Alt 06.05.2012, 18:52   #21 (permalink)
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 733
AW: Welches Notebook?

also die 16:9 sind besser als die 16:10 er?
Katerakt ist offline   Mit Zitat antworten
 
Anzeige
 
News
Alt 06.05.2012, 19:43   #22 (permalink)
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2009
Beiträge: 497
AW: Welches Notebook?

Zitat:
Zitat von Katerakt Beitrag anzeigen
also die 16:9 sind besser als die 16:10 er?
naja, auf dem ersten Blick scheints wohl egal, aber auf dem zweiten merkt man schon den Unterschied. Bei 16 : 9 und 1080 sieht man freilich nicht ganz soviel, als bei einem 16 : 10 mit 1200, denn jede Zeile mehr bringts halt;-) !
Aber bitte bei der ganzen Euphorie nicht vergessen, man sieht wirklich mehr auf dem Schirm, braucht aber dann schon fast ne Brille ;-) !

Gruß Proon
Proon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2012, 21:42   #23 (permalink)
Talk-König
 
Registriert seit: 06.2005
Ort: Prackenbach/Nby. und Auerbach/Opf.
Beiträge: 5.780
AW: Welches Notebook?

Zitat:
Zitat von Proon Beitrag anzeigen
Ein NB hat aber auch den grundsätzlichen Nachteil später kaum etwas verändern zu können. Bis auf ein paar PCMCIA Karten gibt es da kaum etwas.
Auch Notebooks sind modular aufgebaut. Prozessor, Arbeitsspeicher, Festplatte und optische Laufwerke kann man so gut wie immer tauschen.

Bluetooth und WLAN ist meist auch auf einem austauschbarem Modul, bei Gamer-Notebooks sogar auch die Grafikkarte.

Zitat:
Zitat von TV_WW Beitrag anzeigen
Akt. Modelle von Notebooks haben keinen PCMCIA-Slot mehr. Sowas ist mittlerweile ein "ausgestorbener Standard".
PC-Card ist der Nachfolger von PCMIA. Bei Geräten bis 13.3" ist diese Schnittstelle in der Tat oft nicht mehr vorhanden, ab der 15.6" Klasse aber schon.

Zitat:
Zitat von Katerakt Beitrag anzeigen
schwierig ist es ja schon
wie wirken sich die verschiedenen displayauflösungen aus
was nimmt man
16:9 oder 16:10
1600 x 1200 oder x 900 oder 1680 x irgendwas usw.
glare oder non glare
da habe ich ja shcon probleme
brauche ich dual oder quad core 6 oder 8 gb ram?
Also ich würde ein Gerät mit 1366x768 Pixel oder 1920x1080 Pixel Display nehmen. Denn externe Monitore haben ebenfalls diese Auflösungen. Und Fernseher ohnehin. Und es ist schon wesentlich praktischer, wenn man am eingebauten Display und externen Monitor die gleiche Auflösung, oder zumindest das gleiche Verhältnis hat.

Glare oder Non Glare ist ne Ansichtssache. Glaredisplays haben natürlich eine etwas brilliantere Darstellung, aber dafür den Nachteil das sie bei Gegenlicht spiegeln können und man Fingerabdrücke sofort störend sieht. Bei Non Glare ist es natürlich umgekehrt.

Prozessor würde ich sagen: Für Office, Internet, Medienwiedergabe und einfachere Spiele tut es ein Dual-Core Prozessor schon. Für Videobearbeitung ist natürlich ein Quad-Core Prozessor schon von Vorteil.

Was den Arbeitsspeicher betrifft reichen eigentlich 4 GB locker. Die 32-Bit Betriebssysteme können eh nicht mehr Arbeitsspeicher verwalten. Und auch unter den 64 Bit Betriebssystemen reichen 4 GB locker aus.
Martyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2012, 22:26   #24 (permalink)
Foren-Gott
 
Registriert seit: 07.2004
Beiträge: 11.144
AW: Welches Notebook?

Zitat:
Zitat von Martyn
Auch Notebooks sind modular aufgebaut. Prozessor, Arbeitsspeicher, Festplatte und optische Laufwerke kann man so gut wie immer tauschen.
Es gibt einige Notebook-Modelle da kann man den Prozessor nicht tauschen weil dieser fest mit dem Board verlötet ist.
Ein CPU-Upgrade lohnt sich bei Notebooks allerdings nur in wenigen Fällen. Das Problem ist weiterhin dass die CPUs in Notebooks einen anderen Sockel haben verglichen mit den Desktop-CPUs u. diese werden offiziell für den Endverbraucher gar nicht auf dem Markt angeboten.
Was noch dazukommt. Notebooks gelten (juristisch) als "geschlossene Systeme". Ein Tausch von Teilen während der Garantiezeit führt im Gegensatz zu Desktop-Rechnern zum Verlust der Herstellergarantie.

Zitat:
Zitat von Martyn
PC-Card ist der Nachfolger von PCMIA. Bei Geräten bis 13.3" ist diese Schnittstelle in der Tat oft nicht mehr vorhanden, ab der 15.6" Klasse aber schon.
Der akt. Standard nennt sich ExpressCard, weil die Karten per PCI-Express ans System angebunden sind.

Zitat:
Zitat von Martyn
Prozessor würde ich sagen: Für Office, Internet, Medienwiedergabe und einfachere Spiele tut es ein Dual-Core Prozessor schon.
Ja, reicht für solche Dinge vollkommen.

Zitat:
Zitat von Martyn
Für Videobearbeitung ist natürlich ein Quad-Core Prozessor schon von Vorteil.
Videobearbeitung würde ich mit einem Notebook überhaupt nicht machen. Quad-Cores verbraten einfach noch zuviel Energie in Wärme in Notebooks.

Zitat:
Zitat von Martyn
Was den Arbeitsspeicher betrifft reichen eigentlich 4 GB locker.
Zustimmung meinerseits.
TV_WW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2012, 08:02   #25 (permalink)
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 733
AW: Welches Notebook?

es gibt ja schon von den darstellungen her eine menge auflösungen
Katerakt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2012, 10:13   #26 (permalink)
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2009
Beiträge: 497
AW: Welches Notebook?

Zitat:
Zitat von TV_WW Beitrag anzeigen
Es gibt einige Notebook-Modelle da kann man den Prozessor nicht tauschen weil dieser fest mit dem Board verlötet ist.
Ein CPU-Upgrade lohnt sich bei Notebooks allerdings nur in wenigen Fällen. Das Problem ist weiterhin dass die CPUs in Notebooks einen anderen Sockel haben verglichen mit den Desktop-CPUs u. diese werden offiziell für den Endverbraucher gar nicht auf dem Markt angeboten.
Was noch dazukommt. Notebooks gelten (juristisch) als "geschlossene Systeme". Ein Tausch von Teilen während der Garantiezeit führt im Gegensatz zu Desktop-Rechnern zum Verlust der Herstellergarantie.
das ist ein Fakt, den man unbedingt beachten sollte! Erweitern im eigentlichen Sinne scheidet bei NBs aus und wer bei einem Grafikfehler sein NB-MB schon mal "nachgebacken" hat, weiß gewiß wovon ich rede ;-)
Ein NB mag ja durchaus nützlich sein, aber für ernsthafte Arbeit bietet es halt zu wenig Ressourcen und wie gesagt, es ist kaum erweiterbar. Die äußeren Umstände entscheiden aber im Einzelfall, ob so ein NB sinnvoll einsetzbar ist, denn bei manchen Usern soll ja wohl auch der Preis ne Rolle spielen ;-). Außerdem möchte ich das NB sehen, wo eine GTX 690 Grafik werkelt ...

Gruß Proon
Proon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2012, 22:30   #27 (permalink)
Talk-König
 
Registriert seit: 06.2005
Ort: Prackenbach/Nby. und Auerbach/Opf.
Beiträge: 5.780
AW: Welches Notebook?

Das Garantieproblem halte ich aber für vernachlässigbar.

Denn wenn einem schon die Leistung in wenigen Monaten nicht mehr reicht, hat man definitiv einen Fehlkauf getätigt. Und nach längerer Zeit hat sich das mit der Garantie eh erledigt.

Und Leistungsmässig reicht heute ein Notebook heute sicher auch für ernsthafte Arbeit aus. Mein Desktop hat ja auch nur einen Intel Core2 Quad Q9300 Prozessor und Intel G31 Chipsatz Grafikchip. Diese Leistung bekommt man heutzutage auch problemlos mit einem Notebook.
Martyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2012, 23:57   #28 (permalink)
Foren-Gott
 
Registriert seit: 07.2004
Beiträge: 11.144
AW: Welches Notebook?

Die Verarbeitungsleistung dürfte weniger ein Problem darstellen. Das Problem lautet hier eindeutig: Qualitativ hochwertiges Display als wichtigen Punkt auf der Liste mit der Wunschausstattung.

Leider kann ich hierbei nicht weiterhelfen.
TV_WW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2012, 23:07   #29 (permalink)
Wasserfall
 
Registriert seit: 10.2002
Ort: Kyffhäuserkreis
Beiträge: 7.717
AW: Welches Notebook?

Zitat:
Zitat von TV_WW Beitrag anzeigen
Notebooks gelten (juristisch) als "geschlossene Systeme".
Würde ein NB tatsächlich als geschlossenes System gelten, dürfte man nicht mal den Arbeitsspeicher oder die Festplatte anfassen. Dem ist aber nicht so.
HarryPotter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2012, 09:44   #30 (permalink)
Moderator
 
Registriert seit: 11.2001
Ort: Geldspeicherstadt
Beiträge: 22.638
AW: Welches Notebook?

Zitat:
Zitat von TV_WW Beitrag anzeigen
Ein Tausch von Teilen während der Garantiezeit führt im Gegensatz zu Desktop-Rechnern zum Verlust der Herstellergarantie.
Die gesetzliche Gewährleistung ist davon nicht betroffen.
__________________
Um Missverständnissen vorzubeugen, bitte diesen Beitrag nicht interpretieren und im jeweiligen Kontext betrachten. Im Zweifelsfall bitte nachfragen.
Gag Halfrunt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2
© Auerbach Verlag, Leipzig
Twitter