Zurück   Startseite > Foren > Digital TV + Digital Radio > Digital TV über Kabel (DVB-C)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.06.2012, 18:31   #1 (permalink)
Neuling
 
Registriert seit: 06.2012
Beiträge: 2
Qualität des Teletext-Decoders bei HD-Receivern

Ich möchte mir demnächst einen HD-Receiver fürs Kabelfernsehen kaufen, denn zurzeit nutze ich immer noch einen SD-Receiver, der mittels Scart mit meinem LCD-Fernseher verbunden ist.

Meinen zukünftigen HD-Receiver werde ich natürlich per HDMI mit meinem Fernseher verbinden, wobei ich es sehr bedauerlich finde, dass ich dann den (guten) Teletext-Decoder meines Fernsehers nicht mehr nutzen kann, da ja per HDMI keine Teletext-Informationen weitergegeben werden können. Ist doch so?

Meine Frage an Euch: Kann man davon ausgehen, dass die sich derzeit auf dem Markt befindenden Boxen alle über einen guten (internen) Teletext-Decoder verfügen, z.B. in Bezug auf die optische Darstellung der Teletext-Seiten oder die Größe des Seitenspeichers? Oder gibt es immer noch Teletext-Nieten unter den Boxen?

Habt Ihr besondere Modell-Empfehlungen für Teletext-Freunde wie mich?
paebesea ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 03.06.2012, 18:47   #2 (permalink)
Moderator
 
Benutzerbild von Gorcon
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Schwerin
Beiträge: 92.560
AW: Qualität des Teletext-Decoders bei HD-Receivern

Zitat:
Kann man davon ausgehen, dass die sich derzeit auf dem Markt befindenden Boxen alle über einen guten (internen) Teletext-Decoder verfügen
Nein, kann man nicht. Edison ist zB. ein schlechtes Beispiel was den VT angeht.
Mit meiner Box (Coolstream Neo) bin ich da in der Hinsicht bestens bedient, da kommt meiner Meinung kein VT Decoder eines TV Gerätes mit. Es werden alle Seiten gespeichert (natürlich auch Unterseiten) und man braucht überhaupt keine Seitenzahlen eingeben sofern man vom Inhaltsverzeichniss ausgeht. Man klickt einfach die Seitennummern an Darstellung von Bild und VT nebeneinander sind ebenso möglich, doppelte Größe usw. auch. Auch kann man den VT eines anderen Senders der sich auf dem gleichen Transponders befindet aufrufen (zB. man hat "das Erste HD" eingeschaltet, kann dann bequem im VT von arte HD surfen ohne dabei den Sender zu wechseln.
VT Level 2.5 unterstützt er natürlich auch. Wiki
__________________
Coolstream HD1, Coolstream NEO
Gorcon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2012, 07:21   #3 (permalink)
Lexikon
 
Registriert seit: 02.2003
Beiträge: 38.967
AW: Qualität des Teletext-Decoders bei HD-Receivern

Zitat:
Zitat von paebesea Beitrag anzeigen
Ich möchte mir demnächst einen HD-Receiver fürs Kabelfernsehen kaufen, denn zurzeit nutze ich immer noch einen SD-Receiver, der mittels Scart mit meinem LCD-Fernseher verbunden ist.

Meinen zukünftigen HD-Receiver werde ich natürlich per HDMI mit meinem Fernseher verbinden, wobei ich es sehr bedauerlich finde, dass ich dann den (guten) Teletext-Decoder meines Fernsehers nicht mehr nutzen kann, da ja per HDMI keine Teletext-Informationen weitergegeben werden können. Ist doch so?

Meine Frage an Euch: Kann man davon ausgehen, dass die sich derzeit auf dem Markt befindenden Boxen alle über einen guten (internen) Teletext-Decoder verfügen, z.B. in Bezug auf die optische Darstellung der Teletext-Seiten oder die Größe des Seitenspeichers? Oder gibt es immer noch Teletext-Nieten unter den Boxen?

Habt Ihr besondere Modell-Empfehlungen für Teletext-Freunde wie mich?
Alle nicht, aber gute Receiver schon.
Technisat-Boxen bieten z.B. einen eingebauten Teletext-Decoder an der dem eines normalen TVs enspricht (in der Bedienung) sowie bei den neusten Modellen zusätzlich auch HbbTV. (digitale Ergänzung oder später Ersatz zum Teletext)
Also auf jedenfalls vor dem Kauf nachfragen welcher Kabelreceiver den Teletextdecoder eingebaut hat.
Eike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2012, 10:13   #4 (permalink)
Silber Member
 
Registriert seit: 05.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 534
AW: Qualität des Teletext-Decoders bei HD-Receivern

Ich nutz den VT an meine Technisats auch nahezu täglich. Hat halt den Standardfunktionsumfang vieler TVs. Ein paar Einschränkungen haben sie aber. Speichern von Unterseiten geht bei mir nicht, muss immer warten bis sie geladen sind, die Hauptseiten sind i.d.R. nach ein paar Sekunden fast vollständig geladen. Vielleicht lädt er auch die Unterseiten vor, dauert mir aber zu lange und ich habs deshalb noch nicht probiert. Desweiteren frag ich mich, wieso der VT bei TS so eine bescheuerte Größe hat und nur rund ein Dreiviertel des Bildes füllt. Schön wäre natürlich auch das, was Gorcon schon ansprach. Splitscreen mit verschiedenen Sendern/Teletexten. Das konnte sogar schon vor 15 Jahren meine alte Sony Luxusröhre, die damals schon mit Twintuner lief. Man kann halt nicht alles haben, zum lesen reicht er aber aus.
reditalian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2012, 10:18   #5 (permalink)
Lexikon
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Ostzone
Beiträge: 37.064
AW: Qualität des Teletext-Decoders bei HD-Receivern

Der VT meines HD K2 ist auch nur lala. Zu kleiner Seitenspeicher, Unterseiten dauern ne Ewigkeit. Aber ich nutz den eh nur für Schlagzeilen, Nachrichtenhauptblock + Sportblock + Wetter + Lottozahlen sind schnell durch.

Bei meinem LCD nutz ich den garnicht, weil LG so "clever" war, beim aufrufen des VT das Bild auf "Werkseinstellungen" zu setzen, man wird also vom Strahlen regelrecht erschlagen. Das Weiß brennt einem fast die Netzhäute raus. Der VT ist aber auch nur rustikal.
Berliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2012, 10:19   #6 (permalink)
Frank Winkel
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Qualität des Teletext-Decoders bei HD-Receivern

Zitat:
Zitat von reditalian Beitrag anzeigen
Ich nutz den VT an meine Technisats auch nahezu täglich. Hat halt den Standardfunktionsumfang vieler TVs. Ein paar Einschränkungen haben sie aber. Speichern von Unterseiten geht bei mir nicht, muss immer warten bis sie geladen sind, die Hauptseiten sind i.d.R. nach ein paar Sekunden fast vollständig geladen. Vielleicht lädt er auch die Unterseiten vor, dauert mir aber zu lange und ich habs deshalb noch nicht probiert.
Welchen Technisat-Receiver hast du? Beim DIGIT ISIO S werden die Unterseiten gespeichert. Dauert aber auch so lange wie beim Fernseher selbst.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2012, 10:41   #7 (permalink)
Moderator
 
Benutzerbild von Gorcon
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Schwerin
Beiträge: 92.560
AW: Qualität des Teletext-Decoders bei HD-Receivern

Zitat:
Zitat von Frank Winkel Beitrag anzeigen
Dauert aber auch so lange wie beim Fernseher selbst.
Ja, aber nur anfangs. Es werden ja beim Betrieb des Videotextes alle Seiten nach und nach abgespeichert (ob man sie aufgerufen hat oder nicht) spätestens dann wenn alle Seiten eingelesen sind kann man die Unterseiten sofort und ohne Wartezeit umschalten.
So sollte es jedenfalls sein.
Zitat:
Zitat von Berliner Beitrag anzeigen

Bei meinem LCD nutz ich den garnicht, weil LG so "clever" war, beim aufrufen des VT das Bild auf "Werkseinstellungen" zu setzen, man wird also vom Strahlen regelrecht erschlagen. Das Weiß brennt einem fast die Netzhäute raus.
Ja das kenne ich.
Bei meiner Coolstream kann ich die Helligkeit für den VT extra einstellen. Das Bild was ich bei bedarf im Hintergrund oder daneben lafen lasse bleibt davon unberührt.
__________________
Coolstream HD1, Coolstream NEO

Geändert von Gorcon (04.06.2012 um 10:44 Uhr)
Gorcon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2012, 13:35   #8 (permalink)
Silber Member
 
Registriert seit: 05.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 534
AW: Qualität des Teletext-Decoders bei HD-Receivern

Zitat:
Zitat von Frank Winkel Beitrag anzeigen
Welchen Technisat-Receiver hast du? Beim DIGIT ISIO S werden die Unterseiten gespeichert. Dauert aber auch so lange wie beim Fernseher selbst.
Sind zwei HD K2. VT hab ich an den LCDs noch nie benutzt, die hängen nicht mal am Antennenkabel, deshalb weiß ich nicht, wie gut oder schlecht die sind. Als Tuner nutz ich ausschliesslich die Technisats. Spart zumindest ein weiteres Kabel zum TV.
reditalian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2012, 01:03   #9 (permalink)
Neuling
 
Registriert seit: 06.2012
Beiträge: 2
AW: Qualität des Teletext-Decoders bei HD-Receivern

Zitat:
Zitat von Gorcon Beitrag anzeigen
Nein, kann man nicht. Edison ist zB. ein schlechtes Beispiel was den VT angeht.
Ist ein schlechter Boxen-Videotext eigentlich eher ein Hardware- oder eher ein Software-Problem?

Bei den Edision-Receivern gibt es doch auch alternative Software. Kann man damit die Videotext-Eigenschaften verbessern?
paebesea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2012, 01:42   #10 (permalink)
Lexikon
 
Benutzerbild von Nelli22.08
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: Genthin
Beiträge: 46.735
AW: Qualität des Teletext-Decoders bei HD-Receivern

Nein, ist mir nicht aufgefallen, das sich da was verbessert. Egal welche SW ich drauf hatte. Manche alternativen SW Varianten haben überhaupt keinen Videotext, aber dafür andere Vorteile.
__________________
HD+/CI+ Wer Mist kauft,weil er Mist will, muss sich nicht wundern, dass er auch Mist bekommt.

Nelli22.08 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter