Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.12.2006, 18:16   #12 (permalink)
kinofreak
Foren-Gott
 
Benutzerbild von kinofreak
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: Ostbayern
Beiträge: 10.624
AW: Schlechtester Film den ihr je gesehen habt?

Zitat:
Zitat von Course
Bei beiden Filmen habe ich mich wirklich geärgert, die Zeit nicht besser genutzt zu haben.
Bei TDAT habe ich noch einige komplett unrealistische Szenen und Vorkommnisse in Erinnerung:

- ganz NYC ist vereist bzw. unter Wasser, aber man kann noch problemlos per Münztelefon telefonieren
- riesige Glasfronten der Bibliothek sind zerstört, aber sie bleibt ein warmer Zufluchtsort

Gerade bei amerikanischen Filmen ist man an solche Widersprüche gegen die Naturgesetze gewöhnt. Wenn es aber zu viele werden, kann man den Film aber in die Tonne treten.
aber wenigstens intressant gemacht! grundsätzlich hast du recht, mich hat das aber bei the day after nicht so gestört wie dich jetzt! blöd fand ich aber diese eisszene, wo sie dann grad noch in diesen einen beheizten raum flüchten konnten!

@Major König
ich hab mir schon gedacht das dir diese filme mehr liegen und er hat ja auch erfolg! ich kanns nicht nachvollziehen! die Insel ist ja mehr oder weniger ein Remake von "Flucht ins 23. Jahrhundert" und der film beginnt ja auch vielversprechend, aber dann....

Pearl Harbour wäre so ein wichtiges Thema gewesen, und wurde so kläglich verschenkt! ich erinnere bloß an den koch der sich dann an diese Mg setzte! oder an den ganzen liebesdudlerei! ich kann dem nichts abgewinnen! warum ich damals Armageddon schlecht fand, weiß ich gar ncith mehr! ich weiß nur: nie wieder!!!!
__________________
Sat: Technisat Digit S1
TV: Panasonic Viera TX-P42GW30S
BD: Panasonic DMP-BD75
MP: Popcornhour A210 Media-Player

Geändert von kinofreak (28.12.2006 um 18:19 Uhr)
kinofreak ist offline   Mit Zitat antworten