Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.03.2010, 11:31   #43 (permalink)
fleo
Neuling
 
Registriert seit: 03.2010
Beiträge: 1
AW: Comag SL 100 und USB Festplatte

Hallo,

ich lese hier schon eine Weile mit und will nun auch mal meine Erfahrungen mit dem SL100HD und angeschlossener Festplatte mitteilen. Ich hatte erst einen 8 GB Stick (Kingston) und jetzt eine 2,5" Samsung Platte (120 GB, HM 121C mit Icy-Box) dran. Das generelle Problem ist: das ganze ist sehr unzuverlässig. Mal läuft es, dann aber sehr häufig wieder nicht. Das geht schon beim Erkennen des Gerätes los. Ich schalte die ganze Anlage meist per Steckerleiste mit Schalter ein, danach erkennt der Comag (fast) nie, das ein Gerät am USB-Bus dran hängt. USB raus und wieder rein, dann wird das Gerät (meist) erkannt. Beim USB-Stick war es dann häufig so, das angeblich zu wenig Platz für die Aufnahme war oder die Geschwindigkeit zum Aufnehmen (auch bei SD-Sendern) zu langsam. Stick rausgezogen und wieder reingesteckt, dann ging es (manchmal). Nun habe ich die Festplatte und dachte mir eigentlich, nun muß es doch klappen. Aber Pustekuchen! Die Festplatte wird auch häufig nicht erkannt, wieder rausziehen und reinstecken, dann wird sie erkannt. Wenn man dann aber aufnehmen will, kommt manchmal der Fehler: 'Fehler beim Schreiben auf USB-Bus'. Das hatte ich kürzlich, da wollte ich 'Fluch der Karibik' aufnehmen und 'Tatort' schauen. Ich merke nur am Receiver, das er sich ausgeschaltet hat. Umgeschaltet auf den Receiver, auf Aufnahme gedrückt, kommt die Fehlermeldung wie oben. Die Platte rausgezogen und wieder reingesteckt, auf Aufnahme gedrückt und er nimmt auf. Aber nun kommt der Clou: gestern wollte ich mir das anschauen, die ersten 6 Minuten sind ok, dann stoppt der Comag bei der Wiedergabe (immer genau an derselben Stelle) und geht ins Menü! Ich habe es auchmal zum Testen auf den Stick überspielt mit dem gleichen Effekt. Ich kann die Aufnahme aber mit dem TS-Doktor am PC umwandeln und dort anschauen, da ist an dieser Stelle nichts zu bemerken.

Also, so ist das Gerät zum Aufnehmen kaum zu gebrauchen! Ansonsten bin ich relativ zufrieden, die Bildqualität ist ok. Am Anfang hatte ich massive Klötzchenbildung bei HDTV, das hat sich mittlerweile quasi von selbst (fast) gegeben. Ab und zu habe ich beim Umschalten verzerrten Ton, das gibt sich meist beim Hin- und Herschalten. Ach so: ich habe noch die originale Firmware (E166) drauf. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder einen Tipp?

Schöne Grüße von Frank.
fleo ist offline   Mit Zitat antworten