Zurück   Startseite > Foren > Aktuell > DF-Newsfeed

Like Tree4x Danke

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 22.07.2012, 00:20   #1 (permalink)
Moderator
 
Benutzerbild von DF-Newsteam
 
Registriert seit: 01.2007
Beiträge: 69.491
[DF 08/12] Radio im Wandel der Zeit

Können Sie sich noch an die Zeiten erinnern, als UKW-Radio die einzige Möglichkeit zum Empfang von Rundfunksendern in Stereo war? Und haben auch Sie versucht, mit allen möglichen technischen Tricks den Empfang von Programmen zu optimieren? Gehörten Sie auch zu denen, die bei Überreichweiten sogar Sender über den Äther empfingen, die man sonst nur vom Hörensagen kannte?

Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
__________________
DF-Newsteam - die Nachrichten von digitalfernsehen.de automatisch im DF-Forum (auch für iOS und Android)
DF-Newsteam ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 22.07.2012, 03:12   #2 (permalink)
Radiohörer
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: [DF 08/12] Radio im Wandel der Zeit

Die Zeiten ändern sich nunmal...
Keine Technologie wird eine Ewigkeit überleben. Jedes Jahr werden neue Technologien erfunden...
  Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2012, 10:17   #3 (permalink)
Platin Member
 
Benutzerbild von tv--satt
 
Registriert seit: 12.2009
Ort: Ebreichsdorf, NÖ,Ö
Beiträge: 2.806
AW: [DF 08/12] Radio im Wandel der Zeit

Außerdem kam die Qualität nicht über UKW-Radio hinaus,


tut alles andere datenreduzierte auch nicht.

cd klingt nicht wie masterband

mp3 klingt nicht wie cd

96kbit dab+ schon gar nicht

aber was bis in die 80 galt, die klangqualität zu erhöhen, als antrieb neuer technologien, ist seither von der qualität zur quantität.

nicht mehr , wie gut kann ich die musik klingen lassen, zu wieviel mittelmäßigen klang kriege ich über einen übertragungskanal?

ein mp3 player kann hunderte male mehr musik speichern als eine 90min MC, an den klang eines sony wm6dc kommt keiner ran.

fakt.

aber nachdem die masse beim geiz ist geil verkäufer reingewürgt kriegt, neu ist immer besser, kann man so eine falsche linie teuer verkaufen.
__________________
HD Plus, HD Austria : "I´ll only take it, if you put it into my cold dead hands..."
tv--satt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2012, 13:28   #4 (permalink)
Wasserfall
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: Köln
Beiträge: 9.654
AW: [DF 08/12] Radio im Wandel der Zeit

Zitat:
Zitat von LHB Beitrag anzeigen
es gibt auch technologien, den klang zu verbessern, wie z.b. SACD und audio-DVD, aber die wurden kaum gekauft.
Viele technisch bessere Systeme haben sich nicht durchgesetzt.
Siehe Video2000 statt VHS.
Koelli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2012, 14:28   #5 (permalink)
Radiohörer
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: [DF 08/12] Radio im Wandel der Zeit

Zitat:
Zitat von Koelli Beitrag anzeigen
Viele technisch bessere Systeme haben sich nicht durchgesetzt.
Siehe Video2000 statt VHS.
Es gab aber auch Probleme bei den Recordern...
  Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2012, 16:55   #6 (permalink)
Radiohörer
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: [DF 08/12] Radio im Wandel der Zeit

Ähnlich wie bei DAB und DAB+
  Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2012, 17:01   #7 (permalink)
Radiohörer
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: [DF 08/12] Radio im Wandel der Zeit

Es steht noch nicht fest, wann UKW abgeschaltet wird. Die Absfhaltung in 2015 ist jedenfalls vom Tisch. Es kann auch sein, dass UKW die nächsten 10-20 Jahre nicht abgeschaltet wird und das ist eine lange Zeit.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2012, 08:44   #8 (permalink)
Silber Member
 
Registriert seit: 09.2004
Ort: Hockenheim/Baden
Beiträge: 664
AW: [DF 08/12] Radio im Wandel der Zeit

In den 80er Jahren waren wenigstens die Äther nicht so vollgestopft wie heute, ich hatte mitte der 80er eine große drehbare UKW-Antenne auf dem Dach und konnte auch weiter entfernte Sender empfangen. Um jedes exotische Radioprogramm war man froh. Im Rhein-Neckar Raum waren sogar 3 US-Radioprogramme und 1 kanadisches Radioprogramm auf UKW (AFN Frankfurt, AFN Stuttgart und das eigentlich nur auf Mittelwelle verbreitete DJ-Format von AFN Frankfurt in Mannheim auf UKW sowie CFN) zu empfangen, das war schon was ganz besonderes. Das muss man sich mal vorstellen: gesendet wurde zwar in Stereo, jedoch liefen in Stuttgart und Frankfurt für die UKW-Programme riesige Bandmaschinen, die Bänder liefen bereits jahrelang und die Tonqualität war entsprechend mies und es rauschte immer. In Mannheim wurde zwar das live-DJ Programm gesendet, aber das nur in Mono auf UKW 101,9. CFN sendete von Heidelberg aus, der Klang hörte sich wie eine analoge Telefonleitung an. Überhaupt war bis ca. 1985 der Frequenzbereich ab 100 Mhz nur von Soldatensendern belegt.
kharuba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2012, 12:22   #9 (permalink)
Neuling
 
Registriert seit: 02.2012
Beiträge: 2
AW: [DF 08/12] Radio im Wandel der Zeit

Auch ich habe DSR und ADR mitgemacht. Irgendwo liegen die Receiver auch noch im Keller rum.
Von den Unternehmungen, vor der Wende über UKW möglichst viele "Westsender" zu empfangen ganz zu schweigen. Bei guten Wetterlagen habe ich an der Müritz sogar Radio Bremen empfangen!
Aber so langsam schwindet bei mir die Faszination Radio. Es gibt seit vorigem Jahr ja nicht mal mehr die Chance die Deutsche Welle in deutscher Sprache über KW zu empfangen! Still und leise hat die DW sich aus meinem "Urlaubserlebnis" verabschiedet. Da brauche ich nicht mal mehr den kleinen Weltempfänger mitzunehmen.
Ach ja, meinen Worldspace-Empfänger könnte ich ja auch schon einmotten.
Der DAB-Receiver im Wohnzimmer kann zum Glück auch Internetradio. Sonst wäre der jetzt auch Schrott...
Nun kommt ja DAB+ und alles wird besser!? Ich kann es kaum glauben. Zumindest in meine Region kommt da nicht wirklich viel. Habe es mal mit einem USB-Stick von Noxon versucht. Überzeugt hat es mich nicht.
Und ehe ich mir wieder eine neue "Kiste" kaufe, warte ich diesmal wirklich ab. Solange UKW geht und Internetradio verfügbar ist, muß es ja auch nicht sein.
potz1000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2012, 17:21   #10 (permalink)
Gold Member
 
Benutzerbild von yoshi2001
 
Registriert seit: 04.2001
Ort: Leer - Niedersachsen
Beiträge: 1.326
AW: [DF 08/12] Radio im Wandel der Zeit

Ich hatte damals als ich noch in NRW gewohnt hatte immer NDR2 via 89,2MHz Osnabrück gehört.
Da hatte ich anfangs auch mit verschiedenen Antennen Experimentiert um den Empfang zu verbessern.
Später kamen noch die Sender SWF3 (Heute SWR3) 94,8Mhz und HR3 87,6Mhz hinzu.
Bei Überreichweiten hatte ich auch Bayern 3 auf der 96,3Mhz sowie die Hansa Welle (Heute Bremen 1) 93,8Mhz empfangen.

Oft hatte ich auch Diverse Sender aus den Niederlanden empfangen.
Darunter auch Hilversum 3 (Heute 3FM) 96,2MHz und Radio Veronica (Ehemaliger Pirat) gehört.

Weiter hatte ich auch oft mit Tricks RTL Radio auf der 97,0MHz empfangen.
Dabei musste ich die Antenne so ausrichten das WDR3 vom T.W. nicht mehr Störte.
Dieses gelang mir fast immer.
So brauchte ich nicht die Störanfällige MW 1440KHz einschalten.

TV Mäßig ging oft NOS1 auf E5 oder auf E4.(Niederlande)
Auch hatte ich bei Überreichweiten Belgien, Luxemburg empfangen.

Auch heute lohnt es sich immer noch einige Sender Terrestrisch zu empfangen.
Da die gleichen Programme via Sat leider oft Verschlüsselt sind. (wie z.b. der ORF)

Später wo ich nach Norddeutschland gezogen bin ist es teilweise umgekehrt.
Jetzt versuche ich teilweise den WDR und den HR zu empfangen wo bei Bremen und der NDR eh Ortssender sind.

Auch Sender aus den Niederlanden sind kein Problem mehr, da auch die fast in Ortsenderstärke hier ankommen.
Seit dem ich einige Radios mit schmalere Filter ausgestattet hatte gelingen mir doch hin und wieder auch Empfänge aus Dänemark, Schleswig Holstein, Hamburg und aus Mecklenburg.

Und seit dem das mit DAB+ losging hab ich mir auch gleich Zwei Empfänger gekauft.
Zu einen den Pure One Mini und aus der Schweiz den Microspot RA-319.
Beide Geräte habe ich mit Externe Antennenanschlüsse nachgerüstet, wobei die Original Teleskopantenne dabei Funktionslos wurde.
Zur zeit kann ich eh nur mit ein VHF Band III Yagi den Bundesmux und den NDR MUX empfangen.
Da der Sender Aurich zur zeit kein DAB+ Signal aussendet.
__________________
CI+ & HD+ IST NUR EIN PLUS AN KUNDENGÄNGELUNG !! (Klick)
Gängelfreies TV gibt es nur mit Standard CI & HD (ohne Plus) !

Geändert von yoshi2001 (23.07.2012 um 17:30 Uhr)
yoshi2001 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter