Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.05.2012, 11:06   #27 (permalink)
i2x
Senior Member
 
Registriert seit: 06.2006
Ort: München
Beiträge: 441
AW: Astra 19.2, 23.5 und 28.2 mit Kathrein CAS90

Zitat:
Zitat von voller75 Beitrag anzeigen
... muss der LNB für 28,2° um satte 13 mm höher stehen.
Ist dann dies "die berühmte-mit Unterlegscheiben unterfütterte
LNB-Trägerschiene"?
Das die ZAS90 mit an Bord ist, war nicht geplant-purer Zufall.
Ursprünglich wollte ich noch 2-4 Kerben in die Schiene schnitzen...
den passenden Fred dazu habe ich gelesen. Werde aber wie gesagt die 2 Nocken
im LNB-Klemmschuh wegfeilen, um einfaches Verschieben/Einmessen zu ermöglichen.
[...]
der UAS?
Falls das nicht eh schon so geplant ist - ich würde an Deiner Stelle 28E in die Zentralposition montieren, und zwar höhergesetzt, wie von Dipol beschrieben, und damit die Antenne perfekt auf 28,2° ausrichten, mit Hinsicht auf Astra 2F/2E im nächsten Jahr, sehr wahrscheinlich müssen dann alle Empfangsresourcen ausgeschöpft werden.

Dann den LNB für 23,5E bestücken und verschieben bis zum Optimum. Wenn Du mit dem LNB in der Hand mit der Höhe ein wenig spielst, sollte die Empfangsqualität auf gleicher Höhe zum anderen LNB nachlassen.

Es gibt eine Alternative und garantiefreundliche Alternative zum Feilen am LNB-Schuh: Einen passenden Streifen aus einem Blech (Aluminium!) herausschneiden, zurecht feilen und damit die Vertiefung auffüllen, so dass eine plane Oberfläche entsteht; ggf. mit zwei winzigen Tropfen Sekundenkleber fixieren. Hab ich bei mir so gemacht für den 13E LNB, der schon etwas außerhalb des Schienenendes hängen muss.
__________________
TDS 110 + Powertech DG-380: ca. 50E - 30W
CAS120 + Dipols "Boomerang" MFH: [39/33/31,5/]28/26(Z)/[23,5/21,6/]19,2[/16]13E
i2x ist offline   Mit Zitat antworten