Alt 29.06.2004, 13:00   #1 (permalink)
Neuling
 
Registriert seit: 06.2004
Beiträge: 4
Kein Digitalempfang, aber Analog :/

Hallo Community,
ich habe wie ich finde ein recht seltsahmes Problem.

Zustand:
Eine Wohnung mit 3 Kabeldosen in je 3 Räumen.

Raum 1:

Sowohl Analoge Programme so wie auch Premiere über eine DBox ist empfangbar

Raum 2:

Gleiche DBox aus Raum 1 an Dose in Raum 2 angeschlossen.
Die Analogen Programme können empfangen werden, die digitalen
Kanäle (Ard/ZDFVision/Premiere etc.) können nicht empfangen bzw.
decodiert werden.

Raum 3:
Noch ungetestet


Jetzt meine Frage,
woran könnte das liegen, dass auf der einen Dose alles funktioniert
und auf der anderen nur analoges durchkommt :/

habe gegoogelt, habe aber nichts betreffendes gefunden.

mfg und schon einmal danke im vorraus,
ein verzweifelter archy
Archy ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 29.06.2004, 13:17   #2 (permalink)
Moderator
 
Benutzerbild von Gorcon
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Schwerin
Beiträge: 92.407
AW: Kein Digitalempfang, aber Analog :/

Zu niedriger oder zu hoher Empfangs Pegel.
Das zeigt Dir die Box auch an.
Gruß Gorcon
__________________
Coolstream HD1, Coolstream NEO
Gorcon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2004, 14:13   #3 (permalink)
Neuling
 
Registriert seit: 06.2004
Beiträge: 4
AW: Kein Digitalempfang, aber Analog :/

Danke, werde das mal nach Feierabend testen.
Könnte es eventuell an der Dose Liegen? Gibt es unterschiedliche Dosen, die
bestimmte Frequenzbereiche (den digitalen) bedienen können sprich Unterschiede in Wiederstand und Dämpfung etc?

Ich habe ein Verlängerungskabel von der Dose bis zum Fernseher liegen. Gibt
es da Mindestmasse an die man sich halten sollte? Ich meine es ist ein 7 oder
8 Meter Kabel.

thx,
archy
Archy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2004, 14:35   #4 (permalink)
Moderator
 
Benutzerbild von Gorcon
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Schwerin
Beiträge: 92.407
AW: Kein Digitalempfang, aber Analog :/

Vom Frequenzgang der Dosen sollten die alle bis 450MHz mindestens gehen. (dann gibts eventuell Probleme bei 466MHz)
Die Dosen gibt in verschiedenen Durchgangsdämpfungen und sollten daher entsprechend der Kabellänge ausgewählt werden.
Ein gut geschirmtes Koaxkabel wie es für Sat auch benutzt wird ist ausreichend.
Gruß Gorcon
__________________
Coolstream HD1, Coolstream NEO
Gorcon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2004, 14:37   #5 (permalink)
Talk-König
 
Registriert seit: 12.2002
Ort: Meerholz
Beiträge: 5.939
Ausrufezeichen AW: Kein Digitalempfang, aber Analog :/

Weitere Ursachen könnten sein:
Dosen zu alt, Kabel hat nicht die Abschirmung, die für digitale Signale notwendig sind, eventuell Sperrfilter drin, usw.
Gruß, Reinhold
PS: seltsam schreibt man ohne H.
__________________
Signatur ist in der Wäsche
Reinhold Heeg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2004, 17:15   #6 (permalink)
misterjack
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Kein Digitalempfang, aber Analog :/

hallo,

verlängerungskabel von dose zum fernseher sollten so kurz wie möglich gehalten werden. außerdem sollte man die nach 4-5 Jahren ersetzen.

das problem liegt an der ersten oder zweiten dose oder an dem kabel zwischendrin, was man nicht so genau sagen kann. empfehlung: anruf bei deinem kabelnetzbetreiber der ist bis zur dose verantwortlich und wird das problem beheben

mfg mr. jack
  Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2004, 11:16   #7 (permalink)
Neuling
 
Registriert seit: 06.2004
Beiträge: 4
AW: Kein Digitalempfang, aber Analog :/

Hallo Leute

ich habe geforscht und es ist etwas interessantes bei herausgekommen.

Also folgende Gegebenheiten habe ich herausbekommen:

* Hauptkabel des Kabelfernsehens kommt im Wohnzimmer an.
* Dort liegt eine ESD 44 Durchgangsdose
* vom Wohnzimmer geht das Kabel dann weiter in das Arbeitszimmer
* Auch dort wieder eine ESD 44 Durchgangsdose
* von da aus geht das Kabel in das Schlafzimmer
* dort befindet sich eine ESD 84 Enddose

Drei mal dürft ihr raten, an welcher Dose ich analog ein scharfes Bild habe und natürlich auch digital Premiere empfangen kann und an welchen 2 anderen Dosen ich ein weich gespühltes analoges Bild und kein digitalen Empfang habe :/

Google sagt zu:
ESD 44 Durchgangsdose:
_Kathrein ESD 44 274418 Antennen Steckdose Anschlussdämpfung TV 14,5dB, RF 14,5dB, Sat 15-16dB Durchgangsdämpfung Rück 2dB, VHF/UHF 0,8-1dB, Sat 1,6-2,2dB Entkopplung _ Antennensteckdose

ESD 84 Enddose:
BK+SAT _Kathrein ESD 84 274425 Antennen Steckdose Anschlussdämpfung TV 3,5-3,8dB, RF 3,5dB, Sat 4,3-4,8dB Sonstiges Gleichspannungsdurchlass _ Antennensteckdose




Kennt sich jemand, mit solchen Dosen hier aus?
Auffällig ist, dass die Durchgangsdosen einen Wert von 14,5dB haben während die Enddose nur 3,5dB hat. Was auch immer Dämpfung ist, könnte es an der Dämpfung der Durchgangsdosen liegen?

danke schonmal im vorraus,
sera

PS: Am Verlängerungskabel kann es nicht liegen, ich habe es mit 3 weiteren Kabeln so lang gemacht, dass ich von der Dose im Schlafzimmer bis zum Fernseher im Wohnzimmer gekommen bin. Voila Digitalempfang geht und das analog Bild ist auch scharf.

Geändert von Archy (01.07.2004 um 11:19 Uhr)
Archy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2004, 19:47   #8 (permalink)
sdl
Silber Member
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Deutschland
Beiträge: 767
AW: Kein Digitalempfang, aber Analog :/

Zitat:
Zitat von Archy
Gibt es da Mindestmasse an die man sich halten sollte?

<OT>
Also manchmal finde ich die Rechtschreibreform einfach nur noch zum schießen.

Las doch tatsächlich gerade Mindestmasse anstatt Mindestmaße
</OT>
sdl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2004, 03:26   #9 (permalink)
Platin Member
 
Registriert seit: 03.2003
Beiträge: 2.375
AW: Kein Digitalempfang, aber Analog :/

Jupp, das dreht u.U. schonmal den Sinn komplett um:
"Wir trinken Alkohol in Maßen." vs. "Wir trinken Alkohol in Massen."
__________________
Gegen digitale Sklaverei - Astra 2D in D
Gummibaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2004, 12:24   #10 (permalink)
Neuling
 
Registriert seit: 06.2004
Beiträge: 4
AW: Kein Digitalempfang, aber Analog :/

*hust* Das ist mir jetzt peinlich
Aber in der Tat ein lustiger Vertipper

Das Problem ist denke ich mal gelöst, nachdem ich mit einem Fachmann gesprochen habe. Das Problem liegt an der Enddose. Bei einer solchen Schaltung darf es keine Enddose geben, sondern auch die letzte Dose muss eine ESD 44 Durchgangsdose sein, allerdings mit einem passenden Endwiederstand versehen, da sonst die letzte Dose zu viel Signal abgreift oder so.

so long,
archy
Archy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann der gleichzeitge Analog - den Digitalempfang stören? martin c. Analog-Ecke 3 16.10.2006 06:18
Ist Digitalempfang empfindlicher als Analog? Schwejk Digital TV für Einsteiger 17 31.07.2006 22:09
Hilfe!!! Bei Umstellung von Analog auf Digitalempfang fehlen einige Sender. rambkue Digital TV über Satellit (DVB-S) 3 20.06.2005 11:08
Wechsel von Analog zu Digitalempfang hvwg Digital TV über Satellit (DVB-S) 4 11.09.2004 19:05
Analog und Digitalempfang pascalpb Digital TV für Einsteiger 1 24.08.2001 22:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter