Zurück   Startseite > Foren > Digital TV + Digital Radio > Digital TV über Satellit (DVB-S)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 08.11.2009, 13:08   #1 (permalink)
Neuling
 
Registriert seit: 11.2009
Beiträge: 2
Digital SAT-Anlage im Mehrfamilienhaus ohne Receiver

Hallo Zusammen

Ich möchte in einem Mehrfamilienhaus (4 Wohneinheiten) eine SAT-Anlage aufbauen. Pro Wohneiheit sollen 4 Dosen installiert werden. Es sollen TV-Programme von min. zwei Satelliten (Astra & Hotspot) empfangen werden.

Bis hierhin sollte das ganze kein Problem sein. Aber nun zum knackpunkt: Wie kann ich das ganze realisieren, ohne das ich für jeden Fernseher einen Receiver benötige? Soll heißen, ich möchte das Signal des Satelliten zu aufarbeiten, dass ich nur den Fernseher an die Dose anschliessen brauch.

Ein nettes Addon wäre es, wenn ich zusätzlich zu den beiden Satelliten auch noch DVB-T einspeisen kann.

Ich bin über jede qualifizierte Antwort dankbar. Ausserdem bitte ich nicht um Antworten, dieses Problem anderweitig zu lösen, wie z.B. "Nutze Digital Kabel TV" oder "Nutze integrierte SAT-Receiver".

Danke!

Euer Catch
catch76 ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 08.11.2009, 13:12   #2 (permalink)
Silber Member
 
Benutzerbild von Starfighter
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Bad-Klein-Kleckersdorf
Beiträge: 867
AW: Digital SAT-Anlage im Mehrfamilienhaus ohne Receiver

SAT-Aufbereitungsanlage, z.B. TECHNISAT BS 3 .
Aber wenn du die Preise für diese Anlagen siehst, tränen dir die Augen und du
wirst dir dann für jeden TV einen Receiver anschaffen.
__________________
VU+ Ultimo,Duo2; NAS; DMP BDT 300 ;TX-P50VT20E / OPTOMA HD80 ;Logit. Ultimate;Audio: ONKYO TX-NR636; Speakers:7.1 nur ELAC;
Starfighter ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2009, 13:16   #3 (permalink)
Silber Member
 
Registriert seit: 09.2008
Beiträge: 708
AW: Digital SAT-Anlage im Mehrfamilienhaus ohne Receiver

DVB-T miteinzuspeisen wäre kein Problem. Aber ohne Geräte mit integriertem Receiver bzw. externe Receiver für Geräte ohne integrierte Receiver wirst du nicht auskommen. Das Signal in DVB-T umzuwandeln oder zu reanalogisieren wäre möglich, aber sprengt mit Sicherheit deinen maximalen Investitionsrahmen um ein Vielfaches. Zudem handelt man sich mit einer solchen Lösung auch Nachteile, wie ein bescheidenes Senderangebot ein.

Wo wohnst du? Je nachdem was bei dir einfach empfangbar ist würde ich DVB-T dazunehmen oder weglassen. Mit einem Grundangebot einiger öffentlich-rechtlichen wird sicher kaum jemand glücklich. In dem Fall wäre die Sache mit DVB-T unnötiger zusätzlicher Aufwand.

Wenn das DVB-T Angebot schwach ist, dann stell für die Röhrenfernseher billige Receiver auf und empfehle jedem sich einen Fernseher mit DVB-S2 Empfänger zu kaufen beim nächsten Fernsehkauf.

Auf einen zweiten Satelliten würde ich verzichten, wenn nur deutsche Sender empfangen werden sollen.
enieffak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2009, 13:28   #4 (permalink)
Lexikon
 
Benutzerbild von Nelli22.08
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: Genthin
Beiträge: 46.314
AW: Digital SAT-Anlage im Mehrfamilienhaus ohne Receiver

Zitat:
Zitat von catch76 Beitrag anzeigen
Ich bin über jede qualifizierte Antwort dankbar. Ausserdem bitte ich nicht um Antworten, dieses Problem anderweitig zu lösen, wie z.B. "Nutze Digital Kabel TV" oder "Nutze integrierte SAT-Receiver".

Danke!

Euer Catch
Da wird es aber hinauslaufen, es sei den Du bist Millionär.
Für die Anschaffung einer digital analog Umwandlung kannst Du für jeden Teilnehmer eine TV Gerät mit integrierten DVB-S 2 Tuner kaufen und erhältst das gleiche Ergebnisse. und sogar eine bessere Bildqualität und mehr Sender.
__________________
HD+/CI+ Wer Mist kauft,weil er Mist will, muss sich nicht wundern, dass er auch Mist bekommt.


Geändert von Nelli22.08 (08.11.2009 um 13:34 Uhr)
Nelli22.08 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2009, 14:26   #5 (permalink)
Institution
 
Registriert seit: 11.2004
Beiträge: 15.716
AW: Digital SAT-Anlage im Mehrfamilienhaus ohne Receiver

Zitat:
Zitat von catch76 Beitrag anzeigen
Ich bin über jede qualifizierte Antwort dankbar. Ausserdem bitte ich nicht um Antworten, dieses Problem anderweitig zu lösen, wie z.B. "Nutze Digital Kabel TV" oder "Nutze integrierte SAT-Receiver".
Hast du das wenigstens mit den Mietern abgesprochen? Also ich wäre über so einen Vermieter nicht sehr glücklich, ne teuere Anlage (soll bestimmt wieder über die Nebenkosten reinkommen) hinstellen und dann kommt keine brauchbare Programmauswahl.

Tja, und wer sich solche Antworten gleich anfangs verbittet der darf sich nicht wundern wenn sie trotzdem kommen

cu
usul
usul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2009, 16:30   #6 (permalink)
Silber Member
 
Benutzerbild von Starfighter
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Bad-Klein-Kleckersdorf
Beiträge: 867
AW: Digital SAT-Anlage im Mehrfamilienhaus ohne Receiver

Außerdem.......
HDTV ist ja dann wohl außen vor.
Zum heutigen bzw. zukünftigen TV-Standard wohl ein absoluter Rückschritt.

Also das Ganze war für eine Neuinstallation aüßerst unüberlegt.
__________________
VU+ Ultimo,Duo2; NAS; DMP BDT 300 ;TX-P50VT20E / OPTOMA HD80 ;Logit. Ultimate;Audio: ONKYO TX-NR636; Speakers:7.1 nur ELAC;
Starfighter ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2009, 17:47   #7 (permalink)
Neuling
 
Registriert seit: 11.2009
Beiträge: 2
AW: Digital SAT-Anlage im Mehrfamilienhaus ohne Receiver

Ok, ich sehe schon, dass ich mir keine Hoffnung machen soll, eine saubere Lösung zu finden.

Wie gesagt, habe ich schon an einen Fernseher incl. Receiver gedacht. Allerdings möchte ich, dass mein nächser Fernseher ein LED von Samsung ist. Diese haben aber zur Zeit keinen eingebeuten SAT-Receiver.

Welche Fernsehr (vorzugsweise LED) könnt ihr empfehlen, die einen eingebauten Receiver haben?

Euer Catch
catch76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2009, 18:38   #8 (permalink)
Silber Member
 
Benutzerbild von Starfighter
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Bad-Klein-Kleckersdorf
Beiträge: 867
AW: Digital SAT-Anlage im Mehrfamilienhaus ohne Receiver

Suchmaschinen ( Preis und Ausstattung ) sowie G...le sind dein Freund.
__________________
VU+ Ultimo,Duo2; NAS; DMP BDT 300 ;TX-P50VT20E / OPTOMA HD80 ;Logit. Ultimate;Audio: ONKYO TX-NR636; Speakers:7.1 nur ELAC;
Starfighter ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2009, 18:41   #9 (permalink)
Institution
 
Registriert seit: 11.2004
Beiträge: 15.716
AW: Digital SAT-Anlage im Mehrfamilienhaus ohne Receiver

Zitat:
Zitat von catch76 Beitrag anzeigen
Wie gesagt, habe ich schon an einen Fernseher incl. Receiver gedacht.
Was hält dich denn davon ab nen Receiver zu nutzen? Im Prinzip unterscheidet sich die Nutzung eines Receivers nicht von der Nutzung eines TVs mit eingebauten Tuner.
Der einzige Unterschied ist der das du die TV Fernbedienung benötigst um den TV Einzuschalten und auf AV zu schalten. Der rest funktioniert wie gewohnt mit einer Fernbedienung deren Nutzung sich in beiden Varianten nicht unterscheidet.

cu
usul
usul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2009, 18:50   #10 (permalink)
Silber Member
 
Registriert seit: 09.2008
Beiträge: 708
AW: Digital SAT-Anlage im Mehrfamilienhaus ohne Receiver

Zitat:
Zitat von catch76 Beitrag anzeigen
Ok, ich sehe schon, dass ich mir keine Hoffnung machen soll, eine saubere Lösung zu finden.
Was soll denn an der Version mit integrierten DVB-S2 Receivern keine saubere Lösung sein?
Meiner Meinung nach ist gerade das die einzige saubere Lösung, die obendrein auch noch recht günstig ist.

Reanalogisierung wäre z.B. eine unsaubere Lösung.
enieffak ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
mehrfamilienhaus, receiver, sat-anlage

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter