Zurück   Startseite > Foren > Digital TV + Digital Radio > Digital TV über die Hausantenne (DVB-T)

Like Tree64x Danke

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 10.09.2010, 14:11   #871 (permalink)
Foren-Gott
 
Registriert seit: 07.2004
Beiträge: 11.156
AW: Einführung von DVB-T2

Zitat:
Zitat von PapaJoe
DVB-T wird 2014 so ca. 10 Jahre alt, da kann man schon mal was neues einführen.
Es gibt Gebiete in Deutschland da ist DVB-T erst 2008 gestartet, das wären nur ca. 6 Jahre.

Zitat:
Zitat von PapaJoe
DVB-T2 wird es dann wahrscheinlich keine 10 Jahre mehr geben.
Für DVB-T2 ist kein Nachfolger vorgesehen, da das System bereits nahe des theoretischen Limits arbeitet.

Zitat:
Zitat von PapaJoe
Denn für den HDTV-Nachfolger UHDV bzw. Super Hi-Vision wird wohl die 8MHz Kanalbreite eines UHF-Kanals nicht mehr ausreichen...
UHDV wird sehr wahrscheinlich nie terrestrisch gesendet werden, da dazu ca. 40 MHz Bandbreite notwendig wären, was fünf TV-Kanälen entspricht.
TV_WW ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 10.09.2010, 14:13   #872 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: Kärnten
Beiträge: 4.196
AW: Einführung von DVB-T2

Zitat:
Zitat von PapaJoe Beitrag anzeigen
DVB-T wird 2014 so ca. 10 Jahre alt
Nein, das ist noch älter.

1999 wurden bereits in Österreich (Obersteiermark) erste Tests gemacht, wann die BBC damit begonnen hat, weiß ich jetzt nicht.
andimik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2010, 00:49   #873 (permalink)
Htz
Junior Member
 
Registriert seit: 02.2008
Beiträge: 80
AW: Einführung von DVB-T2

Zitat:
Zitat von KlausAmSee Beitrag anzeigen
Vor allem wäre BaWü aufgrund der Topografie "die" Region, um die Vorteile von DVB-T voll zur Geltung zu bringen. Wahrscheinlich gab es in keiner anderen Region so viele Füllsender, die für die analoge TV-Verbreitung notwendig waren.
Man könnte ja froh sein, wenn in BaWü "nur" alle Füllsender abgeschaltet worden wären, aber man hat ja gleich noch ein paar "überflüssige" Grundnetzsender mitentsorgt...
Htz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2010, 23:46   #874 (permalink)
Foren-Gott
 
Registriert seit: 07.2004
Beiträge: 11.156
AW: Einführung von DVB-T2

Wahrscheinlich wurden die kostspieligen Media-Broadcast Standorte "entsorgt".
TV_WW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2010, 00:47   #875 (permalink)
Htz
Junior Member
 
Registriert seit: 02.2008
Beiträge: 80
AW: Einführung von DVB-T2

Zitat:
Zitat von TV_WW Beitrag anzeigen
Wahrscheinlich wurden die kostspieligen Media-Broadcast Standorte "entsorgt".
Das Gegenteil ist der Fall, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Südwestrundfunk#eigene_Sendeanlagen
(Feldberg, Hornisgrinde, Stuttgarter Fernsehturm usw.).

Geändert von Htz (12.09.2010 um 00:53 Uhr)
Htz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2010, 02:05   #876 (permalink)
Foren-Gott
 
Registriert seit: 07.2004
Beiträge: 11.156
AW: Einführung von DVB-T2

Die Standorte Feldberg/Schw. und Hornisgrinde liegen ziemlich hochgelegen und haben den Nachteil dass deren Reichweite zu weit in die Schweiz und nach Frankreich reicht, soweit mir das bekannt ist.

Nachtrag:
Die von dir genannten Standorte hatten alle nur Sendeantennen für das VHF-Band, und da wäre bei allen Sendemasten eine Erneuerung der Sendeantennen notwendig gewesen. Ein reiner Tausch der Sendetechnik allein hätte nicht gereicht.

Bei den topografisch hoch gelegenen Standorten gibt es das Problem dass die UHF-Frequenzen im Gegensatz zu den VHF-Frequenzen schlechter in tiefer gelegene Täler hineinkommen.

Geändert von TV_WW (12.09.2010 um 16:43 Uhr)
TV_WW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2010, 16:36   #877 (permalink)
Lexikon
 
Registriert seit: 03.2003
Ort: Telekom City
Beiträge: 23.398
AW: Einführung von DVB-T2

Zitat:
Zitat von andimik Beitrag anzeigen
Nein, das ist noch älter.

1999 wurden bereits in Österreich (Obersteiermark) erste Tests gemacht, wann die BBC damit begonnen hat, weiß ich jetzt nicht.
... noch älter
Der weltweit erste DVB-T-Test fand im Frühjahr 1997 in Köln statt.
Dazu wurde auf Kanal 40 (Sender Köln Colonius) das Programm von RTL gesendet. Damals wurde eine Straßenbahn der Linie 1 mit entsprechenden Equipment ausgestattet, um auch die Möglichkeiten des mobilen Empfang demonstrieren zu können ...
__________________
-> Kanalbelegung UnityDigitalTV (Ausbaugebiete)
ACHTUNG !!! Die Verfügbarkeit dieses Beitrags kann zeitlich befristet sein !!!
mischobo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2010, 16:44   #878 (permalink)
Lexikon
 
Registriert seit: 06.2004
Beiträge: 22.049
AW: Einführung von DVB-T2

In BW nutzt der der SWR bevorzugt MB Standorte, in RLP ist es genau umgekehrt. Was sicherlich auch damit zusammenhängt, dass in BW die Standorte für VHF geplant wurden, während in RLP anders aussieht.
Marc!? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2010, 17:20   #879 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: Köln
Beiträge: 3.791
AW: Einführung von DVB-T2

Zitat:
Zitat von mischobo Beitrag anzeigen
... noch älter
Der weltweit erste DVB-T-Test fand im Frühjahr 1997 in Köln statt.
Dazu wurde auf Kanal 40 (Sender Köln Colonius) das Programm von RTL gesendet. Damals wurde eine Straßenbahn der Linie 1 mit entsprechenden Equipment ausgestattet, um auch die Möglichkeiten des mobilen Empfang demonstrieren zu können ...
...noch älter
Ich zitiere aus dem Nachruf für den kürzlich verstorbenen Fernseh-Pionier Prof. In der Smitten aus Köln, zuletzt tätig an der Bergischen Universität Wuppertal:
"Die Zusammenarbeit mit dem WDR und der Firma Thomson führte im September 1992 zu einem Feldversuch zur digitalen Fernsehübertragung mittels OFDM. Coder, Sender und Empfänger kamen von Thomson, der Versuchscoder arbeitete mit 512 Trägern moduliert mit je einer 64 QAM. Die von einem digitalen Studiorecorder (D1) gelieferten Bilddaten wurden DPCM codiert auf 34 MBit/s reduziert. Gesendet wurde vom WDR-eigenen Sendeturm in Langenberg mit unterschiedlichen Sendeleistungen (max. 30 Watt), nachdem das Bundesamt für Post und Telekommunikation am 31. August 1992 eine auf den Monat September befristete Sendeerlaubnis für den UHF Kanal 38 erteilt hatte."

Quelle: www.agaf.de/Smitten-Nachruf_lang.pdf
Klaus K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2010, 19:22   #880 (permalink)
io3on
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Einführung von DVB-T2

Zitat:
"Die Zusammenarbeit mit dem WDR und der Firma Thomson führte im September 1992 zu einem Feldversuch zur digitalen Fernsehübertragung mittels OFDM
Und da behaupte mal noch einer die Deutsche bringen nix mehr zustande.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
dvb t2, dvb-t2

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Konsortium zufrieden mit der Einführung von DVB-T DF-Newsteam DF-Newsfeed 2 13.05.2008 14:55
Konsortium zufrieden mit der Einführung von DVB-T DF-Newsteam DF-Newsfeed 0 13.05.2008 14:40
Medienwächter: DVB-H-Einführung gefährdet DF-Newsteam DF-Newsfeed 6 23.11.2007 11:43
Kosten der Sender bei Einführung von DVB-T Gollair Digital TV über die Hausantenne (DVB-T) 3 15.11.2007 02:08
Einführung von DVB-T in Baden-Württemberg FrankP Digital TV über die Hausantenne (DVB-T) 0 05.07.2004 20:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter