Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.01.2011, 09:28   #1 (permalink)
ESTARTU
Neuling
 
Registriert seit: 01.2011
Beiträge: 7
Rotes Gesicht Ist nun die DVB-T Dachantenne defekt?

Hallo Community,

ich empfange über eine Dachantenne mit integriertem Verstärker DVB-T Fernsehen im Westerwald.
Diese wird mit Spannung über eine Stromeinspeiseweiche von axing versorgt. Dahinter war ein Verstärker von Wittenberg, dessen Signal über einen 6-fach Verteiler sternförmig in unserem Haus verteilt wurde.
Jetzt bekam ich sehr günstig einen axing Verstärker, den ich natürlich einbauen wollte. Nachdem ich alle Kabel verbunden und das Teil mit Spannung versorgt hatte war kein Signal mehr da. Auch der Wechsel zurück zum Wittenberg Verstärker brachte keinen Unterschied.
Vermutlich habe ich die Rückkanalverstärkung nicht komplett gedämpft (20dB Verstärkung, 20dB Dämpfung). Erst dachte ich das Einspeisenetzteil wäre flöten gegangen aber nach einem Austausch konnte ich immernoch kein Fernsehbild empfangen.
Wenn der Verstärker aktiv ist, zeigt der DVB-T Receiver zwar eine Signalstärke aber keine Signalqualität und das auf allen Kanälen.

Jetzt zu des Pudels Kern:
Kann es sein, dass ich mit dem verstärkten Rückkanalsignal meine Antenne (respektive den integrierten Verstärker) abgeschossen habe?
ESTARTU ist offline   Mit Zitat antworten