Zurück   Startseite > Foren > Aktuell > DF-Newsfeed

Like Tree55x Danke

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 02.07.2012, 11:10   #71 (permalink)
Wasserfall
 
Registriert seit: 09.2004
Beiträge: 7.254
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von »»-MiB-«« Beitrag anzeigen
FAKT ist das die ö.r. Sender die GEZ Gebühren der Kabelnutzer abkassieren wollen, ihnen aber keine Programmnutzung mehr ermöglichen sondern die eingesackten GEZ Milliarden lieber dazu nutzen um Willi Wichtig aus Wien und Akulele Mutata in Nordafrika kostenlos das ö.r. Programm zur Verfügung zu stellen !
Stimmt »»-MiB-««, die anderen haben Recht.

Das neue ÖR HD liegt für die KNB an, bei Astra und KCC.

Die ÖR haben nichts dagegen, das es im Kabel weiterverbreitet wird.

Sofort, jetzt, heute.

Das dies nicht passiert sind die großen KNB schuld.

Ergo musst du dich bei denen beschwereren.

Ok, es ist einzusehen, das ein Papier her muss wo da ein paar Takte darüber steht.

Wenn die großen KNB nicht so zickig wären gebe es das schon längt.

Allerdings ohne das Wort Einspeisegebühr.

Das dies geht beweist z.B. die Mutter von Unitymedia in Östereich bei UPC Austria; wo es schon längst unsere deutschen ÖR HD im Kabel gibt: Eben ohne das Wort Einspeisegebühr im Vertrag.

Dann würde die KNB modern und progressiv wirken und weiter Kunden zB zu einem 3play oder diesen und jenen Pay-TV Vertrag ziehen können.

So wie es jetzt ist, lockt das keine Maus hinter dem Offen hervor um die Kabeldose zu streicheln.
Telefrosch hat sich bedankt.

Geändert von StefanG (02.07.2012 um 11:13 Uhr)
StefanG ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 02.07.2012, 11:15   #72 (permalink)
Lexikon
 
Benutzerbild von Gorcon
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Schwerin
Beiträge: 91.626
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von »»-MiB-«« Beitrag anzeigen

FAKT ist das die ö.r. Sender die GEZ Gebühren der Kabelnutzer abkassieren wollen, ihnen aber keine Programmnutzung mehr ermöglichen sondern die eingesackten GEZ Milliarden lieber dazu nutzen um Willi Wichtig aus Wien und Akulele Mutata in Nordafrika kostenlos das ö.r. Programm zur Verfügung zu stellen !
Davon ist nicht die Rede! Die Sender werden durch diese Maßnmae ja nicht aus dem Kabelgenommen, sonst wären sie ja auch bei den anderen 100 Kabelanbietern nicht drinn (und das meist sogar vollständig). Es soll doch nur eine leichbehandling ereicht werden, ansonsten müssten auch alle anderen Kabelanbieter von den Sendern profitieren und nicht nur die 3 Anbieter die es garnicht nötig haben.
Telefrosch hat sich bedankt.
__________________
Coolstream HD1, Coolstream NEO
Gorcon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2012, 18:37   #73 (permalink)
NFS
Foren-Gott
 
Benutzerbild von NFS
 
Registriert seit: 03.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 11.139
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von bdroege Beitrag anzeigen
Neben Belgien (Eupen) und Polen (Danzig) wird im Ausland kaum Deutsch gesprochen.
Was für eine Unterteibung!
Deutsche Sprache

Amtssprache Verkehrssprache, Nationalsprache oder regionale Amtssprache
NFS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2012, 19:09   #74 (permalink)
Wasserfall
 
Benutzerbild von rosithal
 
Registriert seit: 08.2011
Ort: Monaco / BY
Beiträge: 7.034
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von »»-MiB-«« Beitrag anzeigen
Das ist Unsinn nachgewiesener Unsinn, der Vereitungsgrad ist bei beiden Plattformen nahezu identisch !
...was ist ein Vereitungsgrad?...
__________________
Gruß rosithal

ABO-Verlängerungen v. 01.09.- 15.09.14 >
rosithal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2012, 19:48   #75 (permalink)
Platin Member
 
Registriert seit: 02.2001
Ort: Aachen
Beiträge: 2.526
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von StefanG Beitrag anzeigen
Du hast Österreich vergessen und Südtirol.
In Österreich wird KEIN deutsch gesprochen. Die dortige Sprache ähnelt nur den deutschen. (trifft auch auf große Teile von Bayern zu.)
__________________
stupidity is like nuclear power, it can be use for good or evil.
bdroege ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2012, 22:21   #76 (permalink)
Silber Member
 
Registriert seit: 07.2005
Ort: Müllheim (Südbaden)
Beiträge: 630
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von StefanG Beitrag anzeigen
Das dies geht beweist z.B. die Mutter von Unitymedia in Östereich bei UPC Austria; wo es schon längst unsere deutschen ÖR HD im Kabel gibt: Eben ohne das Wort Einspeisegebühr im Vertrag.

Dann würde die KNB modern und progressiv wirken und weiter Kunden zB zu einem 3play oder diesen und jenen Pay-TV Vertrag ziehen können.

So wie es jetzt ist, lockt das keine Maus hinter dem Offen hervor um die Kabeldose zu streicheln.
Auch unsere Schweizer Freunde speisen ohne Gezicke ein was der Himmel hergibt.

So geht man auf der Webside von UPC Cablecom, z.Bsp. Region Basel, mit dem eigenen Schweizer Fernsehen um:

.................................................. .......
Seien Sie dabei, wenn
ein neues Fernseh-
zeitalter beginnt


Am 29. Februar 2012 setzt das Schweizer Fernsehen auf HD. Ab diesem Tag werden die sechs Schweizer TV-Programme neu in bester digitaler HD-Qualität gesendet. ...""
.................................................. ........

Die Zuschauer sind beim Sendestart der nationalen Programme in HD selbstverständlich dabei.
Welch ein Unterschied zu dem Gepampe und der dürftigen Leistung in Germania.

Nur ein Beispiel für Lust statt Frust:
Sender - Fernsehen | upc cablecom
Telefrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 00:49   #77 (permalink)
Institution
 
Benutzerbild von »»-MiB-««
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: - Die MACHT am Rhein ! - Leverkusen
Beiträge: 18.951
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von ElimGarak Beitrag anzeigen
...Du kannst gerne weiter glauben das sie ÖRR Sender
aussspeisen, ich bin fest davon überzeugt das sie
sich das nicht trauen werden!
Sie haben gar keine andere Wahl da sie keinen Sender bevorzugen oder benachteiligen dürfen.
Da sie von den anderen Sendern Einspeiseentgelte verlangen MÜSSEN sie das auch bei den ö.r. Sendern machen.

Wer nicht zahlt kriegt kriegt auch nix, ist ja allgemein so üblich das gilt auch für ARD und ZDF und man kann es daran erkennen das deren neue HD Sender im Kabel fehlen weil sie da schon die Eispeiseentgelte verweigern.

Zitat:
Zitat von ElimGarak Beitrag anzeigen
...
Du glaubst doch nicht das die Wohnungsgesellschaften
den Druck ihrer Mieter dann selbst abfedern würden?
Ich kenne deren Verträge nicht, wenn dort aber nicht hinterlegt ist das die ö.r. Sender zu empfangen sein müssen dann ist der Vertrag gültig und muß eingehalten werden.
Wie es dann aussieht wenn er ausläuft ist etwas anderes, die laufen aber meistens 5-10 Jahre.

Zitat:
Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
Also sorry, zum hunderstenmal: ARD und ZDF stellen den Kabelgesellschaften das Signal KOSTENLOS zur Verfügung. Deine wiederholte abenteuerliche Behauptung das ARD und ZDF den Kabelnutzern keine Programmnutzung mehr ermöglichen wollen ist schlichtweg falsch und würde bei einer Privatperson schon an Rufmord grenzen.

Wenn die Kabelgeslleschaften das ksotenlos von ARD und ZDF zur Verfügung gestellte Signal nicht nutzen wollen (sondern doppelt abkassieren) dann ist das deren Problem. Es muß endlich Schluß damit sein, unsere Gebühren Kabel Deutschland & Co. in den Rachen zu werfen.

Hör endlich damit auf solchen Unsinn über ARD und ZDF zu verbreiten.
Die ö.r. Sender stellen ASTRA das Signal ebenfalls KOSTENLOS zur Verfügung, trotzdem kassiert Astra bei den ö.r. Sendern ab.

Wenn die Kabelnbieter die ö.r. Sender nicht mehr einspeisen ist das die Schuld der ö.r. Sender und die müssen nur EINMAL bezahlen und nicht doppelt.
Ich habe auch nichts davon das meine GEZ Gelder in ASTRA reingepumpt werden und mich darüber nie beschwert, aber bei dir merkt man gut deine egoistische Ader, Hauptsache dein TV Empfang ist sichergestellt !
__________________
»»-HD+und CI+gefährden die digitale TV Zukunft. Weg mit HD+ !-««

»»-Missionar der HD+ Hater-Fraktion-«« by ApollonDC

Geändert von »»-MiB-«« (03.07.2012 um 00:59 Uhr)
»»-MiB-«« ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 01:09   #78 (permalink)
Institution
 
Benutzerbild von »»-MiB-««
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: - Die MACHT am Rhein ! - Leverkusen
Beiträge: 18.951
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von joegillis Beitrag anzeigen
...
1.) Kosten für den Aufbau der Infrastruktur über die Erschließungskosten
2.) Kosten für den „Bau“ des Hausübergabepunkt
3.) Anschlusskosten bzw. einmaliges Bereitstellungsentgelt
...Daher ist die Abschaffung der "Einspeiseentgelte" schon lange mehr als überfällig, da die konkrete Gegenleistung fehlt (Netzausbau).

Stimme ich zu. Es ist klar, dass die DLM sich auf die Seite der Privatsender stellen, da es "Auftrag" der Landesmedienanstalten ist, den privaten Rundfunk zu regeln.
Sorry aber was glaubst du mit welchem Geld Astra dafür sorgt das neue Satelliten ins ALL geschossen werden ?
Selbstverständlich werden die auch aus meinen GEZ Geldern finanziert !

Da kann ich nur zu dem Schluß kommen das die ö.r. Sender dem sofort ein Ende bereiten sollen und dort ebenfalls die Zahlungen einstellen sollen.

Astra wird sicherlich die TV Signale der ö.r. Sender gratis einspeisen wie das von den Kabelanbietern auch erwartet wird, schließlich will ASTRA sicherlich nicht auf die ganzen deutschen Zuschauer verzichten.

Wenn sie das doch nicht machen weil sie befürchten die ausländischen Sender kämen dann auch auf diese Idee bleibt uns Deutschen ja immer noch die Grudnversorgung über DVB-t.

Zitat:
Zitat von StefanG Beitrag anzeigen
Stimmt »»-MiB-««, die anderen haben Recht.
Das neue ÖR HD liegt für die KNB an, bei Astra und KCC.
Die ÖR haben nichts dagegen, das es im Kabel weiterverbreitet wird.
Sofort, jetzt, heute.
Das dies nicht passiert sind die großen KNB schuld.
Ergo musst du dich bei denen beschwereren.
Ok, es ist einzusehen, das ein Papier her muss wo da ein paar Takte darüber steht.
Wenn die großen KNB nicht so zickig wären gebe es das schon längt.
Allerdings ohne das Wort Einspeisegebühr.
Das dies geht beweist z.B. die Mutter von Unitymedia in Östereich bei UPC Austria; wo es schon längst unsere deutschen ÖR HD im Kabel gibt: Eben ohne das Wort Einspeisegebühr im Vertrag.

Dann würde die KNB modern und progressiv wirken und weiter Kunden zB zu einem 3play oder diesen und jenen Pay-TV Vertrag ziehen können.

So wie es jetzt ist, lockt das keine Maus hinter dem Offen hervor um die Kabeldose zu streicheln.
Beschweren muß ich mich bei den ö.r. Sendern.
Sie bieten Astra das Signal auch kostenlos an, Astra will aber Geld sehen und die ö.r. bezahlen es.

Im Kabel ist es genau das Gleiche nur hier weigern sich die ö.r. Sender für die Einspeisung zu bezahlen wie sie das bei SAT machen.

Solange also ASTRA die ö.r. Signale nicht kostenlos überträgt sind die ö.r. Sender mein Ansprechpartner und nicht mein Kabelanbieter.

UPC Austria KANN von ausländischen ÖFFENTLICH RECHTLICHEN Sendern keine Einspeisegebühr verlangen, das wäre ja noch schöner wenn ich nciht nur die SAT Zuschauer in Europa un dAfrika mit meiner GEZ mit TV versorgen müßte sondern auch noch alle ausländischen Kabelanbieter.

So langsam wird mir allerdings immer klarer warum eine Grundverschlüsselung über SAT her muß, dann hört das nämlich von heute auf morgen auf .
Bisher war ich immer dagegen, der Egoismus der ganzen SAT Zuschauer hier, die nur an sich denken läßt mich aber meine Meinung diesbezüglich ändern !
DA kann die GEZ auch ruhig für angehoben werden, denn ob ich 18 Euro für keine Programme zahle oder 25 Euro ist dann auch egal.
__________________
»»-HD+und CI+gefährden die digitale TV Zukunft. Weg mit HD+ !-««

»»-Missionar der HD+ Hater-Fraktion-«« by ApollonDC

Geändert von »»-MiB-«« (03.07.2012 um 01:21 Uhr)
»»-MiB-«« ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 01:10   #79 (permalink)
Foren-Gott
 
Registriert seit: 07.2004
Beiträge: 11.001
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Astra (als Sat-Betreiber) hat keine Geschäftsbeziehung und keine Verträge mit den TV-Zuschauern. Wie sollen diese für den Empfang bezahlen?
Bei den Nutzern von TV-Kabel exisitieren Verträge (evt. über Vermieter) zwischen KNB und TV-Zuschauern. Das ist der Unterschied.

Beim TV-Kabel gibt es eine physische Verbindung (der Infrastruktur) zwischen Betreiber u. Nutzer, nämlich das Kabel!
Beim Funkempfang gibt es keine physische Verbindung (der Gerätschaften) zwischen Betreiber u. Nutzer. Die Funkwellen werden per Luft übertragen.
Da es keine Geschäftsbeziehung bei Funkaussendungen zwischen Betreiber der Sendeanlagen und den Endnutzern gibt, muss der Anbieter der Inhalte für die Verbreitung derselben zahlen.

Das einzige Problem dass ich sehe ist dass Mietern in vielen Fällen keine freie Wahl gelassen wird über welchen Weg diese ihre TV-Programme empfangen wollen.

Geändert von TV_WW (03.07.2012 um 01:18 Uhr)
TV_WW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 01:24   #80 (permalink)
Institution
 
Benutzerbild von »»-MiB-««
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: - Die MACHT am Rhein ! - Leverkusen
Beiträge: 18.951
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von Gorcon Beitrag anzeigen
Davon ist nicht die Rede! Die Sender werden durch diese Maßnmae ja nicht aus dem Kabelgenommen, sonst wären sie ja auch bei den anderen 100 Kabelanbietern nicht drinn (und das meist sogar vollständig). Es soll doch nur eine leichbehandling ereicht werden, ansonsten müssten auch alle anderen Kabelanbieter von den Sendern profitieren und nicht nur die 3 Anbieter die es garnicht nötig haben.
Die Gleichbehandlung ist wenn auf SAT bezahlt wird dann auch im Kabel !

Wenn die kleinen Anbieter sich von den ö.r. Sendern über den Tisch ziehen lassen müssen das doch nicht auch die großen.

Es gibt übrigens keinen KNB der auch nur annähernd soviel Kohle aus der GEZ erhält wie ASTRA und was das für ein kundenfeindlicher und geldgieriger Verein ist sieht man ja an HD+ !

Zitat:
Zitat von rosithal Beitrag anzeigen
...was ist ein Vereitungsgrad?...
Streng dein Gehirn an, wenn da noch eine Gehirnzelle wächst dann kommst du von alleine drauf

Zitat:
Zitat von TV_WW Beitrag anzeigen
Astra (als Sat-Betreiber) hat keine Geschäftsbeziehung und keine Verträge mit den TV-Zuschauern. Wie sollen diese für den Empfang bezahlen?
Bei den Nutzern von TV-Kabel exisitieren Verträge (evt. über Vermieter) zwischen KNB und TV-Zuschauern. Das ist der Unterschied.

Beim TV-Kabel gibt es eine physische Verbindung (der Infrastruktur) zwischen Betreiber u. Nutzer, nämlich das Kabel!
Beim Funkempfang gibt es keine physische Verbindung (der Gerätschaften) zwischen Betreiber u. Nutzer. Die Funkwellen werden per Luft übertragen.
Da es keine Geschäftsbeziehung bei Funkaussendungen zwischen Betreiber der Sendeanlagen und den Endnutzern gibt, muss der Anbieter der Inhalte für die Verbreitung derselben zahlen.

Das einzige Problem dass ich sehe ist dass Mietern in vielen Fällen keine freie Wahl gelassen wird über welchen Weg diese ihre TV-Programme empfangen wollen.
Ob Astra, ein KNB oder DHL einen Vertrag mit mir hat geht doch die ö.r. Sender nichts an ?
Von der 100%igen ASTRA Tocher HD+ hast du auch noch nichts gehört, oder ?
__________________
»»-HD+und CI+gefährden die digitale TV Zukunft. Weg mit HD+ !-««

»»-Missionar der HD+ Hater-Fraktion-«« by ApollonDC

Geändert von »»-MiB-«« (03.07.2012 um 01:33 Uhr)
»»-MiB-«« ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter