenen Rechner lokal findet man auch als localhost oder 127.0.0.1

Bei den dutzenden von dlna-Servern könnte ich mir gut vorstellen, dass der eine oder andere den Desktop direkt als virtuelle Mediendatei anbietet. Beim Ansatz vom nerd ist noch ein Zwischenschritt. Der verwendete dlna-Server kann eine beliebige Internetstreamingquelle als virutelle Mediendatei anbieten. Also auch eine lokale Streamingquelle, bereitgestellt von einem Screencaptureprogramm. Eine Funktion die gut (aber nicht bequem oder für Laien übersichtlich) von vlc bereitgestellt wird.

Das Stichwort für sowas ist u.a. VNC und soweit ich das verstanden habe, wird das auch von Chrome und Chromecast angewandt, wenn vom PC gespiegelt wird. Vor einigen Jahren habe ich auch mal Hardwaredongle gesehen, die einen PC mit dem TV über ein Ad-Hoc-Netzwerk verbunden haben.

Aber solche Lösungen machen in wenigen Fällen Sinn oder sind schön, es fällt zusätzliche Rechenleistung an, die Neucodierung schadet der Bildqualtität usw. Wenn man es zum Internetsurfen verwenden will, ist die Bedienung schwammig wegen der Verzögerung und wenn man Filme auf einen dlna-fähigen TV streamen will, kann man auch gleich die Filme direkt streamen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:39 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2015, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig