Zurück   Startseite > Foren > Digital TV + Digital Radio > Digital Radio / DAB+

Like Tree121x Danke

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 25.04.2012, 19:56   #316 (permalink)
Gold Member
 
Benutzerbild von Matthias K.
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Velbert
Beiträge: 1.440
AW: Digitalradio in NRW

Naja, die Bewerber, die schon mal aussortiert wurden und andere, die dadurch verschreckt wurden (in der Vergangenheit so passiert in NRW), könnten wegen ihres berechtigten Pessimismus verleitet werden, es gar nicht zu versuchen.
Ansonsten glaube ich, werden es schon ein paar mehr sein.

Hoffen wir, dass die LfM NRW nicht von vielleicht 10 Bewerbern gleich 7 wieder ablehnt.

Siehe: DAB(+) in NRW
Matthias K. ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 25.04.2012, 20:27   #317 (permalink)
Gold Member
 
Registriert seit: 12.2002
Ort: Kleve
Beiträge: 1.453
AW: Digitalradio in NRW

Zitat:
Zitat von Matthias K. Beitrag anzeigen
Naja, die Bewerber, die schon mal aussortiert wurden und andere, die dadurch verschreckt wurden (in der Vergangenheit so passiert in NRW), könnten wegen ihres berechtigten Pessimismus verleitet werden, es gar nicht zu versuchen.
Ansonsten glaube ich, werden es schon ein paar mehr sein.

Hoffen wir, dass die LfM NRW nicht von vielleicht 10 Bewerbern gleich 7 wieder ablehnt.

Siehe: DAB(+) in NRW
Die Zulassungskriterien müssen natürlich erfüllt sein. Dies dürfte in erste Linie eine deutsche Sendelizenz sein sowie die finanzielle Sicherung für die Übertragungskosten.

Beim Mallorca-Radio dürfte es wohl die fehlende deutsche Sendefrequenz gewesen sein. TruckRadio ging nach kurzer SAT-Übertragung auch wieder offline. Hat Radijojo überlebt? Aber die Ausschreibung war damals mit der DVB-T-Frequenzen ausgeschrieben worden. Und damals sah die Zukunft von DAB noch ganz anders aus. Die Voraussetzungen sind heute deutlich besser, schon alleine wegen dem Bundes-Mux und das heute gewollt ist, das digitale Radio zu etablieren, was damals nicht der Fall war.

Gruß David
__________________
SAT: Astra 19.2, Hotbird 13.0, Astra3 23.5, Astra2 28.2
DVB-T: NRW und NL (NED1-3+Radio)
DAB+: Bundesmuxx, NRW-Muxx, NOS-Muxx & privater NL-Muxx
dave1980 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2012, 00:24   #318 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 4.214
AW: Digitalradio in NRW

Das Landesmediengesetz enthält klare Regeln für die Bewertung der Bewerber. Und eine Bevorzugung von Lokalradios bzw. Radio NRW sieht das Gesetz für landesweite digitale Kapazitäten nicht vor.

Zitat:
§ 14 Vorrangentscheidung

(1) Bestehen keine ausreichenden Übertragungskapazitäten für alle Antragstellenden,
die die Voraussetzungen nach § 13 erfüllen und für alle Veranstalter, deren Programm
weiterverbreitet werden soll, trifft die LfM eine Vorrangentscheidung. Dabei berück-
sichtigt sie die Meinungsvielfalt in den Programmen (Programmvielfalt) und die Vielfalt
der Programmanbieter (Anbietervielfalt).

(2) Die LfM beurteilt den Beitrag eines Programms zur Programmvielfalt nach folgenden
Gesichtspunkten:
1. Inhaltliche Vielfalt des Programms, insbesondere sein Anteil an Information,
Bildung, Beratung und Unterhaltung, die räumlichen Bezüge der Berichterstattung,
die Behandlung von Minderheiten- und Zielgruppeninteressen,
2. Beitrag zur Vielfalt des Gesamtangebots, insbesondere der Beitrag zur
Angebots- oder Spartenvielfalt, zur regionalen Vielfalt, zur kulturellen und
Sprachenvielfalt.

(3) Die LfM beurteilt Bestehen und Umfang von Anbietervielfalt nach folgenden
Gesichtspunkten:
1. Beitrag des Antragstellenden zur publizistischen Vielfalt und zur Angebotsvielfalt,
2. Einrichtung eines Programmbeirats und sein Einfluss auf die Programmgestaltung,
3. Einfluss der redaktionell Beschäftigten oder von ihnen gewählter Vertreterinnen
und Vertreter auf die Programmgestaltung und Programmverantwortung,
4. Anteil von ausgestrahlten Beiträgen, die von unabhängigen Produzenten
zugeliefert werden, an der Sendezeit eines Programms.

(4) Bei der Zuweisung digitaler terrestrischer Übertragungskapazitäten in dem nach
§ 54 festgelegten Verbreitungsgebiet sind ausschließlich lokale Hörfunkprogramme zu
berücksichtigen. [Gilt nur für lokale Verbreitungsgebiete]

(5) Vergleichbare Telemedien und Teleshoppingkanäle sind entsprechend ihres Beitrags
zur Angebots- und Anbietervielfalt angemessen zu berücksichtigen. Absatz 3 Nr.
2, 3 und 4 sind bei der Beurteilung des Beitrages von Teleshoppingkanälen zur
Anbietervielfalt nicht zu berücksichtigen.
Da Absatz (4) nur für lokale Verbreitungsgebiete nach § 54 gilt, ist der Vergleich mit dem L-Band hinfällig.
Matthias K. hat sich bedankt.
Manfred Z ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2012, 07:33   #319 (permalink)
Gold Member
 
Benutzerbild von Matthias K.
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Velbert
Beiträge: 1.440
AW: Digitalradio in NRW

Zu Punkt 2 und 3 hatte ich schon mal Gespräche im Bezug zu UKW-Ausstrahlungen.
Die wurden aber so ausgelegt, dass Zielgruppeninteressen (Sparten) immer unter den allgemeinen Interessen stehen, sprich: Spielen Sie den Mix der Stilarten, der allen gefällt (größte gemeinsame Masse, Deutsche Top 100, so wie alle anderen Dudler), werden Sie bevorzugt, spielen Sie nur eine bestimmte Musikrichtung (nur Jazz, nur House, nur Dance, nur Rock), kann man das Programm deswegen sogar ablehnen.

Das hat in der Vergangenheit auch erklärt, warum wir nur Einheitsbrei-Dudler haben und so gut wie keine Spartenradios und damit auch keine Vielfalt.

Ich hoffe und meine ja auch, dass sich gerade dies zur Zeit (durch Digitalradio) verändert.
-Loki- hat sich bedankt.
Matthias K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2012, 13:18   #320 (permalink)
Senior Member
 
Benutzerbild von fred333
 
Registriert seit: 04.2005
Ort: Bielefeld
Beiträge: 471
AW: Digitalradio in NRW

Zitat:
Zitat von Manfred Z

Da ist also heute eine Netzabdeckungskarte für den DAB-Ausbau 2012/13 veröffentlicht worden mit einer gegenüber früheren Planungen deutlich verbesserten Abdeckung (2 Standorte eingespart - im Gegenzug Leistungserhöhungen an 8 Standorten).
...
Die Abdeckung ist insgesamt deutlich besser als vorerst beim Bundesmux (incl. BI und OS). Alle Ballungsräume und alle wichtigen Autobahnverbindungen sind zusammenhängend versorgt. Die Lücke in Süd-Ostwestfalen ist nicht gravierend, da es sich um ein Randgebiet handelt. In den Bergen (Eifel, Sauerland) dürfte die Abdeckung besser sein als angegegeben, weil die Reflexionen auf der Karte fehlen.

Einige mokieren sich, weil das Osnabrücker Land vom WDR gut abgedeckt wird. Dies ist aber zwingend notwendig, weil wichtige innerwestfälische Verkehrsverbindungen durch dies Gebiet laufen (A30, A33, B51, B65).


Vergleich der Einträge in den Senderdaten der BNetzA vom Februar 2011 und der heutigen Daten:
Code:
-------------------------------------------------------------------
Standort               | BNetzA 2011-02    | WDR 2012-04        |
-------------------------------------------------------------------
Ibbenbüren             | 37.0 dBW    5 kW  | 37.0 dBW    5 kW   |
Münster Baumberge      | 33.0 dBW    2 kW  | 40.0 dBW   10 kW   | +
Oelde                  | 30.0 dBW    1 kW  | 30.0 dBW    1 kW   |
Dortmund               | 40.0 dBW   10 kW  | 40.0 dBW   10 kW   |
Langenberg             | 40.0 dBW   10 kW  | 40.0 dBW   10 kW   |
Kleve                  | 30.0 dBW    1 kW  | 36.0 dBW    4 kW   | +
Wesel                  | 30.0 dBW    1 kW  | -                  | -
Düsseldorf Rheinturm   | 40.0 dBW   10 kW  | 40.0 dBW   10 kW   |
Wuppertal              | 27.0 dBW    500 W | 27.0 dBW    500 W  |
Hohe Warte             | 30.0 dBW    1 kW  | 30.0 dBW    1 kW   |
Kölnturm (Mediapark)   | 40.0 dBW   10 kW  | 40.0 dBW   10 kW   |
Bonn Venusberg         | 40.0 dBW   10 kW  | 40.0 dBW   10 kW   |
Aachen Stolberg        | 30.0 dBW    1 kW  | 33.0 dBW    2 kW   | +
Eifel Bärbelkreuz      | 30.0 dBW    1 kW  | 30.0 dBW    1 kW   |
Stemwede               | 30.0 dBW    1 kW  | 32.0 dBW    1.6 kW | +
Bad Oeynhausen         | 24.0 dBW    250 W | 27.0 dBW   500 W   | +
Herford                | 24.0 dBW    250 W | 26.0 dBW   400 W   | +
Bielefeld              | 24.0 dBW    250 W | -                  | -
Teutoburger Wald       | 30.0 dBW    1 kW  | 30.0 dBW    1 kW   |
Olsberg                | 30.0 dBW    1 kW  | 30.0 dBW    1 kW   |
Arnsberg               | 20.0 dBW    100 W | 27.0 dBW   500 W   | +
Nordhelle              | 30.0 dBW    1 kW  | 30.0 dBW    1 kW   |
Siegen                 | 30.0 dBW    1 kW  | 30.0 dBW    1 kW   |
Ederkopf               | 30.0 dBW    1 kW  | 32.0 dBW    1.6 kW | +
-------------------------------------------------------------------
Die erhoffte Leistungserhöhung am Sender Teutoburger Wald ist zwar ausgeblieben; trotzdem bin ich mit den Planungen zufrieden. Bielefeld wird östlich des Teutoburger Waldes von der Leistungserhöhung in Herford profitieren, da Radio Herford (94,9 MHz, 500W) vom Eggeberg hier ebenfalls gut zu empfangen ist. Westlich des Teutoburger Waldes sollten sich die Empfangsbedingungen mit den Leistungserhöhungen in Oelde und Münster noch stärker verbessen. In Münster-Baumberge mit der Erhöhung auf 10kW ist die Sendeantenne für DAB sogar noch 24m höher als die UKW-Antennen montiert.
fred333 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2012, 10:51   #321 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 4.214
AW: Digitalradio in NRW

Ein Blick über die Grenze nach Süden:

Wie Joachim Bareiß, Leiter der Hauptabteilung Zentrale Aufgaben und Programmverbreitung beim SWR, in einem Interview bei Infosat Online mitgeteilt hat, wird der Sender Linz bis Mitte des Jahres ausgebaut. Der Eifelsender Scharteberg bei Daun wird im 3. oder 4. Quartal ausgebaut, weil er auch für den Bundesmux benötigt wird.

Und in RP wird es nur ein Privatprogramm von BigFM geben. Die anderen Bewerber haben wegen der hohen Kosten aufgegeben und setzen nun ganz auf das Internet.

Mit einer Bewerbung von Radyo Türk und Absolut relax ist damit auch in NRW nicht zu rechnen.
Manfred Z ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2012, 22:01   #322 (permalink)
Senior Member
 
Registriert seit: 09.2009
Beiträge: 452
AW: Digitalradio in NRW

ab wann sollen die neuen Werte denn gelten?
Wird nämlich auch zeit, dass die Münster Baumberge endlich mal aufdrehen. Im Moment kann der mit seinen 2kW ja nicht mal im ganzen Stadtgebiet von Münster eine ordentliche Indoorversorgung liefern!
Vodka-Redbull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2012, 22:18   #323 (permalink)
Platin Member
 
Registriert seit: 01.2005
Beiträge: 2.666
AW: Digitalradio in NRW

Zitat:
Zitat von Vodka-Redbull Beitrag anzeigen
ab wann sollen die neuen Werte denn gelten?
Wird nämlich auch zeit, dass die Münster Baumberge endlich mal aufdrehen. Im Moment kann der mit seinen 2kW ja nicht mal im ganzen Stadtgebiet von Münster eine ordentliche Indoorversorgung liefern!
Der Sender läuft mit 1kw,auf 12D wird aktuell in NRW nirgendwo mehr als 1 kw genutzt.
Hallenser1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2012, 07:23   #324 (permalink)
Gold Member
 
Benutzerbild von Matthias K.
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Velbert
Beiträge: 1.440
Etwas Offizielles wurde noch nicht bekannt gegeben.
Wir können deshalb nur spekulieren.
Einerseits läuft gerade die Ausschreibung für private Programme.
Andererseits lief oder läuft die Ausschreibung für die Sendertechnik (WDR), ich habe gerade kein Datum in Kopf.
Ich denke, der 11d-Start wird irgendwann im Juli, August oder September stattfinden.
__________________
MfG
Matthias
Matthias K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2012, 17:44   #325 (permalink)
Gold Member
 
Benutzerbild von Matthias K.
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Velbert
Beiträge: 1.440
AW: Digitalradio in NRW

Der WDR hat es wieder hinbekommen, das Programm "Event" nur zu einem Event einzuschalten und so in der sonstigen Zeit nicht 80 kbps zu verschwenden.
Fraglich ist nur, warum sie in der übrigen Zeit das Programm gleich ganz rauszunehmen, anstatt es mit geringster bzw. Null- Bitrate weiter auszustrahlen oder zu einem anderen Programm zu verlinken.
Wenn man in einer "eventlosen" Zeit erstmalig scant, fehlt das Programm dann in der Programmliste. Man muss zu einem Event dann nochmal scannen, es sei denn, die Liste aktualsiert sich automatisch dynamisch.

Die freigewordene Bitrate nutzt man jetzt zur Klangverbesserung.
Es war dem WDR wohl lieber, an den Bitraten für Events zu schrauben, als ein weiteres Programm auszustrahlen, welches immer temporär verschwindet.

Der Klang:
Es war ja vorher schon so, dass 1diggi mit 96 kbps AAC HE v1 wesentlich besser klang, als 1LIVE mit 112 kbps brutto AAC LC und ich dachte nie, dass man den Klang bei brutto 96 kbps unter weiterer Verwendung von AAC HE v1 noch steigern kann, gemessen u.a. auch daran, dass sich bereits 80 kbps AAC HE v1 bei perfekten Settings schon ganz brauchbar anhören können (gestern WDR2 auf Event), aber jetzt läuft 1diggi mit 128 kbps brutto AAC HE v1.
Es ist der Wahnsinn, im Vergleich zum Bundesmux und anderen Landesmuxen.

1LIVE wird jetzt mit 128 statt 112 kbps brutto AAC LC gesendet.
Damit sind sie nun noch nicht schlierenfrei, dazu bräuchte es 144 kbps brutto AAC LC (128 kbps netto), ABER es klingt jetzt dennoch um Welten besser als vorher (bzw. während eines Events), statt total unhörbar wie vorher, ist es jetzt tatsächlich anhörbar.

Mehr dazu um Klangthread:
DAB(+) - Klangdiskussionen
Matthias K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2012, 20:05   #326 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 01.2002
Ort: Deutschland
Beiträge: 3.000
AW: Digitalradio in NRW

Quelle: Satellifax-Newsletter vom 23.05.2012

Zitat:
[FONT=Verdana][SIZE=2]Das bundesweite Digitalradiopaket im Modus DAB+ mit zehn Privatradios und drei Programmen des Deutschlandradios ist ab sofort auch in Ostwestfalen zu hören. Gesendet wird vom Standort Bielefeld im Kanal 5C mit einer Leistung von 6,3 kW. Bisher wird noch im Testbetrieb gesendet, offiziell startet der Sendebetrieb an diesem Freitag. Voraussichtlich in den kommenden Tagen beginnt auch die Aufnahme des Testbetriebs am Standort Osnabrück.[/SIZE][/FONT]
An meinem Standort im Norden NRWs empfange ich nun auch den "Bundesmuxx" aus Bielefeld - wenn auch noch nicht ganz fehlerfrei - meine Hoffnung geht auf den Start des Senders Osnabrück
__________________

SAMS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2012, 21:39   #327 (permalink)
Platin Member
 
Registriert seit: 01.2005
Beiträge: 2.666
AW: Digitalradio in NRW

Aus Bielefeld wird berichtet,dass dort der Bundesmux aktuell nicht läuft...
Hallenser1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2012, 00:25   #328 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 01.2002
Ort: Deutschland
Beiträge: 3.000
AW: Digitalradio in NRW

bei mir läufts.
__________________

SAMS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2012, 07:12   #329 (permalink)
Moderator
 
Benutzerbild von Eheimz
 
Registriert seit: 01.2010
Ort: OWL
Beiträge: 10.162
AW: Digitalradio in NRW

Hast du dann Os oder Bremen ?
Bielefeld war gestern Abend wirklich nicht on-Air
__________________
180cm PFA 57°O-45°W

C/KU Band

Dreambox 500 HD/7020HD V2
Sky full/HD Feeds S02
HD+
TS Digit HD8-S
TBS 5925 bis 32APSK
Openbox X810
LE32C530
Eheimz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2012, 09:43   #330 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 01.2002
Ort: Deutschland
Beiträge: 3.000
AW: Digitalradio in NRW

Osnabrück - eben weils dann näher dran ist.
Gegen Mitternacht und heute früh war der Sender Bielefeld nicht empfangbar. Scheinbar bastelt man noch etwas am Sender, bevor morgen der reguläre Betrieb starten soll.
__________________

SAMS ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
dab, dab+, digital radio, dmb, drm

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter