Zurück   Startseite > Foren > Aktuell > DF-Newsfeed

Like Tree28x Danke

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 12.06.2012, 14:18   #46 (permalink)
Wasserfall
 
Registriert seit: 09.2004
Beiträge: 7.019
AW: Kabel-Streit: Bundeskartellamt gegen Vorgehen von ARD und ZDF

Zitat:
Zitat von Mangels Beitrag anzeigen
"Wir sind aber in Verhandlungen und es sieht gar nicht so schlecht aus...da könnte in Kürze usw..."
Das obige werden weder ÖR noch KNB sagen.

Probiere es aus.

Denn es sieht sehr sehr sehr schlecht aus momentan zwischen ÖR und KNB.

Wenn sich das einfleischt kann das Jahrelange feindschaft bedeuten, alles auf den Rücken der Zwangsverkabelten zahlenden Zuseher.

Das es soweit gekommen ist sind beide Schuld.

Ich würde sagen 65% die KNB (da man sich ja auch ein bischen an der Analogabschaltung am 1.Mai beteiligen hätte können) und 35% die ÖR (da man ein etwas transparenteren KEF Bericht hätte erstellen können).
StefanG ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 12.06.2012, 14:39   #47 (permalink)
Board Ikone
 
Benutzerbild von Hammerharter
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Hamm
Beiträge: 3.693
AW: Kabel-Streit: Bundeskartellamt gegen Vorgehen von ARD und ZDF

Ganz Mitteleuropa lacht sich schief über die Deutschen Satfuzzies,alles kostenlos unverschlüsselt frei von Himmel
Die Deutschen bezahlen ja die GEZ für die Ösis und die Schweizer mit
__________________
Sky das besondere "ermessen"

Hammerharter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2012, 14:47   #48 (permalink)
Foren-Gott
 
Benutzerbild von Thunderball
 
Registriert seit: 04.2009
Beiträge: 13.691
Dank überreichweiten, verschlüsselungskosteb und co. Macht es füt den deutschen aber keinen unterschied ob man die nachbarn nun mitbezahlt.

Eine verschlüsselung lohnt einfach nicht. Wenn man darüber lachen muss. Nur zu.
__________________
MfG Thunderball

Medienboard Online - Garantiert werbefrei!

inoffizieller DF-Chat bzw: #tv @ meinIRC.DE
Thunderball ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2012, 14:47   #49 (permalink)
Platin Member
 
Registriert seit: 11.2008
Beiträge: 2.076
AW: Kabel-Streit: Bundeskartellamt gegen Vorgehen von ARD und ZDF

Zitat:
Zitat von Hammerharter Beitrag anzeigen
Ganz Mitteleuropa lacht sich schief über die Deutschen Satfuzzies,alles kostenlos unverschlüsselt frei von Himmel
Die Deutschen bezahlen ja die GEZ für die Ösis und die Schweizer mit
Naja, die Freigibigkeit des Deutschen in Europa ist ja allgemein bekannt. Wir geben gerne und fordern nichts zurück. Persönlich hätte ich schon längst zugesehen, dass über Sat verschlüsselt wird.
Aber abgesehen davon frage ich mich, was das mit diesem Thread zu tun hat?
Mangels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2012, 15:35   #50 (permalink)
Senior Member
 
Benutzerbild von Thunder2001
 
Registriert seit: 09.2003
Beiträge: 458
AW: Kabel-Streit: Bundeskartellamt gegen Vorgehen von ARD und ZDF

Ich hoffe, das die Kabefuzzis auf die Nase fallen. Sie bekomen KOSTENLOS Programme von den ÖR gestellt um ihren Kunden das Buchen eines Kabelanschlusses schmackhaft zu machen und heulen jetzt rum wenn sie kein Geld für Einspeisung dieser bekommen. Im Gegensatz zu DVB-T/S wird im Kabelbereich der Kunde zur Kasse gebeten. Warum also auf diesen Übertragungsweg auch noch Geld bezahlen? Ist mir schleierhaft.
__________________
Vu+Solo2/Wavefrontier T55 *** ORF/SKY Full/HD+/KD Home HD
Thunder2001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2012, 15:39   #51 (permalink)
Wasserfall
 
Benutzerbild von tonino85
 
Registriert seit: 05.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 8.271
AW: Kabel-Streit: Bundeskartellamt gegen Vorgehen von ARD und ZDF

Zitat:
Zitat von Thunder2001 Beitrag anzeigen
Ich hoffe, das die Kabefuzzis auf die Nase fallen. Sie bekomen KOSTENLOS Programme von den ÖR gestellt um ihren Kunden das Buchen eines Kabelanschlusses schmackhaft zu machen und heulen jetzt rum wenn sie kein Geld für Einspeisung dieser bekommen. Im Gegensatz zu DVB-T/S wird im Kabelbereich der Kunde zur Kasse gebeten. Warum also auf diesen Übertragungsweg auch noch Geld bezahlen? Ist mir schleierhaft.
Ich verspüre den Drang Homer Simpsons zu zitieren.
tonino85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2012, 15:59   #52 (permalink)
Board Ikone
 
Registriert seit: 02.2002
Ort: Bingen
Beiträge: 3.270
AW: Kabel-Streit: Bundeskartellamt gegen Vorgehen von ARD und ZDF

Die Aufforderung des Kartellamtes an ARD und ZDF, getrennt vorzugehen, ist falsch. Denn schließlich hat der Kabelnetzbetreiber auf seinem Gebiet jeweils ein Monopol. Oder kann sich jemand in seiner Wohnung einen aus zehn Kabelnetzbetreibern frei auswählen? Ein gemeinsames Voirgehen von ARD und ZDF ist also mehr als gerechtfertigt. Notfalls halte ich es auch für völlig legitim, dass sich dieser Allianz auch die Privatsender anschließen. Nur so kann man den Monopolisten, der sich als solcher nicht vermeiden lässt, zum Einlenken bewegen.
StefanG und Harmonia haben sich bedankt.
__________________
Grüße aus Bingen
bolero700813 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2012, 16:07   #53 (permalink)
Board Ikone
 
Benutzerbild von UltimaT!V
 
Registriert seit: 06.2009
Ort: BERL!N
Beiträge: 3.175
AW: Kabel-Streit: Bundeskartellamt gegen Vorgehen von ARD und ZDF

Zitat:
Zitat von StefanG Beitrag anzeigen
Super der Nagel auf den Kopf getroffen.

Und wenn man so nachdenkt, haben es UM & Co. noch nicht mal gemerkt.

Wenn diese es nicht bal merken, kann es zu spät sein.

Ich empfehle diesen KNB, um ein Gegengewicht zu setzen und mitunter ihr eigenes Überleben zu sichern, noch diese Woche die neuen ÖR HD ohne wenn uns aber einfach einzuspeisen.

Alles andere ist für euch KNB tödlich.
Mancher Kunde schein es aber auch nicht zu merken, sonst wären die HD+Zahlen nicht so erschreckend hoch. Es gibt eben für alle und alles einen Markt.

Wenn man Bergluft in Dosen bekäme, selbst die würden einige kaufen.
UltimaT!V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2012, 17:47   #54 (permalink)
Senior Member
 
Registriert seit: 06.2006
Beiträge: 263
AW: Kabel-Streit: Bundeskartellamt gegen Vorgehen von ARD und ZDF

Zitat:
Zitat von bolero700813 Beitrag anzeigen
Die Aufforderung des Kartellamtes an ARD und ZDF, getrennt vorzugehen, ist falsch. Denn schließlich hat der Kabelnetzbetreiber auf seinem Gebiet jeweils ein Monopol. Oder kann sich jemand in seiner Wohnung einen aus zehn Kabelnetzbetreibern frei auswählen? Ein gemeinsames Voirgehen von ARD und ZDF ist also mehr als gerechtfertigt. Notfalls halte ich es auch für völlig legitim, dass sich dieser Allianz auch die Privatsender anschließen. Nur so kann man den Monopolisten, der sich als solcher nicht vermeiden lässt, zum Einlenken bewegen.
Sehe ich auch so.

Komisch dass das Kartellamt zu den beiden Monopolen im Kabel nichts gesagt hat, weil diese ihre Monopolstellung ausnutzen und die Sender nicht einspeisen.
Solaris5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2012, 18:38   #55 (permalink)
Institution
 
Benutzerbild von »»-MiB-««
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: - Die MACHT am Rhein ! - Leverkusen
Beiträge: 18.306
AW: Kabel-Streit: Bundeskartellamt gegen Vorgehen von ARD und ZDF

Zitat:
Zitat von DF-Newsteam Beitrag anzeigen
Das Bundeskartellamt hat sich gegen ein gemeinsames Vorgehen von ARD und ZDF im Streit um die Kabel-Einspeisegebühren ausgesprochen. Die Rundfunkanstalten müssten getrennt mit den Kabelanbietern verhandeln. Ein erster Sieg für die Kabelnetzbetreiber, doch auch die Privatsender scheinen schon die Gebührenrevolution zu planen.

Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen

"Die Kabelkonzerne hielten dagegen, dass auch die Öffentlich-Rechtlichen dank Werbung und GEZ-Gebühren doppelt bezahlt würden."

Typischer Schwachsinn oder absichtlicher Blödsinn den die Kabelanbieter hier wieder verlauten lassen, ganz einfach aus dem Grund das ohne die Werbung die GEZ-Gebühren teurer würden da die ö.r. Sender nicht gewinnorientiert arbeiten.

Im Kabel hingegen zahlt man irgendwie immer doppelt und dreifach

Private Sender im Supermarkt, mit der Kabelgebühr und dann nochmal extra pro Empfangsgerät wenn man sie digital schauen will.

Hier streiten sich 2 Seiten mit vollkommen verpeilten Argumenten denn die ö.r. Sender kassieren auch von Kabelkunden die gleiche GEZ Gebühr wie von den SAT Zuschauern oder sind die damit einverstanden das Kabelzuschauer einen Nachlass bei der GEZ erhalten weil sie die Einspeisegebühren der ö.r. Sender mit der Kabelgebühr übernehmen müssen ?
__________________
»»-HD+und CI+gefährden die digitale TV Zukunft. Weg mit HD+ !-««

»»-Missionar der HD+ Hater-Fraktion-«« by ApollonDC
»»-MiB-«« ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2012, 18:43   #56 (permalink)
Institution
 
Benutzerbild von »»-MiB-««
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: - Die MACHT am Rhein ! - Leverkusen
Beiträge: 18.306
AW: Kabel-Streit: Bundeskartellamt gegen Vorgehen von ARD und ZDF

Zitat:
Zitat von DF-Newsteam Beitrag anzeigen
Das Bundeskartellamt hat sich gegen ein gemeinsames Vorgehen ...

Btw :

Was ist aus dem gemeinsamen Vorgehen der RTL Gruppe und der PRO 7 Gruppe bei der HD+ Plattform geworden ?

Die läßt man munter gemeinsam dort agieren und in einem gemeinsamen Paket Geld einsacken , trotz Free TV Status .

Man sollte zumindest den Sendern verbieten zu behaupten das sie auf dieser Plattform Free TV sind.

Ebenso gestattet das BKartA den beiden großen Privatsendergruppen nach der Sinnlosverschlüsselung bei Unity.media weiterhin ihr Programm zu verschlüsseln und unterstützt somit aktiv die Einführung der nächsten Grundverschlüsselung.
Auch im Kabel erlaubt man diesen Sendergruppen in einem gemeinsamen Pay TV Paket ihr Unwesen zu treiben!

Hier wird doch mit zweierlei Maß gemessen !

Zitat:
Zitat von Trips Beitrag anzeigen
Das ist natürlich eine stichhaltige Begründung, da die einen die Bürger abzocken dürfen die anderen es auch
Und noch dazu eine Begründung die keineswegs der Wahrheit entspricht wie ich oben verdeutlicht habe !

Zitat:
Zitat von Mangels Beitrag anzeigen
Das dürfen sie wohl nicht....
Du meinst sicher wegen dem Must Carry Status.

Aber wie sieht es damit aus wenn jemand dafür nicht zahlt ?

Ich kann mir nicht vorstellen das der dann noch Gültigkeit hat , alle Sender mit diesem Status wären ja sonst bescheuert wenn sie Einspeisegebühren zahlen würden.
Zitat:
Zitat von liebe_jung Beitrag anzeigen
..
Auch wenn ich kein Freund der Kabelgesellschaften bin, so finde ich das hier doch schön gekontert!
Gut gekontert mit komplett falschen Argumenten ?
__________________
»»-HD+und CI+gefährden die digitale TV Zukunft. Weg mit HD+ !-««

»»-Missionar der HD+ Hater-Fraktion-«« by ApollonDC

Geändert von »»-MiB-«« (12.06.2012 um 18:53 Uhr)
»»-MiB-«« ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2012, 19:03   #57 (permalink)
Institution
 
Benutzerbild von »»-MiB-««
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: - Die MACHT am Rhein ! - Leverkusen
Beiträge: 18.306
AW: Kabel-Streit: Bundeskartellamt gegen Vorgehen von ARD und ZDF

Zitat:
Zitat von Hammerharter Beitrag anzeigen
Ganz Mitteleuropa lacht sich schief über die Deutschen Satfuzzies,alles kostenlos unverschlüsselt frei von Himmel
Die Deutschen bezahlen ja die GEZ für die Ösis und die Schweizer mit
Weil es billiger ist als wenn sie die aussperren .
Was hat aber jetzt der ö.r. SAT Empfang mit dem Thema hier zu tun ?

Zitat:
Zitat von Thunder2001 Beitrag anzeigen
Ich hoffe, das die Kabefuzzis auf die Nase fallen. Sie bekomen KOSTENLOS Programme von den ÖR gestellt um ihren Kunden das Buchen eines Kabelanschlusses schmackhaft zu machen und heulen jetzt rum wenn sie kein Geld für Einspeisung dieser bekommen ...
Und was sagst du dazu das sie sogar Sendern wie RTL GELD dafür bezahlen das sie deren Sender einspeisen dürfen und ihre eigenen Kunden mit Restriktionen mälträtieren und diese dafür auch noch pro Empfangsgerät bezahlen müssen ?

Die HD Sender der ö.r. Sender könnte man OHNE Zusatzkosten und OHNE Restriktionen sehen, auf jedem Gerät was man zuhause nutzt und dafür wollen die ö.r. Sender nicht auch noch wie RTL extra bezahlt werden !
__________________
»»-HD+und CI+gefährden die digitale TV Zukunft. Weg mit HD+ !-««

»»-Missionar der HD+ Hater-Fraktion-«« by ApollonDC

Geändert von »»-MiB-«« (12.06.2012 um 19:11 Uhr)
»»-MiB-«« ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2012, 19:04   #58 (permalink)
Platin Member
 
Registriert seit: 11.2008
Beiträge: 2.076
AW: Kabel-Streit: Bundeskartellamt gegen Vorgehen von ARD und ZDF

Zitat:
Zitat von »»-MiB-«« Beitrag anzeigen
Du meinst sicher wegen dem Must Carry Status.
Nee, eher wegen der Sicherstellung der gesetzlichen Grundversorgung.
Mangels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2012, 19:14   #59 (permalink)
Institution
 
Benutzerbild von »»-MiB-««
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: - Die MACHT am Rhein ! - Leverkusen
Beiträge: 18.306
AW: Kabel-Streit: Bundeskartellamt gegen Vorgehen von ARD und ZDF

Die ist doch weiterhin gegeben solange sie digital unverschlüsselt drin sind ?
__________________
»»-HD+und CI+gefährden die digitale TV Zukunft. Weg mit HD+ !-««

»»-Missionar der HD+ Hater-Fraktion-«« by ApollonDC
»»-MiB-«« ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2012, 19:54   #60 (permalink)
Lexikon
 
Registriert seit: 03.2003
Ort: Bundesstadt Bonn
Beiträge: 22.915
AW: Kabel-Streit: Bundeskartellamt gegen Vorgehen von ARD und ZDF

Zitat:
Zitat von Thunder2001 Beitrag anzeigen
Ich hoffe, das die Kabefuzzis auf die Nase fallen. Sie bekomen KOSTENLOS Programme von den ÖR gestellt um ihren Kunden das Buchen eines Kabelanschlusses schmackhaft zu machen und heulen jetzt rum wenn sie kein Geld für Einspeisung dieser bekommen. Im Gegensatz zu DVB-T/S wird im Kabelbereich der Kunde zur Kasse gebeten. Warum also auf diesen Übertragungsweg auch noch Geld bezahlen? Ist mir schleierhaft.
... bei der Kabelverbreitung werden ARD und ZDF mittelbar an den Umsätzen der Kabelnetzbetreiber beteiligt. Der Standardsatz beträgt 6% vom Umsatz bzw. 5,5% Umsatz wenn der KNB keine Einspeiseentgelte in Rechnung stellt. Der Mindestbemessungsatz beträgt 5 € pro Kunde und Monat.
Die ÖR-Programme werden keinesfalls kostenlos zur Verfügung gestellt.
Diese Kosten tragen indirekt die GEZ-Zahler.
Bei der Verbreitung via Sat und DVB-T tragen ARD und ZDF anstandslos die entstehenden Kosten.
Bei DVB-T kommt noch hinzu, dass die ARD gleichzeitig Infrastrukturbetreiber ist.

Die KNB kassieren nicht doppelt ab, sondern die Verbreitungskosten werden zum Einen den Sendern und zum anderen den Kabelkunden in Rechnung gestellt. Wenn die Sender ihren Teil nicht mehr zahlen, werden diese Kosten vom Kabelkunden übernommen werden müssen.

Sollten ARD und ZDF wider Erwarten Erfolg haben, wären RTL & Co. die lachenden Dritten. Rundfunkstaatsvertrag und Telekommunikationsgesetz machen's möglich und damit können RTL & Co ihre Erträge steigern ohne dafür großartig einen Finger krumm gemacht zu haben.
__________________
-> Kanalbelegung UnityDigitalTV (Ausbaugebiete)
ACHTUNG !!! Die Verfügbarkeit dieses Beitrags kann zeitlich befristet sein !!!
mischobo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter