Alt 14.05.2012, 17:09   #1 (permalink)
Neuling
 
Registriert seit: 05.2012
Beiträge: 3
Sat eingespeist in Hauskabel

Hi,

ich habe mir am Wochenende eine Wohnung angesehen. Dort wird laut Aussage des Hausverwalters das Sat-Signal (Astra) in das Hauskabelnetz eingespeist. An der Wand hängt dann eine normale Kabeldose.
Der Empfang wäre entsprechend - auch wenn es 'mal ein Sat-Signal war' - über einen Kabelreceiver möglich, so der Hausverwalter.

Habe versucht mich zu dieser Geschichte etwas schlau zu lesen, habe aber widersprüchliche Informationen gefunden. Zumindest habe ich schonmal herausgefunden

Muss ich bei dieser Konstellation irgend etwas spezielles beachten? Insbesondere:
  • Welchen Receiver-Typ brauchts (ist im Endeffekt unkritisch, da mein TV DVB-C/S2/T kann)?
  • Ich brauche - unabhängig vom Receivertyp - für die HD-Sender die Astra HD+-Karte, oder?
  • Habe ich irgendwelche Einbußen? Können bestimmte Sender nicht empfangen werden?
  • Lässt sich hier noch mit Splittern (T-Stück) verteilen?
  • Gibt es für diese Art der Einspeisung einen speziellen Begriff (zum selber recherchieren)?
Kenne bisher nur Kabelnetz (Unitymedia) und bin daher leider nicht wirklich fit, was Sat angeht. Vielen Dank euch schonmal!

muhrad
muhrad ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 14.05.2012, 17:14   #2 (permalink)
Lexikon
 
Benutzerbild von Gorcon
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Schwerin
Beiträge: 90.970
AW: Sat eingespeist in Hauskabel

Zitat:
Ich brauche - unabhängig vom Receivertyp - für die HD-Sender die Astra HD+-Karte, oder?
Nur falls die HD+ Sender denn überhaupt eingespeist werden (Was normal nicht der Fall sein dürfte) und wenn Du diese Sender schauen willst. Für die ÖR HD Sender wird keine Karte benötigt.
Zitat:
Können bestimmte Sender nicht empfangen werden?
Ja, nur die man umsetzt können empfangen werden. Das ist abhägig von der Anlage.
Zitat:
Lässt sich hier noch mit Splittern (T-Stück) verteilen?
Ja.
__________________
Coolstream HD1, Coolstream NEO
Gorcon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2012, 17:22   #3 (permalink)
Lexikon
 
Benutzerbild von Nelli22.08
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: Genthin
Beiträge: 46.157
AW: Sat eingespeist in Hauskabel

Für die HD+ Sender benötigt er dann aber zumindest noch ein CI Modul oder Das CI+ Modul von HD+ . Bei einem Rceiver dann halt einen mit entsprechenden Schacht. Die HD+ Karte allein nützt ihm nichts.
__________________
HD+/CI+ Wer Mist kauft,weil er Mist will, muss sich nicht wundern, dass er auch Mist bekommt.

Nelli22.08 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2012, 18:21   #4 (permalink)
Neuling
 
Registriert seit: 05.2012
Beiträge: 3
AW: Sat eingespeist in Hauskabel

Das ich zur Karte noch das Modul benötige ist klar.

Zitat:
Nur falls die HD+ Sender denn überhaupt eingespeist werden (Was normal nicht der Fall sein dürfte) und wenn Du diese Sender schauen willst.
Ist die Nicht-Einspeisung tatsächlich der Normalfall? Das werde ich dann nochmal gezielt beim Hausverwalter anfragen. Interessant wäre für mich auch die Einspeisung von Sky.

Nur damit ich die Technik dahinter verstehe: Die 'Übersetzung' vom Sat-Signal ins Hauskabelnetz ist dann eine manuell konfigurierte Sache, richtig? Sprich: Wenn es einen neuen Sender gibt, dann muss jemand mit Zugriff auf die zentrale Anlage den Sender einrichten?
muhrad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2012, 18:29   #5 (permalink)
Wasserfall
 
Benutzerbild von KeraM
 
Registriert seit: 02.2010
Ort: Schleswig
Beiträge: 9.426
AW: Sat eingespeist in Hauskabel

Zitat:
Nur damit ich die Technik dahinter verstehe: Die 'Übersetzung' vom Sat-Signal ins Hauskabelnetz ist dann eine manuell konfigurierte Sache, richtig? Sprich: Wenn es einen neuen Sender gibt, dann muss jemand mit Zugriff auf die zentrale Anlage den Sender einrichten?
Tja, es wird nicht 1:1 "übersetzt".
Meistens ist es nur eine Auswahl bestimmten Transporder.
Kabelkopfstelle
__________________
Gruß
KeraM
_________________
HD+ ? Nein, Danke !

Tipp-und Rechtschreibfehler sind absichtlich eingebaut und dienen der Belustigung des Lesers.



KeraM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 02:28   #6 (permalink)
Lexikon
 
Benutzerbild von Nelli22.08
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: Genthin
Beiträge: 46.157
AW: Sat eingespeist in Hauskabel

Kommt ein Sender auf einen bereits vorhandenen Transponder dazu, ist er automatisch drin. Wie z.B. jetzt geschehen mit RTLNITRO.
__________________
HD+/CI+ Wer Mist kauft,weil er Mist will, muss sich nicht wundern, dass er auch Mist bekommt.

Nelli22.08 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 17:01   #7 (permalink)
Lexikon
 
Benutzerbild von Gorcon
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Schwerin
Beiträge: 90.970
AW: Sat eingespeist in Hauskabel

Zitat:
Zitat von muhrad Beitrag anzeigen

Ist die Nicht-Einspeisung tatsächlich der Normalfall?
Ja, das ist der Normalfall.
__________________
Coolstream HD1, Coolstream NEO
Gorcon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 18:45   #8 (permalink)
Junior Member
 
Registriert seit: 01.2008
Ort: stuttgart
Beiträge: 44
AW: Sat eingespeist in Hauskabel

Zitat:
Zitat von muhrad Beitrag anzeigen
Hi,

ich habe mir am Wochenende eine Wohnung angesehen. Dort wird laut Aussage des Hausverwalters das Sat-Signal (Astra) in das Hauskabelnetz eingespeist. An der Wand hängt dann eine normale Kabeldose.
Der Empfang wäre entsprechend - auch wenn es 'mal ein Sat-Signal war' - über einen Kabelreceiver möglich, so der Hausverwalter.

Habe versucht mich zu dieser Geschichte etwas schlau zu lesen, habe aber widersprüchliche Informationen gefunden. Zumindest habe ich schonmal herausgefunden

Muss ich bei dieser Konstellation irgend etwas spezielles beachten? Insbesondere:
  • Welchen Receiver-Typ brauchts (ist im Endeffekt unkritisch, da mein TV DVB-C/S2/T kann)?
  • Ich brauche - unabhängig vom Receivertyp - für die HD-Sender die Astra HD+-Karte, oder?
  • Habe ich irgendwelche Einbußen? Können bestimmte Sender nicht empfangen werden?
  • Lässt sich hier noch mit Splittern (T-Stück) verteilen?
  • Gibt es für diese Art der Einspeisung einen speziellen Begriff (zum selber recherchieren)?
Kenne bisher nur Kabelnetz (Unitymedia) und bin daher leider nicht wirklich fit, was Sat angeht. Vielen Dank euch schonmal!

muhrad
in dem fall brauchen sie einen kabel reciwer anscliesen un automatische suchlauf starten
stjepan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2012, 11:25   #9 (permalink)
Neuling
 
Registriert seit: 05.2012
Beiträge: 3
AW: Sat eingespeist in Hauskabel

Mittlerweile habe ich mit dem zuständigen Techniker telefonieren können. Bis auf einige Ausnahme bei Sky (Porno-Kanäle und andere Randsparten) wäre alles eingespeist. Insbesondere die öffentlichen/privaten HD-Sender sind dabei.

Ich lass mich mal überraschen, aber das klingt ja erstmal gut.

Fürs Schlafzimmer wollte ich mir dann noch einen günstigen DVB-C-Receiver organisieren. Muss ich bei der Auswahl des Receivers hinsichtlich Sendersuche etwas beachten?
Wenn ich es richtig verstanden habe ist die Umsetzung in die DVB-C-Frequenzen ja vom Techniker gewählt worden, kann dem Receiver also nicht als mitgelieferte Liste bekannt sein. Die Suche muss also per BruteForce erfolgen. Kann das jeder Receiver von Haus aus?

Gruß & Danke

muhrad
muhrad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2012, 12:08   #10 (permalink)
Gold Member
 
Benutzerbild von anton551
 
Registriert seit: 04.2006
Ort: Göttingen
Beiträge: 1.317
AW: Sat eingespeist in Hauskabel

Zitat:
Zitat von muhrad Beitrag anzeigen
Die Suche muss also per BruteForce erfolgen. Kann das jeder Receiver von Haus aus?
Ich habe noch nie gehört, dass das einer nicht könnte.
__________________
Gibertini 85 + IBU Twin + Moteck SG 2500A + Lasat-Zapmaster FTA
anton551 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2012, 13:11   #11 (permalink)
Foren-Gott
 
Benutzerbild von satmanager
 
Registriert seit: 06.2005
Ort: D-BW
Beiträge: 12.537
AW: Sat eingespeist in Hauskabel

Zitat:
Zitat von Nelli22.08 Beitrag anzeigen
Kommt ein Sender auf einen bereits vorhandenen Transponder dazu, ist er automatisch drin.
Das aber auch nur wenn es eine QAM-Aufbereitung ist, bei einer PAL-Aufbereitung ist das nicht der Fall.
Nach dem Telefonat mit dem Techniker ist hier ja aber klar das es sich um eine QAM-Aufbereitung handelt, also ganze Transponder umgesetzt werden.
__________________
Wer das liest hat zu 90% keine Erdung (Blitzschutz innen + außen), von den restlichen 10% ist es zu 50% falsch durchgeführt ? Erklärung hier.
satmanager ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter