Zurück   Startseite > Foren > Aktuell > DF-Newsfeed

Like Tree55x Danke

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.07.2012, 12:45   #106 (permalink)
Platin Member
 
Registriert seit: 11.2008
Beiträge: 2.076
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

@MiB

Ich versuche ja, deine Argumentationen irgendwie zu verstehen, was mir leider nicht gelingt. Wird auch wohl an meiner Sichtweise liegen.

Ich bin z.B. nicht damit einverstanden, dass du permanent Sat mit Kabel vergleichst. Das sind andere Geschäftsmodelle und ganz sicher würden die ÖR eine Handlungsweise an den Tag legen, wie sie es momentan gegenüber den großen KNB's tun, wenn Astra auch eine monatliche Grundgebühr von den TV-Zuschauern verlangen würde.
Das tun sie aber nicht. Ohne Geld funktioniert auch Astra nicht. Das Geld holen sie sich also über die Sender, die ihr Programm über diese Plattform verbreiten möchten.
Über Sinn oder Unsinn dieser Unternehmensstruktur kann man sicherlich geteilter Meinung sein, am Ende muss man es trotzdem akzeptieren.

Warum bezahlst du eigentlich GEZ, oder besser, was ist ausschlaggebend für die Zahlung?
Ausschlaggebend ist momentan der Besitz eines TV-Empfängers, mit dem es theoretisch möglich ist, Programme der ÖR zu empfangen. Es lässt sich nicht darüber aus, ob du sie alle empfängst oder ob überhaupt.
Und somit ist es eigentlich auch egal, was mit dem Geld finanziert wird. Ob nun die Programme und der laufende Betrieb der ÖR oder ein Biotop in Berlin. Denn du zahlst, weil du ein solches technisches Gerät besitzt.

Ob dann die zwangsverordnete Haushaltsabgabe ab 2013 etwas an der Situation verbessert oder auch verschlechtert, bleibt noch abzuwarten.
Zu wünschen wäre jedenfalls, dass im schlimmsten Fall, also der Ausspeisung der ÖR's aus dem Kabel sich auch die Haiushaltsabgabe der Kabelkunden verringert. Aber das ist dann eine politische Frage und die werden bekanntlich erst dann erörtert, wenn sie bereits mehr als akkut sind.
Mangels ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 03.07.2012, 12:59   #107 (permalink)
Foren-Gott
 
Registriert seit: 07.2004
Beiträge: 10.117
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von »»-MiB-«« Beitrag anzeigen
Und wenn die ö.r. Sender beschließen demnächst keine Transponderkosten mehr an Astra zu bezahlen
Können diese nicht, denn es gibt laufende Verträge zwischen den ÖR und SES Astra. Bis 2017 wird sich da überhaupt nichts ändern.

Zitat:
Zitat von »»-MiB-««
Es geht die ö.r. Sender NICHTS, aber auch GAR NICHTS an mit wem der TV Zuschauer Verträge abschließt !
Soweit richtig. Trotzdem muss es Wege geben bei denen die Nutzung der Programme der ÖR für die Nutzer keine weiteren Kosten verursacht – ausser den üblichn Rundfunkgebühren.
Das ist entweder Sat oder DVB-T.

Zitat:
Zitat von »»-MiB-««
Das machen sie auch wenn sie kein Geld an ASTRA mehr zahlen denn die können das ö.r. Programm auch über DVB-t empfangen.
Über DVB-T sind allerdings in weiten Gebieten keine Programme der Privaten zu empfangen, u. nicht alle Programme der ÖR.

Zitat:
Zitat von »»-MiB-««
SAT Ausstrahlung ist also vollkommen unnötig und verschwendet auch nur GEZ Gebühren.
Eine wirklich flächendeckende Versorgung mit DVB-T wäre nicht günstiger, denn es müssten dafür zusätzliche Sendeanlagen in Betrieb genommen werden u. diese würden ebenfalls Geld kosten. In vielen Fällen würde das bedeuten: Media Broadcast.

Zitat:
Zitat von »»-MiB-««
Ergebnis : Weg mit der GEZ Verschwendung an die KNB und die SAT Betreiber, DVB-t für alle, einverstanden?
Vor 2020 dürfte das kaum umsetzbar sein. Es gibt da ja auch noch IPTV als weiteren Verbreitungsweg.

Das Problem ist dass auch über DVB-T nicht alle ÖR-Programme übertragen werden können – in HD schonmal gleich gar nicht.

Wieviele TV-Programme sollen über DVB-T in Zukunft übertragen werden? Die Mobilfunkanbieter wollen ebenfalls weitere UHF-Frequenzen haben.
Selbst mit DVB-T2 wäre das schwierig zu realisieren.
Mir persönlich "schmeckt" die Abhängigkeit der ÖR von privaten Satellitenunternehmen ebenfalls nicht.

Zitat:
Zitat von »»-MiB-««
Jeder SAT Zuschauer will mit seinen GEZ Gebühren keinem Kabelnutzer den TV Empfang ermöglichen !
Das ist, mit Verlaub, deine persönliche Interpretation der Sachlage. Es gibt hier nicht darum was die Zuschauer wollen sondern es geht um bestehende Verträge, bzw. um Verträge die nun auslaufen.

Zitat:
Zitat von »»-MiB-««
Na dann sind wir ja einer Meinung, aus der GEZ soll GENERELL kein Privatunternehmen für die Ausstrahlung der Signale mehr Geld erhalten oder eben alle.
Schwierig, denn auch bei der Verbreitung per DVB-T muss Media Broadcast bezahlt werden, denn nicht alle Sendemasten gehören den ÖR.

P.S.: Im Prinzip hätten die ÖR die Einspeisevergütung bereits mit der Privatisierung des TV-Kabelnetzes der Bundespost einstellen sollen. Laufende Verträge wurden allerdings übernommen. Ein Fehler, meiner Ansicht nach.

Geändert von TV_WW (03.07.2012 um 13:04 Uhr)
TV_WW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 13:07   #108 (permalink)
Institution
 
Benutzerbild von »»-MiB-««
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: - Die MACHT am Rhein ! - Leverkusen
Beiträge: 18.295
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von StefanG Beitrag anzeigen
Und nun?

ARD und ZDF zahlen ja noch Einspeisegebühren bis 31.12.2012.

Denoch gibt es die ÖR HD aktuell und bis dahin nicht.

Daran sind die KNB schuld. Am Ende inkl. eines mehrfachen Rechtsbruches: Stichworte: Must Carry, Urheberechtregelwerk, Vertragsrecht usw.
Nein, sie wollen sie nicht zahlen für die neuen HD Sender , das aschreiben sie auch selbst auf ihrer Seite.

Bitte besser informieren bevor man mit dem klugschei**en anfängt !

Must Carry gilt NICHT für Zahlungverweigerer, die ö.r. haben da schon Prozesse verloren als sie nciht mehr zahlen wollten.
Das sollten sie selber auch wissen, trotzdem schreiben sie in ihren Pressemitteilungen diesen Blödsinn !

Mal zur INFO :
Zitat:
Vor allem die kommerziellen, in begrenztem Umfang aber auch die offentlich-rechtlichen Free-TV-Sender sind zur Finanzierung ihrer Angebote auf Werbeeinnahmen angewiesen. Um diese zu maximieren sind sie bestrebt, eine moglichst große Reichweite zu erzielen.Diese ist auch Voraussetzung fur die Erfullung des Grundversorgungsauftrags der offentlich-rechtlichen Sender. In vielen Landern zahlen die Free-TV-Sender, insbesondere die Must Carry Kanale, Entgelte fur die Einspeisung (z.B. Niederlande, Belgien undSchweiz).

Quelle : http://www.solonstrategy.com/uploads...semarkt_01.pdf
__________________
»»-HD+und CI+gefährden die digitale TV Zukunft. Weg mit HD+ !-««

»»-Missionar der HD+ Hater-Fraktion-«« by ApollonDC
»»-MiB-«« ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 13:15   #109 (permalink)
Platin Member
 
Registriert seit: 11.2008
Beiträge: 2.076
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

@MiB:

Und in den USA gibt es deutlich mehr Kabelfernsehen als Sat. Und so ziemlich alles alles ist kostenpflichtig.
Was sollen immer diese Vergleiche mit anderen Ländern?
Es geht nicht um die Schweiz, Belgien oder die Niederlande. Es geht um Deutschland.
Vielleicht gibt es ja einen arabischen Staat, wo quasi der Empfang aller Sender und auch die Einspeisung völlig umsonst sind, weil ein superreicher Scheich das alles aus seiner Tasche zahlt.
Könnte man dann ja auch als Vergleich heranziehen.
Also ist es doch wohl besser sich mit seinen Argumenten auf Deutschland zu beschränken, als auf andere Länder.
Mangels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 13:29   #110 (permalink)
Institution
 
Benutzerbild von »»-MiB-««
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: - Die MACHT am Rhein ! - Leverkusen
Beiträge: 18.295
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von Mangels Beitrag anzeigen
@MiB

Ich versuche ja, deine Argumentationen irgendwie zu verstehen, was mir leider nicht gelingt. Wird auch wohl an meiner Sichtweise liegen.
Das ist doch ganz einfach:

GEZ Zahler ---> Einspeiseentgelt ---> Kabelanbieter ---> Kabelzuschauer
GEZ Zahler ---> Tranponderkosten ---> ASTRA SAT Plattform ---> SAT Zuschauer

Zitat:
Ich bin z.B. nicht damit einverstanden, dass du permanent Sat mit Kabel vergleichst. Das sind andere Geschäftsmodelle und ganz sicher würden die ÖR eine Handlungsweise an den Tag legen, wie sie es momentan gegenüber den großen KNB's tun, wenn Astra auch eine monatliche Grundgebühr von den TV-Zuschauern verlangen würde.
Das mag sein, geht die Sender aber prinzipiell überhaupt NICHTS an solange sie von der GEZ Gebühr partizipieren die von beiden Zuschauergruppen bezahlen ist !
Ich wäre der Letzte der Einspeiskegelder verlangen würde wenn mir die GEZ erlassen würde weil ich ja noch zusätzlich Kabelgebühren zu zahlen habe.
In so einem Fall könnte ich die Sender verstehen.

Zitat:
Das tun sie aber nicht. Ohne Geld funktioniert auch Astra nicht. Das Geld holen sie sich also über die Sender, die ihr Programm über diese Plattform verbreiten möchten.
Über Sinn oder Unsinn dieser Unternehmensstruktur kann man sicherlich geteilter Meinung sein, am Ende muss man es trotzdem akzeptieren.
Das hat ja bisher auch jeder akzeptiert wie auch die Einspeiseentgelte
Jetzt kommen hier aber einige , vorrangig SAT Zuschauer die aus ihrer egoistischen Sichtweise GEZ Zahlungen an Astra für sich alleine beanspruchen wollen !

Zitat:
Warum bezahlst du eigentlich GEZ, oder besser, was ist ausschlaggebend für die Zahlung?
Ausschlaggebend ist momentan der Besitz eines TV-Empfängers, mit dem es theoretisch möglich ist, Programme der ÖR zu empfangen. Es lässt sich nicht darüber aus, ob du sie alle empfängst oder ob überhaupt.
Und somit ist es eigentlich auch egal, was mit dem Geld finanziert wird. Ob nun die Programme und der laufende Betrieb der ÖR oder ein Biotop in Berlin. Denn du zahlst, weil du ein solches technisches Gerät besitzt.
Das ist nicht ganz richtig, die Zahlungen sind für Rundfunkgsempfangsgeräte zu bezahlen.

Ist ja auch OK, im Falle das die Sender keine Einspeisentgelte an den KNB zahlen und der die Sender nicht mehr einspeist hat man dann die Möglichkeit das TV Gerät abzuschaffen und muß somit nur noch die geringere GEZ Gebühr bezahlen.
Insoweit wäre das dann auch noch OK .
Die Sache hat nur einen Haken, ab dem nächsten Jahr geht das nicht mehr da ein Gerätebesitz dann keine Rolle mehr spielt !
Man muß zahlen , ohne Gerät und ohne Möglichkeit zum TV Empfang !
SO und nicht anders sieht es ab dem nächsten Jahr aus !

Das ist die Sauerei die dahintersteckt.
Die ö.r. Sender nutzen schamlos diese Gesetzgebung aus weil sie genau wissen das ihre Einnahmen nicht sinken können wenn sie 50 % der TV Zuschauer nicht mehr mit TV Signalen versorgen weil sie nicht bereit sind den KNB Betreibern für diese Leistung zu bezahlen wie sie das mit der anderen großen Plattform machen !

Zitat:
Ob dann die zwangsverordnete Haushaltsabgabe ab 2013 etwas an der Situation verbessert oder auch verschlechtert, bleibt noch abzuwarten.
Zu wünschen wäre jedenfalls, dass im schlimmsten Fall, also der Ausspeisung der ÖR's aus dem Kabel sich auch die Haiushaltsabgabe der Kabelkunden verringert. Aber das ist dann eine politische Frage und die werden bekanntlich erst dann erörtert, wenn sie bereits mehr als akkut sind.
Ich akzeptiere hier von jedem die Meinung der sagt das er es gerecht findet das der Kabelanbieter keine Einspeiseentgelte mehr erhalten wenn er selbst auch damit einverstanden ist das ASTRA keine Geld mehr aus dem GEZ Topf erhält .
Die findet man hier bloß nicht !
Hier wollen alle weiterhin die GEZ Subventionen von Astra erhalten und die Kabelzuschauer, denen es wegen zusätzlichen monatlicher Kosten und weniger Sendern und in fast allen Fällen auch noch fehlender Möglichkeit zum SAT Empfang dazu bewegen es als gerecht zu empfinden, wenn man statt Kabel dann sogar nur noch das grottenschlechte HD lose DVB-t sehen kann.

Tolle Einstellung kann ich da nur sagen !
__________________
»»-HD+und CI+gefährden die digitale TV Zukunft. Weg mit HD+ !-««

»»-Missionar der HD+ Hater-Fraktion-«« by ApollonDC
»»-MiB-«« ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 13:30   #111 (permalink)
Gold Member
 
Registriert seit: 08.2009
Beiträge: 1.321
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von »»-MiB-«« Beitrag anzeigen
Must Carry gilt NICHT für Zahlungverweigerer, die ö.r. haben da schon Prozesse verloren als sie nciht mehr zahlen wollten.
Das werden dann ggf. die Gerichte entscheiden, die ARD sieht diesen Punkt jedoch so:

ARD Digital - Digitales Fernsehen der ARD - Digitalfernsehen - Digital TV - Kabel
joegillis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 13:31   #112 (permalink)
Institution
 
Benutzerbild von »»-MiB-««
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: - Die MACHT am Rhein ! - Leverkusen
Beiträge: 18.295
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von Mangels Beitrag anzeigen
@MiB:
Und in den USA gibt es deutlich mehr Kabelfernsehen als Sat. Und so ziemlich alles alles ist kostenpflichtig.
Was sollen immer diese Vergleiche mit anderen Ländern?
Es geht nicht um die Schweiz, Belgien oder die Niederlande. Es geht um Deutschland.
...
Wer kam denn mit dem Vergleich an in anderen Länder würden die Kabelanbieter auch keine Einspeiseentgelte erhalten ?
Ich war das bestimmt nicht !

Zitat:
Zitat von joegillis Beitrag anzeigen
Das werden dann ggf. die Gerichte entscheiden, die ARD sieht diesen Punkt jedoch so:
ARD Digital - Digitales Fernsehen der ARD - Digitalfernsehen - Digital TV - Kabel
Das ist sogar bei einem ö.r. Must Carry Radiosender schon einmal geschehen und da wurden die ö.r. Sender zur Zahlung verdonnert !
__________________
»»-HD+und CI+gefährden die digitale TV Zukunft. Weg mit HD+ !-««

»»-Missionar der HD+ Hater-Fraktion-«« by ApollonDC

Geändert von »»-MiB-«« (03.07.2012 um 13:49 Uhr)
»»-MiB-«« ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 14:01   #113 (permalink)
Lexikon
 
Benutzerbild von Gorcon
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Schwerin
Beiträge: 89.918
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von »»-MiB-«« Beitrag anzeigen
omg wie oft denn noch ?
Es geht die ö.r. Sender NICHTS, aber auch GAR NICHTS an mit wem der TV Zuschauer Verträge abschließt !
Habe ich vielleicht deswegen GEZ Rabatt bekommen ?
So oft bis es Dir aus dem Hals hängt und Du es endlich begreifst! Wie Du Deine Programme empfängst geht den ÖR wirklich nichts an und daher brauchen die auch nicht für die Kabeleinspeisung zahlen, warum auch die Kabelbetreiber bekommen ja ihr Geld trotzdem (jetzt eben nicht mehr aus zwei Taschen).
Und Nein die GEZ hat damit nichts zu tun. denn dann müsste ich ja auch Rabatt bekommewn falls ich per DVB-T empfangen will da aber nur einen Bruchteil von Sendern bekomme. Siehst Du!
Max Orlok hat sich bedankt.
__________________
Coolstream HD1, Coolstream NEO
Gorcon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 14:07   #114 (permalink)
Platin Member
 
Registriert seit: 11.2008
Beiträge: 2.076
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

@MiB

Also, so langsam glaube ich, ich kann deine Gedankengänge nachvollziehen. Ich fass das mal zusammen, wie ich dich verstehe:

1. Der TV-Zuschauer zahlt GEZ (egal welche Plattform er nutzt)
2. Mit dem Geld finanzieren die ÖR u.a.die Einspeisung über Sat und Kabel
3. Die bevorstehende Einstellung der Zahlung an die KNB wirft folgende Fragen auf :
a) Warum zahlt der Kabelkunde GEZ dann überhaupt noch?
b) Wieso muss der Kabelkunde für Sat mitbezahlen, während er im Vergleich selbst so gut wie keine Gegenleistung erhält?

(ich habe bewusst ausgelassen, dass mit der GEZ u.a. auch der interne Betrieb der Sender bezahlt wird- aber das zahlen sowohl Sat als auch Kabelkunden)

Es stimmt, das Vertragsverhältnis Kabelkunde und Netzbetreiber hat die Sender erst einmal nicht zu interessieren, weil es eben eigene Blödheit oder einfach nur dumm gelaufen ist, wenn man Kabelkunde ist.

Das sollte dann aber nicht bedeuten, dass der Kabelkunde im Ernstfall auf die ÖR verzichten muss, nur weil diese die gezahlten GEZ-Gebühren der Kabelkunden anderweitig nutzen, als diese dazu zu verwenden, dass die ÖR auch vollständig im Kabel verfügbar sind. Als Rechtfertigung wird dann auf ein Vertragsverhältnis verwiesen, an dem die ÖR gar nicht beteiligt sind und somit auch keinen Anspruch erheben können.

Ja, das kann man tatsächlich auch so sehen. Und eventuell muss man es auch so sehen.
Mangels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 14:23   #115 (permalink)
Talk-König
 
Benutzerbild von liebe_jung
 
Registriert seit: 05.2008
Beiträge: 6.966
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von »»-MiB-«« Beitrag anzeigen
...Das hat ja bisher auch jeder akzeptiert wie auch die Einspeiseentgelte
Jetzt kommen hier aber einige , vorrangig SAT Zuschauer die aus ihrer egoistischen Sichtweise GEZ Zahlungen an Astra für sich alleine beanspruchen wollen !...
Unsinn!

Das würde nämlich auch bedeuten, dass hier SAT-Zuschauer sagen kein Geld mehr für den Betrieb von DVB-T!
Habe ich hier aber noch nicht gelesen!

Zitat:
Man muß zahlen , ohne Gerät und ohne Möglichkeit zum TV Empfang !
SO und nicht anders sieht es ab dem nächsten Jahr aus !
UNSINN!

Wie Du bereits hier mehrfach geschrieben hast, hast Du die Möglichkeit die ÖR per DVB-T zu empfangen. Also nichts da mit "ohne Möglichkeit zum TV Empfang"!
Der DVB-T Empfang "schmeckt" Dir nur nicht, das ist dein Problem!

Nicht destotrotz beruht deine ganze Panik auf pure Annahmen und Spekulationen! Wenn Du nichts besseres mit deiner Zeit anzufangen weisst, als Dich über ungelegte Eier aufzuregen OK, aber vielleicht lässt Du es mal auf dich zukommen und widmest Dich (in meinen Augen) wichtigeren Sachen! ;-)
So abhängig kann man von der blöden Glotze doch gar nicht sein....

Hast Du deinem KNB denn nun geschrieben, dass Du für (spekulativ) weniger Programme im nächsten Jahr auch weniger Kabelgebühren zahlen wirst?
joegillis hat sich bedankt.
liebe_jung ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 14:57   #116 (permalink)
Wasserfall
 
Registriert seit: 09.2004
Beiträge: 7.019
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Ich fasse also nochmal zusammen, egal was »»-MiB-«« sagt.

- Die KNB sind schuld an der misere, da sie 1.) Durch Verschlüsselung der Digitalverbreitung im Kabel Hürden gesetzt haben und 2.) Bei der analogen Abschaltung nicht wenigstens teilweise mitgemacht haben.
- Die ÖR sitzen am längeren Hebel
- Es wäre für beide eine Win-Win Situation wenn analog abgeschaltet wird und digital HD aufgeschaltet wird, selbst wenn kein Geld mehr in irgendeine Richtung fließt

Mit anderen Worten je eher die Grundverschlüsselung fallen gelassen wird, analog ausgedünnt wird und alle ÖR HD aufgeschaltet werden desto besser.

Selbst für die Zuseher. Selbst für »»-MiB-««.

Natürlich muss das ganze auf neuen Verträgen festgehalten werden.
StefanG ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 15:38   #117 (permalink)
Platin Member
 
Registriert seit: 11.2008
Beiträge: 2.076
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von StefanG Beitrag anzeigen
Mit anderen Worten je eher die Grundverschlüsselung fallen gelassen wird, analog ausgedünnt wird und alle ÖR HD aufgeschaltet werden desto besser.
Nicht so ganz. Alleine eine Abschaltung von Analog würde die Sache schon ins Rollen bringen.
Dann würden sich auf einen Schlag viele Leute mit der Problematik Grundverschlüsselung und fehlende Sender (von denen sie bisher ja gar nicht wussten, dass sie ihnen fehlen) auseinandersetzen müssen. Dann dürfte sich da schon etwas bewegen.

Wer allerdings Schuld an der Misere hat, das kann jeder für sich selbst beantworten, wenn er einmal folgendes überlegt:
Welche Frage stelle ich mir als erstes, wenn die ÖR#s nicht mehr im Kabel vertreten sein sollten?
- Warum zahle ich eigentlich Kabelgebühren? - dann wäre wohl der KNB Schuld.
- Warum zahle ich eigentlich GEZ? Dann liegt die Schuld wohl bei den ÖR.

Irgendwie ist es schon eine Art "Patt".
Mangels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 16:05   #118 (permalink)
Talk-König
 
Benutzerbild von rosithal
 
Registriert seit: 08.2011
Ort: Monaco / BY
Beiträge: 6.303
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von »»-MiB-«« Beitrag anzeigen
Streng dein Gehirn an, wenn da noch eine Gehirnzelle wächst dann kommst du von alleine drauf
...ich habe gemeint, dass die Rheinländer grundsätzlich immer gut drauf sind, auch außerhalb des Karnevals, aber anscheinend bist du eine Ausnahme. Mit einer Beleidigung bist du schnell bei der Hand. Führ dich in Zukunft bitte nicht mehr so auf..
__________________
Gruß rosithal

ABO-Verlängerungen v. 01.04. - 15.04.14 > Meine neue Liste >
rosithal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 16:07   #119 (permalink)
Frank Winkel
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von StefanG Beitrag anzeigen
- Die KNB sind schuld an der misere, da sie 1.) Durch Verschlüsselung der Digitalverbreitung im Kabel Hürden gesetzt haben und 2.) Bei der analogen Abschaltung nicht wenigstens teilweise mitgemacht haben.
Genauso ist es. Die Stadtwerke in Neubrandenburg haben bei der analogen Abschaltung teilweise mitgemacht.

Zitat:
Zitat von StefanG Beitrag anzeigen
Mit anderen Worten je eher die Grundverschlüsselung fallen gelassen wird, analog ausgedünnt wird und alle ÖR HD aufgeschaltet werden desto besser
Erst dann wird die Digitalisierung beschleunigt.
StefanG hat sich bedankt.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2012, 09:12   #120 (permalink)
Institution
 
Benutzerbild von »»-MiB-««
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: - Die MACHT am Rhein ! - Leverkusen
Beiträge: 18.295
AW: DLM-Vorsitzender Fuchs: "ARD riskiert Nachteile für Zuschauer"

Zitat:
Zitat von Gorcon Beitrag anzeigen
So oft bis es Dir aus dem Hals hängt und Du es endlich begreifst! Wie Du Deine Programme empfängst geht den ÖR wirklich nichts an und daher brauchen die auch nicht für die Kabeleinspeisung zahlen, warum auch die Kabelbetreiber bekommen ja ihr Geld trotzdem (jetzt eben nicht mehr aus zwei Taschen).
Und Nein die GEZ hat damit nichts zu tun. denn dann müsste ich ja auch Rabatt bekommewn falls ich per DVB-T empfangen will da aber nur einen Bruchteil von Sendern bekomme. Siehst Du!
Ich begreife schon was du da schreibst, zweifel nur an das es rechtmäßig ist das die ö.r. nicht auf dem Hauptübertragungsweg für die Empfangsmöglichkeit zu sorgen haben

Kannst du eventuell mit einem link weiterhelfen wo klar drin steht das deine Aussage so stimmt ?
__________________
»»-HD+und CI+gefährden die digitale TV Zukunft. Weg mit HD+ !-««

»»-Missionar der HD+ Hater-Fraktion-«« by ApollonDC
»»-MiB-«« ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter