Alt 10.12.2008, 07:59   #1 (permalink)
Neuling
 
Registriert seit: 12.2008
Beiträge: 4
Digitales französisches Fernsehen

Hallo,

ich bin ein Laie in Sachen Digital-TV und bitte um Rat.

Wir haben z.Z. eine analoge Sat-Schüssel (Hirschmann mit LNB-Typ CS300, ausgerichtet auf Atlantic Bird 3 um französische Sender zu empfangen) und eine analoge Hausantenne am Dachboden (Hirschmann FESA 215 L665 Magneta). Beide Signale werden am Dachboden in ein Kabel eingespeist und unten im Wohnzimmer wieder getrennt. Die Signale gehen zum Analog-Receiver (Hirschmann CSR 501), das Antennen-Signal zum Antennen-Eingang, das Sat-Signal zum IF-Input und vom Receiver geht vom UHF OUT ein Koax-Kabel zum Fernseher (Uralt-Fernseher ohne SCART).

Soweit die jetzige Situation - jetzt wollen/müssen wir uns aber an den Fortschritt anpassen und auf Digital umstellen.

Dabei stellen sich mir einige Fragen:

* können TF1, France2, France3, M6 und ARTE digital per Sat empfangen werden (wo informiere ich mich da?)?

* die analogen franz. Sat-Programme sehen wir in z.Z. schwarz/weiß, da der Fernseher (od. Receiver?) SECAM nicht "versteht" - kann das bei digitalen franz. Programmen auch passieren bzw. auf was muss ich beim Umrüsten auf digital aufpassen, damit wir auch die franz. Programme in Farbe haben?

* wenn ich einen neuen Fernseher kaufe, aber vorerst beim analogen Sat bleibe, sehe ich dann die Bilder in Farbe (auf was muss ich beim Kauf eines LCD-TV aufpassen?) oder geht das mit meinem Receiver ohnehin nicht?

* muss ich beim Umrüsten von Sat bzw. Antenne auf digital auch die Verkabelung vom Sat/Antenne zum Receiver ändern?


Würde mich freuen, wenn ein Sachkundiger mir weiterhelfen könnte! Danke.
ringerl1 ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 10.12.2008, 08:29   #2 (permalink)
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2007
Beiträge: 1.172
AW: Digitales französisches Fernsehen

Ich verstehe nicht ganz, was da an der Sat-Anlage umgerüstet werden soll. Es gibt keine "digitalen" und "analogen" LNBs, den Unterschied macht nicht der LNB, sondern der Receiver aus. Wenn zur Zeit die französischen Analogprogramme in schwarzweiß empfangen werden, ist ein Universal-LNB im Einsatz, der alle Frequenzen des Ku-Bands verarbeiten kann. Also können Schüssel und LNB bleiben, aber es muss ein Secam-tauglicher Fernseher her.

Über einen Analogreceiver können dann TF1, M6, Arte/France5 und France 2/3 in Farbe empfangen werden, TMC ab Januar nicht mehr wegen Abschaltung.

Ein an die existierende Anlage angeschlossener Digitalreceiver liefert auch ohne Secam-tauglichen Fernseher ein farbiges Bild, aber nur für France 2/3/5, Arte, TMC und TV8, da TF1 und M6 verschlüsselt sind. M6 kann man in der Schweizer Version auf der Position 7° Ost unverschlüsselt digital empfangen, TF1 gibt es unverschlüsselt digital nicht.
Ijon Tichy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2008, 12:14   #3 (permalink)
Neuling
 
Registriert seit: 12.2008
Beiträge: 4
AW: Digitales französisches Fernsehen

Vielen Dank für die Auskunft.

Lässt sich eigentlich schon ungefähr sagen, wann die analogen franz. Programme abgeschaltet werden?
ringerl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2008, 14:37   #4 (permalink)
Junior Member
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 65
AW: Digitales französisches Fernsehen

Zitat:
Zitat von Ijon Tichy Beitrag anzeigen
Es gibt keine "digitalen" und "analogen" LNBs,
Also das hab ich anders gelernt. Ich dachte, dass es analoge und Universal-LNBs gibt. Letztere "können auch digital".

Zitat:
Zitat von Ijon Tichy Beitrag anzeigen
Also können Schüssel und LNB bleiben, aber es muss ein Secam-tauglicher Fernseher her.
Wenn man ignoriert, dass hier der Wunsch nach einem Wechsel auf digital besteht, wäre das eine Möglichkeit, um farbig zu empfangen. Aber Vorsicht! Die in Deutschland erhältlichen secamfähigen TV-Geräte haben meist kein SECAM L (z.B. Sony). Dies ist aber für das französische Fernsehen nötig. Da sind unsere französischen Nachbarn halt eigen.
silli1949 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2008, 14:47   #5 (permalink)
LHB
Institution
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: Hannover
Beiträge: 18.051
AW: Digitales französisches Fernsehen

Zitat:
Zitat von silli1949 Beitrag anzeigen
Ich dachte, dass es analoge und Universal-LNBs gibt.
das ist nur teilweise richtig. alte LNBs können auch digital, aber sie können den hohen frequenzbereich nicht, in dem sich nunmal die meisten digitalen frequenzen befinden ! auch mit einem alten LNB wirst du einige wenige digitale sender empfangen können !
LHB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2008, 15:15   #6 (permalink)
Silber Member
 
Registriert seit: 07.2007
Ort: Bonn
Beiträge: 848
AW: Digitales französisches Fernsehen

Zitat:
Zitat von silli1949 Beitrag anzeigen
...Aber Vorsicht! Die in Deutschland erhältlichen secamfähigen TV-Geräte haben meist kein SECAM L (z.B. Sony). Dies ist aber für das französische Fernsehen nötig. Da sind unsere französischen Nachbarn halt eigen.
Das ist richtig, wenn er weiterhin über den TV-Tuner arbeitet. Wenn er den analogen SAT-Receiver aber über Scart mit dem neuen (SECAM tauglichen!) TV verbindet, ist dieses Problem aber umgangen.
Der einzige Unterschied liegt bei der HF-Übertagung an der positiven Modulation!
__________________
Gestern standen wir noch vor dem Abgrund,
heute sind wir schon einen ganzen Schritt weiter!
Admar2k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2008, 19:41   #7 (permalink)
Junior Member
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 65
AW: Digitales französisches Fernsehen

An LHB und Admar2k: Danke für die Infos! Man lernt immer was im Forum dazu. Selbst rumstöbern macht schlauer, nicht nur das Fragen bei eigenen Problemen. Viele Threads wären überflüssig, wenn die Frager sich mal längere Zeit in diesem Forum herumtreiben würden.
Ich wünsche noch einen netten Abend!
silli1949 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2008, 20:10   #8 (permalink)
györgy3
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Digitales französisches Fernsehen

Zitat:
Zitat von silli1949 Beitrag anzeigen
Also das hab ich anders gelernt. Ich dachte, dass es analoge und Universal-LNBs gibt. Letztere "können auch digital".
Dann probier mal mit einem nur Lowband-LNB ("analog") die analogen französischen Sender auf 5° West zu empfangen. Die senden nämlich im Highband, obwohl das erst mit der Aufschaltung digitaler Sender genutzt worden ist.

Dem LNB ist es egal ob analog, DVB-S oder DVB-S2-Standart gesendet wird. Entscheidend für den Empfang der verschiedenen Sendestandards ist einzig und allein der Receiver.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2008, 21:51   #9 (permalink)
Foren-Gott
 
Benutzerbild von Discone
 
Registriert seit: 06.2008
Beiträge: 10.495
Cool AW: Digitales französisches Fernsehen

Zum Thema digitales französisches Fernsehen, schaut auch mal hier:

http://www.infosat.de/Meldungen/?msgID=49696

-> DVB-T in Frankreich
Beitrag #494, in Beitrag #495 beschreibt mor, wie man an eine Abo Karte kommen könnte, KaneDF präzisiert die Aussagen von mor im Beitrag #496 noch.

Discone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2008, 22:11   #10 (permalink)
Senior Member
 
Registriert seit: 04.2006
Ort: Elsass
Beiträge: 208
AW: Digitales französisches Fernsehen

Zitat:
Zitat von ringerl1 Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die Auskunft.

Lässt sich eigentlich schon ungefähr sagen, wann die analogen franz. Programme abgeschaltet werden?
Analog wird abgeschaltet auf AB3 5° west ende 2011 wenn das terrestrichte analog fernsehen ganz abgeschaltet ist. Es wird nicht früher abgeschaltet weil Füllsender benutzen den signal von AB3 auser TMC (abschaltung im Januar 2009) und Canal+ (ende 2010 weil canal+ sendet nicht mehr terrestrich ab den 06/12/2010).
FRANCAIS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2008, 22:42   #11 (permalink)
Foren-Gott
 
Benutzerbild von Discone
 
Registriert seit: 06.2008
Beiträge: 10.495
Pfeil AW: Digitales französisches Fernsehen

Nach der terrestrischen Analogabschaltung wird das SECA-System in Frankreich Geschichte sein
Discone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2008, 07:53   #12 (permalink)
Neuling
 
Registriert seit: 12.2008
Beiträge: 4
AW: Digitales französisches Fernsehen

Zitat:
Zitat von FRANCAIS Beitrag anzeigen
Analog wird abgeschaltet auf AB3 5° west ende 2011 wenn das terrestrichte analog fernsehen ganz abgeschaltet ist. Es wird nicht früher abgeschaltet weil Füllsender benutzen den signal von AB3 auser TMC (abschaltung im Januar 2009) und Canal+ (ende 2010 weil canal+ sendet nicht mehr terrestrich ab den 06/12/2010).
Na dann brauch ich mich nicht stressen. Danke für die Info.
ringerl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2008, 08:00   #13 (permalink)
Neuling
 
Registriert seit: 12.2008
Beiträge: 4
AW: Digitales französisches Fernsehen

Zitat:
Zitat von györgy3 Beitrag anzeigen
Dem LNB ist es egal ob analog, DVB-S oder DVB-S2-Standart gesendet wird. Entscheidend für den Empfang der verschiedenen Sendestandards ist einzig und allein der Receiver.
Könnte ich nicht den analogen Receiver bis zur Abschaltung weiterverwenden und zusätzlich einen digitalen Receiver verwenden (dann hätte ich TF1 noch bis Ende 2011)? Gibt es eine Möglichkeit, das Sat-Signal zu spalten und beide Reciever damit zu speisen?
ringerl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2008, 08:30   #14 (permalink)
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2007
Beiträge: 1.172
AW: Digitales französisches Fernsehen

Zitat:
Zitat von ringerl1 Beitrag anzeigen
Gibt es eine Möglichkeit, das Sat-Signal zu spalten und beide Reciever damit zu speisen?
Kauf Dir einen Digitalreceiver mit Durchschleifmöglichkeit. Das vom LNB kommende Koaxkabel wird dann an den "LNB in"-Eingang des Digitalreceivers angeschlossen, und der "LNB out"-Ausgang des Digitalreceivers mit dem Analogreceiver verbunden.
Ijon Tichy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2009, 09:37   #15 (permalink)
Neuling
 
Registriert seit: 01.2009
Beiträge: 2
AW: Digitales französisches Fernsehen

Guten Tag,

ich versuche mich ebenfalls über die Empfangsmöglichkeiten für franz. Programme zu informieren. Bin aber leider kein Technik-Experte.
Wir möchten an der Außenfassade eine Schüssel anbringen und unverschlüsselte franz. und deutsche Programme empfangen. Falls unproblematisch möglich gerne auch englischsprachige Programme (Film,Serien). Das Signal soll evtl. in eine weitere Wohnung eingespeist werden (also evtl. 2 Empfänger).

Worauf muss ich nun achten?

1. Bei der Satelittenschüssel
(60-80 cm Durchmesser?, sonstiges?)

2. LNB
(am ehesten Universal-LNB für Hoch-und Niederfrequenz? Mindestens TWIN/Doppel-LNB für 2 Empfänger)

3. Receiver
(digital)

4. Fernseher
(SECAM L-fähig)

Würde mich über Anmerkungen freuen. Sehr gerne auch Links zu auf meine Anforderungen passende Angebote bei Versandhändlern.

Viele Grüße Michael
ulmikey ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
receiver, secam, verkabelung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Französisches Fernsehen Hans Hartz Ausländische Sender / Pay-TV International / Erotik-Pay-TV 26 04.06.2009 11:33
Ich wollte doch französisches Fernsehen :-( pluca Digital TV über Satellit (DVB-S) 22 03.04.2008 11:02
Englisches, französisches und spanisches Fernsehen in Meck-Pomm Steve-o1987 Ausländische Sender / Pay-TV International / Erotik-Pay-TV 4 28.09.2006 15:11
Französisches Fernsehen Steffen26 Digital TV über Satellit (DVB-S) 8 07.01.2005 17:28
Aston-Modul und Französisches Fernsehen Charly-U Common Interface & Codierung 2 02.04.2003 22:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter