Thema: Radio ab 2010
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.10.2007, 23:33   #45 (permalink)
Griga
Silber Member
 
Registriert seit: 12.2005
Beiträge: 646
AW: Radio ab 2010

Zitat:
Da werde ich überhaupt nicht neidisch. Einen DVB-T-Kanal kann man nicht teilen. Du schreibst selber nur von 48 Radioprogrammen pro Kanal. Über DAB+ wären 100 Programme möglich.
@Dave1980: Da hast du etwas gründlich missverstanden. AAC in der beim norwegischen DVB-T verwendeten Form kann (theoretisch) bis zu 48 Tonspuren pro Audio-Stream (nicht Radioprogramme pro Transponder) handhaben. Das heißt konkret, mit dem verwendeten System lässt sich das gleiche erreichen, was hierzulande ansatzweise bei Radiosendern via Satellit mit paralleler AC3-Ausstrahlung probiert wird: Mehrkanal-Sound. Rundum-Klang. Lautsprecher in der Mitte, vorne, hinten, rechts, links, plus Subwoofer. Und noch ein paar mehr, falls nötig. Alles klar?

Genutzt wird das zur Zeit nicht, ist aber eine Zukunftsoption, ohne dass ein anderes / weiteres Audioformat verwendet werden muss. Die norwegischen Radio-Streams sind in dem mir vorliegenden Sample mit 64 kbit/s kodiert und erreichen damit eine durchaus anständige Qualität, da die moderne AAC HE-Variante noch ein ganzes Stück effizienter ist als das klassische AAC. Theoretisch könnte man auf einem norwegischen DVB-T-Transponder über 300 solcher Radiosender unterbringen.

Also kannst auch du ruhig etwas neidisch werden...

Geändert von Griga (24.10.2007 um 23:39 Uhr)
Griga ist offline   Mit Zitat antworten