Zurück   Startseite > Foren > Digital TV + Digital Radio > Digital Radio / DAB+

Like Tree108x Danke

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 12.01.2012, 10:32   #241 (permalink)
Senior Member
 
Registriert seit: 01.2012
Beiträge: 178
AW: Digitalradio in Mitteldeutschland

Geyer (Chemnitz) kann ich so zwar noch nicht bestätigen, aber geplant ist es wohl. Jedenfalls ist Zwickau auch im Gespräch.
Patrick hat sich bedankt.
__________________
Don`t take internet - use radio!
Funker1 ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 12.01.2012, 21:25   #242 (permalink)
Silber Member
 
Registriert seit: 02.2005
Beiträge: 530
AW: Digitalradio in Mitteldeutschland

Zitat:
Zitat von Lulliputt Beitrag anzeigen
Geyer (Chemnitz) kann ich so zwar noch nicht bestätigen, aber geplant ist es wohl. Jedenfalls ist Zwickau auch im Gespräch.
Im UKWTV Forum wurde in den letzten Tagen aus bisher unbestätigten aber gewöhnlich gut unterichten Quellen u.a.der Standort Geyer bezüglich Bundesmux für 2012 genannt. Mir ist bekannt, dass man für die kommende Monate Bauarbeiten (Schaftsanierung) am Turm geplant hat. Stand zumindest in der FP. Vielleicht montiert man ja da gleich die DAB+ Antennen ? Ich lese hier immer wieder Chemnitz. Geyer ist nicht Chemnitz. In Chemnitz gibt es die Sender Reichenhain und den Totenstein (HOT), vom dem aus bereits seit längerem DAB gesendet wird. Wäre ja mal ganz interessant, was denn nun genau gemeint ist. Geyer hat auf Grund seiner topografischen Lage sicherlich eine andere Reichweite als Reichenhain. Von Zwickau (Wilkau Haslau) ist bezüglich Bundesmux noch nie die Rede gewesen, allenfalls wurde von einer Leistungserhöhung auf 10 KW gesprochen.
Geyer wäre natürlich schon gut allerdings täten es bei 10 KW auch die anderen Standorte. Bereits jetzt kann man die beiden in Sachsen mit 10 KW sendenden Standorte, speziell in den nördlichen und oberen Regionen des Erzgebirgskreises (Leipzig) ganz gut auch mobil empfangen. Das Osterzgebirge ist mit DD bereits gut abgedeckt.
Patrick hat sich bedankt.
__________________
Früher war nicht alles besser, früher war alles Viel besser !!!

Geändert von Frau Digital (12.01.2012 um 21:42 Uhr)
Frau Digital ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2012, 07:06   #243 (permalink)
Senior Member
 
Registriert seit: 01.2012
Beiträge: 178
AW: Digitalradio in Mitteldeutschland

Mooooment!

Reichenhain wird den Bundesmux niemals abstrahlen, da dieser Standort ausschliesslich für das "Loch Chams" geschaffen wurde. Das war noch nie ein Grundnetzsenderstandort! Der Geyer hingegen schon.
Genauso verhält es sich mit Totenstein (ehemaliger Stasi-Turm), ebenfalls kein Grundnetzsenderstandort, sondern dieser wurde zur Abstrahlung (damals C-Netz) für Mobilfunk und Overlaynetz aufgebaut. Weitere RiFu-Strecken kamen später hinzu und eben DAB.
Der Geyer ist eines der besten Standorte überhaupt, das hat man schon vor vielen vielen Jahren auf Kanal 8 in Erfahrung bringen können.
Dieser BandIII-Sender hatte von den 4 sächsischen Grundnetzsendern die höchste Reichweite.
Wachwitz (DD) und Wiederau (L) hatten ja die BANDIII Vertikalantennen noch vom analogen TV (Kanal 10 und 9) dran - ich nehme mal an, in Wachwitz hat man sie gleich wieder für DAB genutzt... Wiederau hingegen...nojaaaa....keine Ahnung warum man das dort nicht wieder genutzt hat.
__________________
Don`t take internet - use radio!

Geändert von Funker1 (13.01.2012 um 07:11 Uhr)
Funker1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2012, 08:26   #244 (permalink)
Silber Member
 
Registriert seit: 02.2005
Beiträge: 530
AW: Digitalradio in Mitteldeutschland

Zitat:
Zitat von Lulliputt Beitrag anzeigen
Dieser BandIII-Sender hatte von den 4 sächsischen Grundnetzsendern die höchste Reichweite.
Wenn ich die Reichweite der anderen beiden DAB+ 10 KW Sender zu Grunde lege und einen Kreis mit ca. 70 Km Radius um Geyer ziehe, dann würde der Turm den kompletten BMux unversorgten Teil Sachsens abdecken und sich im Westen mit Ochsenkopf und im Nordwesten mit Gera ergänzen. Allerdings weiß ich nicht, ob das überhaupt so möglich ist. Würde man in südliche Richtung mit voller Leistung strahlen können oder muss man da Rücksicht auf die tschechischen Nachbarn nehmen ? Der Turm steht ja nur 15 Km von der Grenze entfernt.
__________________
Früher war nicht alles besser, früher war alles Viel besser !!!
Frau Digital ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2012, 08:51   #245 (permalink)
Senior Member
 
