Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.09.2011, 06:33   #63 (permalink)
radio.burg
Silber Member
 
Registriert seit: 11.2009
Beiträge: 811
AW: Empfangsgeräte (außer Autoradios) für DAB/DAB+/DMB

Zitat:
Zitat von Badula82 Beitrag anzeigen
DRM ist doch offiziell beerdigt worden. Da wird nichts mehr kommen. Deswegen gibts ja auch nirgends Geräte, die das empfangen können. (Außer vielleicht das Pappradio, Startseite )
Die Amateurfunker sind auch noch da..

Zitat:
Großes Potenzial
Als Radiohörer wünscht man sich natürlich auch ein paar Rundfunkbänder im Hörangebot der WebSDRs. Doch sind Rundfunkbänder breiter und mit dem Limit von 192 Kilobit-Sichtbreite schwieriger online darstellbar. Ein weiteres Limit der Technik ist die Bereitstellung von Internetbandbreite. Die Anwendung der Webseite, die Bedienbefehle jedes einzelnen Benutzers und die Audioausgabe müssen per IP-Netz bewegt werden. Das summiert sich dann auf etwa 200 Kilobit im Up- und Downstream. Die Anlage in Enschede schaffte über 130 simultane Benutzer. Letztlich ist eine solchen Anbindung nur in städtischen Gefilden zu bekommen, funktechnisch hingegen wäre ein ganz abgelegener Empfangsstandort ohne menschengemachte Störeinflüsse natürlich optimal. Beides bekommt man nicht unter einen Hut.
Trotzdem, verglichen mit dem Störpegel bei mir zu Hause, ist der WebSDR ein virtueller Funkurlaub. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis das DRM-Konsortium zeigt, wie gut die digitale Kurzwelle funktionieren kann oder Hörerklubs ihren Mitgliedern eine exklusive Empfangsanlage ins Internet stellen, von der einzelne Hörer bisher allenfalls träumen konnten.
Einfach ausprobieren
Wer nun Lust hat, einmal in die Welt des Amateurfunks hineinzuhören, dem sei die Webseite www.websdr.org wärmstens empfohlen. 22 Empfänger warten dort auf Benutzer. Einen kleinen Bedientipp für schnellere Hörerfolge haben wir noch: Um die Aussendungen in Telefonie, also Sprache zu hören, wählt man unter 10 MHz die Betriebsart LSB aus, über 10 MHz USB. Die Abstimmung erfordert etwas Feingefühl bis aus dem quäckigen Geräuschen eine klare Sprachdarstellung wird. Der Anfang der Amateurfunkbänder ist jeweils dem Tastfunk (Morsen) vorbehalten.
__________________
radio.burg/ Soldatensender
radio.burg ist offline   Mit Zitat antworten