Registriert seit: 01.2012
Beiträge: 178
AW: Digitalradio in Mitteldeutschland

Ausbreitung ist nicht allein nur von der Höhe und der Leistung eines Senders bedingt.
Dazu zählen viele Faktoren, da sind u.a.:

- Topographie
- Frequenzbereich, unter Beachtung von Gleichkanalstörungen
- Antennencharakteristik
- abgestrahlte Leistung, nicht allein die 10KW eines Senders sind ausschlaggebend, sondern immer das Zusammenspiel Leistung + Gewinn der Antenne und Abstrahlcharaktersitik

Also einfach einen Kreis um den Sender ziehen, ist nur Malerei auf dem Papier.

Richtig ist aber, ein DAB-Sender auf dem Geyer mit 100KW Abstrahlung würde ausreichen um das komplette Erzgebirge bis in die Leipziger Tieflandsbucht auszuleuchten. Es wird aber trotzdem noch Ecken geben, wo es einfach nicht geht.
__________________
Don`t take internet - use radio!
Funker1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2012, 09:36   #246 (permalink)
Silber Member
 
Registriert seit: 02.2005
Beiträge: 530
AW: Digitalradio in Mitteldeutschland

Zitat:
Zitat von Lulliputt Beitrag anzeigen
Ausbreitung ist nicht allein nur von der Höhe und der Leistung eines Senders bedingt.
Dazu zählen viele Faktoren, da sind u.a.:

- Topographie
- Frequenzbereich, unter Beachtung von Gleichkanalstörungen
- Antennencharakteristik
- abgestrahlte Leistung, nicht allein die 10KW eines Senders sind ausschlaggebend, sondern immer das Zusammenspiel Leistung + Gewinn der Antenne und Abstrahlcharaktersitik

Also einfach einen Kreis um den Sender ziehen, ist nur Malerei auf dem Papier.
Na, das ist mir schon klar und ich hab das nur mal für mich anhand der Empfangserfahrungen, die ich im letzten halben Jahr gesammelt habe.
Die beiden Sender DD und L sind hier jeweils ca. 70 bis 80 Kilometer weit zu empfangen und bei anderen Sendern in Deutschland ist das ähnlich. Nimm nur mal den Dillberg. Der FMT Nbg. hingegegen schwächelt z.B. nach Norden und Osten gewaltig.
Aber um zurück zum Thema zu kommen. Neue BMux Standorte für 2012, wie Geyer, wurden und werden in der letzten Zeit in einschlägigen Foren immer öfter genannt, offiziell bestätigt ist das aber nicht. Schön wärs allerdings, wenn sich dahingehend bald was täte...
__________________
Früher war nicht alles besser, früher war alles Viel besser !!!

Geändert von Frau Digital (13.01.2012 um 09:48 Uhr)
Frau Digital ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2012, 10:21   #247 (permalink)
Senior Member
 
Registriert seit: 01.2012
Beiträge: 178
AW: Digitalradio in Mitteldeutschland

ich bin da noch dran, das mal aus direktem Munde zu erfahren. Sobald ich da was habe, gebe ich natürlich Bescheid.
Patrick hat sich bedankt.
__________________
Don`t take internet - use radio!
Funker1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2012, 23:49   #248 (permalink)
Senior Member
 
Registriert seit: 03.2001
Ort: Zuhause
Beiträge: 166
AW: Digitalradio in Mitteldeutschland

Zitat:
Zitat von Frau Digital Beitrag anzeigen
Wenn ich die Reichweite der anderen beiden DAB+ 10 KW Sender zu Grunde lege und einen Kreis mit ca. 70 Km Radius um Geyer ziehe, dann würde der Turm den kompletten BMux unversorgten Teil Sachsens abdecken und sich im Westen mit Ochsenkopf und im Nordwesten mit Gera ergänzen. Allerdings weiß ich nicht, ob das überhaupt so möglich ist. Würde man in südliche Richtung mit voller Leistung strahlen können oder muss man da Rücksicht auf die tschechischen Nachbarn nehmen ? Der Turm steht ja nur 15 Km von der Grenze entfernt.
Ich kann zwar nichts zu DAB sagen - sondern nur zum UKW von Geyer. Sobald man kurz hinter der tschechischen Grenze den Erzgebirgskamm überquert und in Tal fährt ist Ende. Auch auf dem Weg Richtung Prag hat man keine Chance Geyer reinzubekommen. den UKW BR3 vom Ochsenkopf kann man auf dem Kamm bis etwa Reitzenhain (100 km Luftlinie) empfangen.
Patrick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2012, 08:55   #249 (permalink)
Silber Member
 
Registriert seit: 02.2005
Beiträge: 530
AW: Digitalradio in Mitteldeutschland

Zitat:
Zitat von Patrick Beitrag anzeigen
Ich kann zwar nichts zu DAB sagen - sondern nur zum UKW von Geyer. Sobald man kurz hinter der tschechischen Grenze den Erzgebirgskamm überquert und in Tal fährt ist Ende. Auch auf dem Weg Richtung Prag hat man keine Chance Geyer reinzubekommen. den UKW BR3 vom Ochsenkopf kann man auf dem Kamm bis etwa Reitzenhain (100 km Luftlinie) empfangen.
Die 99,4 vom Ochsenkopf kann man in Neuhermsdorf im Osterzgebirge aber auch in Leipzig und Umgebung gut empfangen. Das liegt sicher noch an der ehemaligen Priorität dieses Senders. Die anderen Programme des BR vom Ochsenkopf werden nicht so stark abgestrahlt. B2 ist z.B. kurz vor Zwickau auf der A72 schon sehr stark gestört. Antenne Bayern 103,2 stört sich mit Fritz von Calau. Was DAB vom Ochsenkopf betrifft, so kann man den Kanal 12 auch 100 Kilometer weit bis kurz vor Chomutov nahezu störungsfrei empfangen. Liegt aber bestimmt auch mit an der Topografie des Egertales.
Ob es nur am Sender Geyer liegt, dass man ihn in Tschechien nicht so gut reinbekommt ist fraglich, denn bei den vielen kleinen Radiostationen dort ist ein Fernempfang kaum noch sinnvoll möglich. Wie gesagt, ich könnte mir aber gut vorstellen, dass, falls DAB+ irgendwann von Geyer abgestrahlt werden sollte, die Priorität nach Norden gerichtet ist.

Zitat:
Der Geyer ist eines der besten Standorte überhaupt, das hat man schon vor vielen vielen Jahren auf Kanal 8
Ist das auch bei DAB/DAB+ so ? Warum hat man da in den letzten Jahren eher auf unbedeutendere Standorte gesetzt, wie Marienberg/Schwarzenberg/Totenstein/Reiche Zeche usw. ? Hab ich nich mal irgendwo gelesen, dass so exponierte Standorte, wie Geyer, eher kontraproduktiv sind ?
__________________
Früher war nicht alles besser, früher war alles Viel besser !!!

Geändert von Frau Digital (14.01.2012 um 08:58 Uhr)
Frau Digital ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2012, 11:54   #250 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 4.287
AW: Digitalradio in Mitteldeutschland

Zitat:
ein DAB-Sender auf dem Geyer mit 100 kW Abstrahlung
Solche Strahlungsleistungen (ERP) wird es in Mitteleuropa im VHF-Band III nicht mehr geben. Bei DVB-T gab es max. 25 kW, bei DAB ist für neue Netze in Deutschland, Polen und der Schweiz bisher nicht mehr als 10 kW in Planung.

Und das ist auch richtig so, denn in digitalen Gleichwellennetzen kommt es auf eine möglichst gleichmäßige Feldstärke in einem definierten Gebiet an, dem sogenannten Allotment - im Gegensatz zu analogen Einzelsendern (Assignment).

Und noch etwas: der Vergleich mit den analogen ERPs verbietet sich, da die Bedingungen anders sind. Ganz besonders gilt dies für den Vergleich mit dem Analogfernsehen, wo die Strahlungsleistung während der Bildübertragung vom Bildinhalt abhängt (Amplitudenmodulation, AM). Deshalb wird hier die ERP für den immer gleichen Synchronisierimpuls angegeben.

Sachsen:

Es gibt bei der Bundesnetzagentur für Landesmuxe auf 9B und 12A Eintragungen sowohl für Geyer wie auch für Reichenhain mit 10 kW Rundstrahlung; und die sind auch schon international koordiniert. Beide Standorte befinden sich auch für einen Regionalmux auf 8D in Koordinierung; hier wird die Leistiung von Geyer nach Südost (110° - 160°) auf 4 kW beschränkt.

Beim Ausbau des Bundesmux 2012 geht es vorrangig um die Versorgung wichtiger Autobahnverbindungen wie der A2 und A4 sowie von Besiedlungsschwerpunkten. Da kommt man, wie die Planung für Niedersachsen und Hessen zeigt, an vielen Standorten mit kleineren ERPs aus (2 bis 5 kW).
Manfred Z ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
dab, dab+, dmb, drm, drm+

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter